Daytrading Demokonto 2021

Bestes Daytrading Broker Demokonto

Bei vielen Daytrading Brokern erhalten angehende Trader die Möglichkeit, sich kostenlos für ein Daytrading-Demokonto anzumelden, bevor sie ein Live-Konto eröffnen und mit echtem Geld handeln. Mithilfe der Demo können sich die Händler zum einen mit der Handelsoberfläche des Brokers vertraut machen. Zum anderen ist es möglich, in einem Daytrader Demokonto ohne Risiko die eigene Handelsstrategie zu testen. Welche Daytrading Broker ein Testkonto anbieten und welches Daytrading-Broker-Demokonto empfehlenswert ist, erfahren Sie nachfolgend.

Weiterlesen
Forex
CFD
ETF
Krypto
Aktien
Futures
Bewertung
99/100
Mindest­einzahlung
250€
Einlagen­sicherung
50000€
Maximaler Hebel
1:400
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Custom
Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
99/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Web
BDSwiss Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
$200
Einlagen­sicherung
$20000
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
Custom
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
10€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:300
Trading Plattformen
Android
iOS
Custom
IQ Option Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
£85000
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
Web
Plus500 Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
99/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
50000€
Handels­kosten
-
Mini­kontrakte
ja
Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
£50000
Handels­kosten
-
Mini­kontrakte
ja
Agora direct Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
100000€
Handels­kosten
-
Mini­kontrakte
nein
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
$20000
Handels­kosten
-
Mini­kontrakte
ja
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
92/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
£85000
Handels­kosten
-
Mini­kontrakte
ja
Plus500 Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
98/100
Order­gebühr Inland
-
Licence
CBI - Central Bank of Ireland
Bietet Sparpläne
nein
Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Order­gebühr Inland
-
Licence
CySEC - Cyprus Securities and Exchange Commission
Bietet Sparpläne
nein
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Order­gebühr Inland
-
Licence
FCA - Financial Conduct Authority
Bietet Sparpläne
nein
XTB Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Order­gebühr Inland
-
Licence
-
Bietet Sparpläne
nein
1822direkt Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Order­gebühr Inland
-
Licence
-
Bietet Sparpläne
nein
DKB Broker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
99/100
Mindest­einzahlung
250€
Einlagen­sicherung
50000€
Anzahl Währungen
60
BTC/USD Spread
0,35 %
Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
20000€
Anzahl Währungen
50
BTC/USD Spread
1
BDSwiss Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Mindest­einzahlung
$200
Einlagen­sicherung
$20000
Anzahl Währungen
94
BTC/USD Spread
1
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
£85000
Anzahl Währungen
12
BTC/USD Spread
0,8
Plus500 Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
20000€
Anzahl Währungen
2
BTC/USD Spread
1
Dukascopy Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
99/100
Order­gebühr Inland
0.13%
Order­gebühr Inter­national
0.13%
Einlagen­sicherung
-
Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Order­gebühr Inland
-
Order­gebühr Inter­national
-
Einlagen­sicherung
100000€
Smartbroker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Order­gebühr Inland
0.09%
Order­gebühr Inter­national
0.09%
Einlagen­sicherung
$20000
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
96/100
Order­gebühr Inland
0.14%
Order­gebühr Inter­national
-
Einlagen­sicherung
$30000000
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Order­gebühr Inland
-
Order­gebühr Inter­national
-
Einlagen­sicherung
100000€
1822direkt Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
97/100
Kontrakt­gebühr
1.9€
Kontraktgröße
-
Bietet Demokonten
-
Agora direct Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Kontrakt­gebühr
-
Kontraktgröße
-
Bietet Demokonten
-
FXFlat Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
81/100
Kontrakt­gebühr
-
Kontraktgröße
-
Bietet Demokonten
-
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter

Wer sollte ein Daytrading-Demokonto nutzen?

Ein Daytrader Demokonto hat verschiedene Zielsetzungen. Wenn Sie bereits über Daytrading-Erfahrungen verfügen, können Sie mithilfe der Demo sämtliche Funktionen der Software ausführlich testen und diese mit der bisherigen Handelssoftware vergleichen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, beliebige Handelsstrategien zu testen und zu verbessern. Diese Möglichkeit wird auch gern von Händlern genutzt, die selbsttätig vollautomatische Handelssysteme entwickeln.

Als Einsteiger können Sie mit einem Daytrading-Demokonto die ersten Schritte in diesem Bereich unternehmen. Geben Sie Ihre ersten Trades auf, probieren Sie die Chartfunktionen aus, lernen Sie die Berechnungsweise von Gewinn/Verlust und Margin. Daneben haben Sie Zeit, die Software in Ihrem Daytrading-Broker-Demokonto nach Ihren individuellen Bedürfnissen einzurichten.

Die Top 5 Eigenschaften einer guten Daytrading-Demo

Ein gutes Daytrader Demokonto sollte sich vor allem durch die folgenden fünf Eigenschaften auszeichnen:

  1. Das Daytrader Demokonto sollte auf Dauer kostenlos sein. Zwar werben viele Broker damit, dass sie ein Daytrading-Demokonto kostenlos zur Verfügung stellen. Jedoch sind einige Testkonten nur zeitlich beschränkt kostenfrei nutzbar. Nach Ablauf der Frist – zum Beispiel nach 30 Tagen – erwarten einige Anbieter, dass die Nutzer entweder ein Echtgeld-Konto eröffnen oder eine geringe Gebühr für die weitere Nutzung der Demo zahlen.
  1. Das Daytrading-Broker-Demokonto sollte die echten Live-Börsenkurse nutzen. Nur wenige Broker stellen tatsächlich die echten Live-Börsenkurse zur Verfügung. Viele verwenden „historische Kurse“ in den Demokonten. Dabei kann es sich um relativ aktuelle Kurse handeln, die mit einer Stunde Verspätung übertragen werden, oder auch um Kurse aus dem letzten Jahr. Besser ist es jedoch, wenn die echten Live-Börsenkurse verwendet werden, da nur so ein authentisches Trading-Erlebnis gewährleistet werden kann.
  1. Das Daytrading-Demokonto sollte die tatsächlich anfallenden Gebühren des Brokers berücksichtigen. Damit sich Trader auf den Handel mit echtem Geld vorbereiten können, ist es wichtig, dass bereits im Daytrader-Demokonto die tatsächlichen Gebühren berücksichtigt werden. Nur so können die Nutzer erkennen, ob sie mit einem Trade auch beim Echtgeld-Handel einen Gewinn erzielt hätten.
  1. Das Daytrading-Broker-Demokonto sollte den Zugriff auf sämtliche Features ermöglichen. Neben den Handelsgebühren spielt auch die Nutzung der Handelsplattform eine wichtige Rolle. Bereits im Probe-Trading sollten die Trader möglichst auf alle Tools und Indikatoren zugreifen können, um deren Nutzen und Funktion kennenzulernen.
  1. Das Daytrader Demokonto sollte den vollen Service des Brokers bieten. Zum Servicepaket eines Daytrading Brokers gehören nicht nur die handelbaren Produkte und die Handelsplattform, sondern auch der Kundensupport. Vor allem Einsteiger sind darauf angewiesen, dass sie bei auftretenden Problemen oder Fragen auf einen kompetenten Ansprechpartner zurückgreifen können. Bei einem guten Online-Broker erreichen die Kunden mindestens zu den handelsüblichen Zeiten gut geschulte Servicemitarbeiter.

Daytrading-Demokonto-Empfehlungen: Die beste Daytrading Demo

Welches Daytrading Demokonto für Sie geeignet ist, hängt von Ihrer Zielsetzung ab. Wenn Sie bereits länger traden, dann werden Sie sich vermutlich eher für die Kursstellung des Brokers und die erweiterten Funktionen der Software interessieren. Einsteiger können das Daytrading-Broker-Demokonto nutzen, um die Darstellung der wichtigsten Kennzahlen (Margin, Gewinn/Verlust etc.) zu verstehen und einige Trades ausführen. Sie sollten sich eine Strategie überlegen (wann kaufen und verkaufen, wie viel Geld pro Trade usw.) und diese direkt ausprobieren. Anfangs werden sich dabei sicher Fehler einschleichen. Aber auch dafür ist das Daytrader-Demokonto da – um Fehler zu erkennen und zu beheben.

Ein gutes Daytrader-Demokonto ermöglicht Ihnen das Probieren der Grundfunktionen, solange, bis die Handgriffe sitzen. Sie können neue Order aufgeben, Order streichen, Positionen schließen. All diese Funktionen müssen Sie im echten Trading beherrschen. Probieren Sie es aus. Ihre beste Daytrading-Demo finden Sie bei Bestbrokerreviews.com!

So testen unsere Experten die Daytrading-Broker-Demokonten

Ob Aktiendepot-Demokonto, Daytrading Demokonto oder ETF-Demokonto – unsere Experten testen für Sie sämtliche Testkonten, die die verschiedenen Online-Broker bereitstellen. Dabei achten sie vor allem auf die folgenden Merkmale:

1. Unbefristet und kostenlos

Ein Top Daytrader Demokonto ist unbefristet und kostenlos nutzbar.

2. Ähnlichkeit mit dem Produktangebot

Um den Tradern ein möglichst authentisches Handelserlebnis zu bieten, ermöglichen gute Daytrading Broker ihren Kunden den Zugriff auf alle Handelsprodukte.

3. Alle Funktionen der Handelsplattform verfügbar

Gleiches gilt auch für die Tools und Indikatoren, die die Trader auf der Handelsplattform für ihr Trading einsetzen können.

4. Freundlicher, kompetenter Support

Für Fragen und Probleme sollte den Kunden bereits in der Testphase ein Team von erfahrenen Servicemitarbeitern zur Verfügung stehen, die sie kompetent beraten.

5. Regulierter Daytrading-Demokonto-Anbieter

Trader sollten ausschließlich bei regulierten Daytrading Brokern ein Demokonto eröffnen. In unserem Test achten wir darauf, dass es sich um einen lizenzierten Anbieter handelt.

Den richtigen Daytrading-Demokonto-Anbieter für Sie finden

„Daytrading Broker Demokonto“ heißt, dass Sie mit der echten Handelssoftware und virtuellem Geld das Daytrading testen können. In der Regel bietet ein Broker sein Daytrading-Demokonto gebührenfrei an. Die Anmeldung für ein Daytrader Demokonto erfolgt online und erfordert nur wenige Schritte. Üblicherweise dauert es nur wenige Minuten, bis Sie – nach einer kurzen Registrierung – auf Ihr Daytrading-Broker-Demokonto zugreifen können. Anders als bei der Eröffnung eines Echtgeld-Kontos müssen Sie sich bei einem Testkonto nicht verifizieren oder Geld einzahlen. Allerdings sollten alle Angaben zu Ihrer Person der Wahrheit entsprechen.

Auf Bestbrokerreviews.com finden Sie eine Auswahl von Top Daytrading Broker, die ihren Kunden kostenlos ein Daytrading-Demokonto für den Einstieg in das Daytrading zur Verfügung stellen. Sie können alle aufgeführten Anbieter miteinander vergleichen. Wenn Sie eine Entscheidung getroffen haben, wählen Sie den entsprechenden Anbieter einfach aus der Liste aus und melden Sie sich für ein Testkonto bei Ihrem neuen Daytrading Broker an.

Grundlagen: Was ist Daytrading?

Daytrading heißt, Derivate oder Aktien innerhalb eines Tages zu kaufen oder zu verkaufen. Ein Daytrader versucht, von den Schwankungen der Kurse innerhalb eines Börsentages zu profitieren. Dazu ist es nicht erforderlich, Bilanzen zu lesen. Vielmehr wird die technische Analyse genutzt, um in Charts bestimmte Muster zu finden. Der Grundgedanke dahinter ist, das Risiko so klein wie möglich zu halten, um kein Kapital zu verlieren. Aus diesem Grund werden beim Daytrading auch keine Positionen über Nacht gehalten.

Das Daytrading steht häufig in der Kritik, sei es von Personen, die mit der Börse nichts zu tun haben, oder von Langfrist-Investoren. Nicht selten werden Daytrader auch als Zocker bezeichnet. Derartige Kommentare stammen in der Regel von Personen, die diese Art des Tradings noch nicht selbst probiert haben oder sie schlichtweg nicht verstehen. Daytrader zählen zu einer kleinen Gruppe erfahrener Trader, denen dieser Ruf egal sein muss.

Mit welchen Produkten handeln Daytrader?

Die bevorzugten Handelsinstrumente von Daytradern sind Währungen, Futures, Aktien und CFDs. Das Trading ist an vielen Börsen auf der Welt möglich. Für den Futures- und Aktienhandel benötigen Trader in der Regel ein größeres Handelskonto. Forex und CFD-Trading eignen sich für Trader mit kleinerem Handelskonto. Wer eine bestimmte Handelsart näher kennenlernen möchte, kann bei verschiedenen Brokern entsprechende Testkonten eröffnen.

Um den Handel mit Währungen zu testen, können Sie bei einem Forex Broker ein Forex-Demokonto eröffnen. Für das Futures-Trading steht bei verschiedenen Anbietern ein kostenloses Futures-Demokonto zur Verfügung. Und wenn Sie sich für Differenzkontrakte interessieren, können Sie sich bei zahlreichen Brokern für ein CFD-Demokonto anmelden.

Übrigens kommt diese Art des Handels ursprünglich aus den USA. Das Daytrading wurde mit der zunehmenden Verlagerung des Wertpapierhandels auf das Internet und damit verbunden der Entstehung verschiedener Online-Broker und Online-Banken bekannt. Derweil hatten Berufstrader bei Banken den Intraday-Handel schon immer durchgeführt. Weil bei professionellen Daytrading Brokern die Ausführungen sehr schnell sind, wurde schließlich auch ein Intraday-Handel für Privatanleger möglich. Diese können im Daytrading heute kleinste Schwankungen für sich nutzen und an den Bewegungen innerhalb eines Tages verdienen.

Checkliste: Was brauchen Sie für das Daytrading?

Damit Sie mit dem Daytrading beginnen können, benötigen Sie einen geeigneten Broker. Dieser nimmt die erteilten Aufträge entgegen und leitet sie an die Börse weiter. Hieraus leitet sich auch die Bezeichnung „Broker“, zu deutsch: „Vermittler“, ab. Ein Daytrading Broker ist darauf spezialisiert, die Aufträge der Kunden sehr schnell auszuführen. Die Gebühren sind anders als bei der Hausbank deutlich niedriger bei diesen Anbietern.

Die richtige Software

Die benötigte Software stellt Ihnen Ihr Broker zur Verfügung. Viele Handelsplattformen können kostenlos genutzt werden. Einige professionelle Programme kosten jedoch Geld. Zu Beginn genügen in der Regel die kostenlosen Trading-Programme. Diese bieten die Funktionen, die Sie für Ihr Trading benötigen. Nur wenn es darum geht, im Futures-Bereich ganz spezielle Strategien zu handeln, lohnt die Nutzung einer Software mit zusätzlichen Funktionen.

Viele Plattformen lassen sich programmieren. Sie können damit Ihre Strategien automatisch ausführen lassen. Die Bereitschaft zum Einarbeiten in die Thematik muss jedoch vorhanden sein. Einen Standard gibt es nicht. So nutzt jeder Hersteller eine eigene Programmiersprache.

Die richtige Hardware

Für den Einstieg genügt ein normaler Rechner vollkommen aus. Weil Sie je nach Handelsstil aber zahlreiche Informationen zur gleichen Zeit betrachten müssen, kann es sinnvoll sein, mindestens zwei große Monitore zu nutzen. Mit einem kleineren Laptop-Bildschirm könnte es schon schwierig werden, die Übersicht zu behalten. Wer richtig in das Daytrading einsteigen möchte, der sollte über die Anschaffung eines speziellen Trading-PCs nachdenken.

Die richtige Einstellung

Eine gute technische Ausstattung kann eines nicht ersetzen: die richtige Einstellung! Viele Einsteiger lassen sich von den durchaus attraktiven Verdienstmöglichkeiten beim Trading blenden. Sie rechnen anfängliche Gewinne hoch, in der Hoffnung, dass sie schnell reich werden. Wer schon jetzt davon träumt, seinen Job zu kündigen, hat die falsche Einstellung. Denken Sie daran, dass sogenannte Draw-Down-Phasen bei jedem Trading-System auftreten können. In solchen Phasen verliert die eigene Trading-Strategie Geld, obwohl sie korrekt umgesetzt wurde. Die Märkte können heute sehr ruhig sein und morgen seitwärts tendieren, es fehlt die Volatilität der Kurse. Dann lassen sich nur schwer Gelegenheiten finden. Solche Phasen müssen Daytrader aushalten können.

6 ultimative Tipps für den perfekten Start ins Daytrading

Wie für viele andere Bereiche brauchen Sie auch für das Daytrading viel Übung, damit Sie in der Lage sind, die erlernten Fähigkeiten und Strategien richtig umzusetzen. Ohne Praxis wird dies nicht klappen. Die Umsetzung der theoretischen Kenntnisse können Sie mit einem Daytrading-Broker-Demokonto erproben.

Die folgenden Tipps helfen Ihnen beim Einstieg ins Daytrading:

  1. Trading-Strategien nutzen: Es gibt verschiedene Daytrading-Strategien, wie beispielsweise „News-Trading“ oder „Ausbrüche“, die je nach Handelsinstrument und Marktphase verwendet werden können. Mit einem Daytrader Demokonto haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Strategien zu entwerfen und diese ohne Risiko zu testen. Die Regeln sollten Sie in Ihrem Trading-Plan festhalten, damit Sie die Trades nachvollziehen und wiederholen können.
  1. Handelsinstrumente verstehen: Es ist besonders wichtig, dass Sie die Finanzinstrumente, die Sie handeln möchten, komplett verstehen. Einige davon, wie zum Beispiel CFDs, sind sehr komplex. Dennoch müssen Sie die Berechnungen von Positionsgröße und Risiko beherrschen.
  1. Dokumentieren und Analysieren der Trades: Beim Traden macht jeder Fehler. Doch nur, wer aus ihnen lernen kann, wird sie in Zukunft vermeiden und dauerhaft profitabel handeln können.
  1. Positive Denkweise: Ein großer Faktor für den Trading-Erfolg ist der Trader selbst. Sie sollten niemals den Einfluss Ihrer eigenen Denkweise auf Ihr Trading unterschätzen.
  1. Money- und Risikomanagement: Hierbei handelt es sich um einen der wichtigsten Punkte für Trader, da ein gutes Risikomanagement das eigene Kapital schützt. Ein guter Daytrader ist insbesondere auch ein Risikomanager. Sie sollten den Umgang mit Stop Limits lernen, um mögliche Verluste zu begrenzen.

Auch wenn Sie ein erfahrener Trader sind, sollten Sie nie damit aufhören sich weiterzubilden. Denken Sie immer daran, dass sich die Märkte stetig ändern. Handelsstrategien, die heute noch funktionieren, können durch verschiedene Gegebenheiten schon morgen nicht mehr gewinnbringend sein.

Fazit: Jetzt Daytrading-Broker-Demokonto finden!

Die meisten Demokonten sind sowohl für Trading-Einsteiger als auch für Profi-Trader interessant. Sie eignen sich hervorragend, um Altes zu wiederholen oder neu Gelerntes auszuprobieren. In der Regel ist ein Daytrader Demokonto kostenlos und zeitlich unbefristet nutzbar. Letztendlich haben Sie mit einem Daytrading-Broker-Demokonto die Möglichkeit, ohne Risiko die ersten Schritte in der Welt des Daytradings zu unternehmen.

Tipp: Sie interessieren sich sehr für den Handel mit Kryptowährungen, haben bislang aber noch keine Erfahrungen mit dem Krypto-Trading gemacht? Dann empfehlen wir Ihnen ein Krypto-Demokonto, um den Kryptowährungen-Handel ohne Risiko kennenzulernen. Auf Bestbrokerreviews.com finden Sie eine Auswahl der besten Krypto Broker der Branche.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter