Online Broker Erfahrungen 2020

Broker-Erfahrung von Profis

Bevor sich Trader dazu entschließen, Aktien, Fonds, CFDs, Devisen oder andere Finanzprodukte zu handeln, sollten sie die Leistungen der am Markt präsenten Broker miteinander vergleichen. Dies kann sehr zeitaufwändig sein. Der objektive Broker-Vergleich auf Bestbrokerreviews.com erleichtert die Suche nach einem passenden Anbieter. Unsere Mission: Wir testen und vergleichen die Broker unter Berücksichtigung wichtiger Kriterien, wie beispielsweise Produktangebot, Handelsplattform, Regulierung, Kundenservice und Einzahlungsmethoden. Ihr Vorteil: Sie profitieren kostenlos von den Online-Broker-Erfahrungen unserer Experten.

Forex
CFD
ETF
Krypto
Aktien
Futures
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
200€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Web
FXFlat Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
200€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:300
Trading Plattformen
Android
iOS
Custom
Dukascopy Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
100€
Einlagen­sicherung
20000€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Custom
FP-Markets Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
$100
Einlagen­sicherung
£50000
Maximaler Hebel
1:300
Trading Plattformen
Android
MT4
Custom
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
-
Handels­kosten
-
Mini­kontrakte
nein
Agora direct Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
-
Handels­kosten
-
Mini­kontrakte
nein
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
-
Handels­kosten
-
Mini­kontrakte
nein
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
$20000
Handels­kosten
-
Mini­kontrakte
nein
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
89/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
-
Handels­kosten
-
Mini­kontrakte
nein
90/100
Bewertung
E*Trade Highlights
  • Keine Kommission
  • Hohe Flexibilität bei dem ETF-Handel
  • Große Auswahl
-
FINRA - U.S. Financial Industry Regulatory Authority
-
89/100
Bewertung
DKB Broker Highlights
  • Über 670 ETF-Sparpläne
  • Große Auswahl an Anlagethemen
  • Geringe Gebühren
-
-
DKB Broker Erfahrungen Zum Anbieter
89/100
Bewertung
DEGIRO Highlights
  • Unbefristete Order
  • Stop Loss möglich
  • Guter Kundenservice
-
-
89/100
Bewertung
LYNX Highlights
  • ETFs ab 5,80 EUR handeln
  • Über 30 Börsen vorhanden
  • US-ETFs ab 5,00 USD
Überweisung
-
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
88/100
Bewertung
Targobank Highlights
  • Objektive Beratung
  • Persönliches Risikoprofil
  • Handeln ohne Orderprovision
-
-
Targobank Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
91/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
-
Anzahl Währungen
-
BTC/USD Spread
-
BDSwiss Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
-
Anzahl Währungen
-
BTC/USD Spread
-
Bewertung
89/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
-
Anzahl Währungen
-
BTC/USD Spread
-
Dukascopy Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
87/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
-
Anzahl Währungen
-
BTC/USD Spread
-
Bewertung
87/100
Mindest­einzahlung
-
Einlagen­sicherung
-
Anzahl Währungen
-
BTC/USD Spread
-
Bewertung
91/100
Order­gebühr Inland
-
Order­gebühr Inter­national
-
Einlagen­sicherung
-
Agora direct Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
91/100
Order­gebühr Inland
-
Order­gebühr Inter­national
-
Einlagen­sicherung
-
Bewertung
90/100
Order­gebühr Inland
-
Order­gebühr Inter­national
-
Einlagen­sicherung
-
Bewertung
90/100
Order­gebühr Inland
-
Order­gebühr Inter­national
-
Einlagen­sicherung
-
Bewertung
90/100
Order­gebühr Inland
-
Order­gebühr Inter­national
-
Einlagen­sicherung
$20000
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
90/100
Bewertung
CFX-Broker Highlights
  • Kostenfreies Demokonto
  • Über 200 Futures
  • 23 internationalen Terminbörsen
Kreditkarte
-
89/100
Bewertung
FXFlat Highlights
  • Gutes Schulungsangebot
  • Marginanforderung ab 50 Euro
  • Kommissionen ab 1,00 Euro pro Kontrakt
PayPal
-
FXFlat Erfahrungen Zum Anbieter
89/100
Bewertung
Interactive Brokers Highlights
  • Gestaffelte Preisstruktur
  • Rabatte möglich
  • Fortschrittliche Technologie
Kreditkarte
SEC - U.S. Securities and Exchange Commission
-
87/100
Bewertung
E*Trade Highlights
  • 1,50 $ pro Kontrakt
  • 24/6 Marktzugang
  • Zahlreiche Tools über die Handelsplattform
-
FINRA - U.S. Financial Industry Regulatory Authority
-
86/100
Bewertung
Agora direct Highlights
  • Futures ab 0,95 Euro handeln
  • 35 Märkte weltweit
  • Keine versteckten Kosten
Überweisung
-
Agora direct Erfahrungen Zum Anbieter

Wer sollte den Broker-Vergleich nutzen?

Unser Broker-Vergleich ist für Einsteiger und fortgeschrittene Trader gleichermaßen gut geeignet. Hierbei ist zu beachten: Wer schon länger mit Forex, CFD & Co handelt, hat sicher bereits AvaTrade-Erfahrungen oder eToro-Erfahrungen sammeln können. Daher legen fortgeschrittene Trader bei ihrem Broker-Vergleich auf ganz andere Punkte Wert als Trading-Einsteiger – zum Beispiel auf ein umfangreiches Handelsangebot, niedrige Orderkosten oder Rabatte für aktive Trader. Insbesondere für Anfänger empfiehlt es sich, neben dem Kostenfaktor auch den Service des Brokers zu beachten. Hierzu zählen neben einem gut erreichbaren Kundensupport auch ein Schulungsbereich, ein kostenloses Demokonto und ein FAQ-Bereich.

Broker-Checkliste: Die 5 wichtigsten Merkmale eines seriösen Online-Brokers

Ein vertrauenswürdiger Handelspartner ist für eine positive Broker-Erfahrung entscheidend. Doch woran erkennt man einen seriösen Broker?

1. Sicherungsumfeld: Die Regulierung des Brokers

Das Sicherungsumfeld ist das wichtigste Merkmal auf der Suche nach einem seriösen Online-Broker. Hierzu zählt zunächst die Regulierung des Unternehmens. Diese stellt einen vertrauenswürdigen Umgang des Anbieters mit dem Kapital und den Daten der Kunden sicher. In Deutschland übernimmt die BaFin diese Aufgabe.

2. Kundensupport: Deutschsprachige Servicemitarbeiter

Auf der Suche nach einem seriösen Broker spielen auch die Erreichbarkeit und Kompetenz des Kundensupports eine große Rolle. Für deutsche Kunden erweist es sich dabei als vorteilhaft, wenn sie deutschsprachige Mitarbeiter erreichen können. Der Kundensupport sollte zumindest werktags über verschiedene Kanäle erreichbar sein, idealerweise per Telefon, E-Mail und Live-Chat.

3. Risikowarnung: Hinweis auf Verlustrisiko

Seriöse Broker weisen ihre Kunden auf der Startseite darauf hin, dass der Handel mit Währungen oder CFDs mit einem hohen Verlustrisiko verbunden ist. Diese wichtige Information fehlt bei unseriösen Anbietern – mit fatalen Folgen: Insbesondere Trading-Einsteiger können das Risiko unterschätzen und ihren Einsatz daraufhin in kurzer Zeit verlieren.

4. Kundenmeinungen: Erfahrungen anderer Trader

Aussagekräftige Kundenmeinungen können eine große Hilfe bei der Suche nach einem seriösen Broker sein. Wer seine eigenen Online-Broker-Erfahrungen mit anderen Tradern teilt, hilft ihnen bei der Entscheidungsfindung. Vorsicht ist allerdings bei Online-Foren geboten, in denen Händler nicht selten ihrem Ärger über verlorenes Kapital Luft machen und dem Broker die Schuld zuweisen. Dabei sorgen oft auch eine unausgereifte Handelsstrategie oder fehlende Broker-Erfahrung für typische Anfängerfehler und somit für Misserfolg.

5. Auszeichnungen: Awards von bekannten Institutionen

Viele Broker präsentieren auf ihrer Webseite eine beachtliche Medaillen-Sammlung. Dabei spielt aber weniger eine Rolle, wie viele Awards ein Broker im Laufe der Jahre erhalten hat. Viel wichtiger ist die Qualität der Auszeichnungen. Diese sollten ausschließlich von renommierten Portalen und Fachmagazinen wie zum Beispiel der „€uro am Sonntag“ verliehen worden sein.

Anbieter-Empfehlungen: Die Top Broker der Branche

Um den Online-Broker zu finden, der am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt, ist es wichtig, nicht nur auf die Gesamtkosten zu schauen, sondern noch genauer hinzusehen. Je nachdem, welche Ziele Sie sich als Trader gesteckt haben, werden Sie einzelne Kriterien höher gewichten als andere.

Die folgenden Qualitätskriterien sollte ein Top Broker generell erfüllen:

  • Übersichtliche Benutzeroberfläche
  • Transparenz bei Kosten und Gebühren
  • Möglichst große Auswahl an Assets und Handelsplätzen
  • Geringe Orderkosten, abgestimmt auf das Ordervolumen
  • Dauerhaft kostenlose Depotführung
  • Wichtige Service-Leistungen sind inklusive (z. B. Schulungsangebot, Demokonto)

Bei unserem Online-Broker-Vergleich finden ausschließlich seriöse Broker-Anwendung wie Admiral Markets und XTB, die beide durch positive Admiral Markets Erfahrungen und positive XTB-Erfahrungen auffallen. Diese haben sich in der Vergangenheit bereits einen guten Namen gemacht. Wenn Sie mit einem von uns getesteten Online-Broker-Erfahrungen sammeln möchten, können Sie sich also darauf verlassen, dass es sich um einen seriösen und kompetenten Anbieter handelt.

So wird getestet: die wichtigsten Kriterien im Broker Test

Wir von Bestbrokerreviews.com haben es uns zum Ziel gesetzt, Sie bestmöglich über die am Markt tätigen Broker zu informieren. Dazu führen wir regelmäßig objektive und detaillierte Tests durch und nehmen die Anbieter genau unter die Lupe. Damit ein Broker von uns eine gute Bewertung erhält, muss er insbesondere folgende Kriterien erfüllen:

1. Handelsangebot

Zunächst betrachten wir das Produktangebot und prüfen, welche Assets handelbar sind. Gute Broker stellen eine angemessene Auswahl an Finanzinstrumenten bereit.

2. Neukundenangebote & Kontowechsel

Viele Broker machen mit Neukundenangeboten oder Kontowechsel-Prämien auf sich aufmerksam. Wir prüfen, mit welchen Boni und Vergünstigungen Trader rechnen können.

3. Usability der Webseite

Die Webseite sollte durch ein modernes Design und eine gute Navigation überzeugen. Informationen zu den Gebühren und rechtliche Hinweise müssen gut auffindbar sein.

4. Konten & Accounts

Können sich die Kunden zwischen mehreren Kontomodellen entscheiden, gilt es herauszufinden, welche Vorzüge die Konten hinsichtlich Produktangebot, Handelskosten und Mindesteinzahlung bieten.

5. Handelsplattformen

Wir klären auf, welche Handelssoftware angeboten wird, ob der mobile Handel möglich ist und ob Kosten für die Nutzung entstehen.

6. Kosten und Konditionen

Je nach Broker können verschiedene Kosten auf die Trader zukommen, wie zum Beispiel Orderkosten (Kommissionen), Kontoführungsgebühren, Spreads, Gebühren für Zusatzleistungen.

7. Zahlungen

Für Ein- und Auszahlungen sollten verschiedene Zahlungsmethoden bereitstehen. Wir prüfen ferner, ob Nutzungsgebühren anfallen und wie lange die Gutschrift dauert.

8. Kundenservice

Der Kundensupport ist ein wichtiges Entscheidungskriterium: Beim Service kommt es insbesondere auf die Erreichbarkeit, die Kontaktmöglichkeiten und die Kompetenz an.

9. Regulierung & Einlagensicherung

Nicht minder wichtig ist die Regulierung eines Brokers. Verfügt er über eine entsprechende Lizenzierung? Sind die Kundendaten und -gelder sicher?

10. Zusatzangebote

Schließlich prüfen wir, ob es Zusatzangebote wie einen Schulungsbereich und ein Demokonto, über das Sie unverbindlich mit dem Online-Broker-Erfahrungen sammeln können, gibt.

Den richtigen Online-Broker für Sie finden

Sie sind auf der Suche nach einem guten Online-Broker, etwa weil Sie Fuß in der Welt des Handelns fassen möchten oder mit Ihrem aktuellen Anbieter nicht zu 100 Prozent zufrieden sind? In diesem Fall möchten wir Ihnen ans Herz legen, unseren kostenlosen Online-Broker-Vergleich zu nutzen, um schnell und unkompliziert den passenden Handelspartner für Ihr Trading zu finden.

Aber auch, wenn Sie bereits einen bestimmten Broker favorisieren, wie zum Beispiel den internationalen Forex und CFD Broker BDSwiss und gute BDSwiss-Erfahrungen gemacht haben oder den mehrfach ausgezeichneten Forex, CFD und Futures Broker FXFlat über positive FXFlat-Erfahrungen gefunden haben, der seine Dienste bereits seit 1997 anbietet, kann es Sinn ergeben, sich einige Alternativen anzusehen.

Möglicherweise finden Sie ein Angebot, das Ihnen besonders gut gefällt. Mit etwas Glück können Sie sogar von interessanten Neukunden-Aktionen profitieren. Vielleicht entdecken Sie auch einen Anbieter, der Ihnen im Vergleich zu Ihrem derzeitigen Broker ein preiswerteres Trading ermöglicht. Vergleichen Sie hierzu ganz einfach die Kosten und Gebühren im Broker Vergleich miteinander.

Die wichtigsten Abschnitte der Seite

Auf Bestbrokerreviews.com profitieren Sie von der langjährigen Broker-Erfahrung unserer Experten. Diese setzen alles daran, Sie mit allen Informationen zu versorgen, die Sie für Ihre Suche nach dem passenden Online-Broker brauchen. Auf dem Portal finden Sie nützliche Tipps zum Thema Trading, umfangreiche Broker-Reviews, News und vieles mehr. Die wichtigsten Abschnitte fassen wir an dieser Stelle noch einmal für Sie zusammen:

Broker-Checkliste: Die 5 wichtigsten Merkmale eines seriösen Online-Brokers

Seriöse Broker können Sie an diversen Merkmalen erkennen. Besonders wichtig sind eine zuverlässige Regulierung durch eine Finanzaufsichtsbehörde und eine umfassende Einlagensicherung. Daneben sprechen aussagekräftige Auszeichnungen, ein gut erreichbarer und kompetenter Kundenservice, positive Kundenfeedbacks und Risikohinweise auf der Webseite für die Seriosität eines Online-Brokers.

Anbieter-Empfehlungen: Die Top Broker der Branche

In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen die Top-Anbieter der Branche vor. Merkmale, die die besten Broker auszeichnen, sind zum Beispiel niedrige Ordergebühren, eine kostenlose Konto- bzw. Depotführung, eine übersichtliche Benutzeroberfläche und eine große Auswahl an handelbaren Assets. Worauf legen Sie besonders großen Wert? Sie entscheiden, wer Ihr bester Online-Broker ist.

So wird getestet: die wichtigsten Kriterien im Broker-Test

In welchen Kategorien sammeln unsere Experten im Rahmen ihrer Tests mit Online-Broker-Erfahrungen? Besonderes Augenmerk legen wir auf die folgenden zehn Kriterien: Handelsangebot, Neukundenangebote & Kontowechsel, Usability der Webseite, Konten & Accounts, Handelsplattformen, Kosten und Konditionen, Zahlungen, Kundenservice, Regulierung & Einlagensicherung und Zusatzangebote.

Den richtigen Online-Broker für Sie finden

Bei der Suche nach einem Online-Broker für das eigene Trading muss guter Rat nicht teuer sein. Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Broker Vergleich! Ganz gleich, ob Sie sich gänzlich ohne Broker-Erfahrung auf die Suche nach einem seriösen Handelspartner begeben oder zu einem günstigeren Anbieter wechseln möchten – mithilfe des Vergleichs auf Bestbrokerreviews.com finden Sie den Broker, der am besten zu Ihren Wünschen passt.

Checkliste: So finden Sie Ihren perfekten Online-Broker!

Aufgrund der großen Anzahl an Online-Brokern, die heute am Markt aktiv sind, wird Ihnen die Entscheidung nicht leicht gemacht. Sie haben die Wahl zwischen Anbietern, die auf eine jahrelange Broker-Erfahrung zurückblicken können und jungen Brokern, die mit innovativen Ideen überzeugen wollen. Dabei ist es vor allem wichtig, dass der Broker zu Ihnen und Ihrem Vorhaben passt. Denken Sie also genau darüber nach, was Sie sich selbst wünschen, und behalten Sie die folgenden Aspekte bei Ihrem Broker-Vergleich im Hinterkopf:

  1. Womit möchte ich handeln (zum Beispiel mit Aktien, Devisen, Rohstoffen, Fonds, Kryptowährungen etc.)?
  2. Wie viele Order plane ich pro Jahr?
  3. Wie viel Geld will ich investieren?
  4. Auf welchen Handelsplätzen möchte ich aktiv werden?
  5. Wie gut sind meine Trading-Kenntnisse?
  6. Welche (kostenlose) Trading-Software bevorzuge ich?
  7. Sind mir Tipps von Experten und umfangreiche Informationen wichtig?

Die Frage, womit Sie in erster Linie handeln möchten, ist deshalb von so großer Bedeutung, weil sich viele Broker auf bestimmte Bereiche spezialisiert haben. Entscheiden Sie sich beispielsweise für den Devisenhandel, so ist ein Forex Broker für Sie die beste Wahl. Auch die Überlegung, wie viele Order Sie pro Jahr umsetzen wollen, ist sehr wichtig. Denn je mehr Order Sie aufgeben möchten, desto entscheidender sind die Kosten, die für eine einzelne Order anfallen. Nicht zuletzt ist auch eine professionelle Handelsplattform wie beispielsweise MetaTrader 4 für eine positive Broker-Erfahrung entscheidend.

Für Trading-Einsteiger sind Anbieter empfehlenswert, die ihren Kunden ein umfangreiches Servicepaket bieten. Neben einem breit aufgestellten Handelsangebot und einem deutschsprachigen Kundensupport sollte dieses einen kostenlosen Schulungsbereich und ein Demokonto bzw. Musterdepot beinhalten. Damit erhalten unerfahrene Trader die Möglichkeit, mit dem Thema Trading und den Online-Broker-Erfahrungen zu sammeln und ohne Risiko erste Trades umzusetzen.

Welche Broker testen unsere Experten?

Online-Broker sind Finanzdienstleister, deren primäre Geschäftstätigkeit darin besteht, ihren Kunden den Handel mit Aktien, Fonds, Anleihen oder anderen Wertpapieren zu ermöglichen. Daneben gibt es weitere Brokertypen, die das CFD oder Forex Trading anbieten.

Aktien Broker

Klassische Online-Broker bieten ihren Kunden Zugang zu den internationalen Wertpapierbörsen wie zum Beispiel der Tradegate Exchange, der New Yorker NASDAQ sowie der Frankfurter Börse. An diesen Handelsplätzen werden neben Aktien zum Beispiel auch Anleihen, Zertifikate, Fonds, Rohstoffe und ETFs (Exchange Traded Funds, börsengehandelte Fonds) gehandelt. Viele der von uns getesteten Broker bieten den Tradern die Möglichkeit, verschiedene Produkte zu handeln. Dennoch werden sie häufig schlicht als Aktien Broker bezeichnet.

CFD Broker

Bei immer mehr Anbietern ist darüber hinaus der Handel mit Differenzkontrakten (Contracts for Difference, kurz: CFD) möglich, wie beispielsweise bei einem der ältesten Broker Deutschlands, CMC Markets. Die CMC Markets Erfahrungen zeigen sich hier also durchweg positiv und dies auch bei dem international tätigen Broker AGORA Direct. Auch die AGORA Direct Erfahrungen lassen sich sehen genau wie die WH Selfinvest Erfahrungen. WH-Selfinvest besitzt unter anderem auch eine Filiale in der hessischen Metropole Frankfurt.

Der Trader erwirbt hierbei nicht das Wertpapier selbst, sondern einen Differenzkontrakt. Diese CFDs entwickeln sich wie der zugrundeliegende Basiswert (zum Beispiel eine Aktie oder eine Kryptowährung), allerdings häufig mit einem Hebel. So bedeutet ein Hebel von 20 zum Beispiel, dass der Trader bei einer Kursveränderung von 5 % schließlich einen Gewinn oder Verlust von 100 % erzielt, je nachdem, ob seine Prognose richtig oder falsch war.

Bei den CFD Brokern fallen allerdings hohe Gebühren an, wenn Positionen über Nacht gehalten werden. Deshalb ist es nicht möglich, einen Aktien CFD zu kaufen und diesen dann mehrere Jahre liegenzulassen. Der CFD Handel ist eher für spekulative Trader geeignet, die oftmals am selben Tag kaufen und verkaufen. Sie sollten außerdem über ausreichende CFD-Broker-Erfahrung verfügen.

Forex Broker

Häufig taucht auch die Bezeichnung Forex Broker auf. Der Begriff Forex steht für „Foreign Exchange“, also für den Währungs- bzw. Devisenhandel. Folglich bietet ein solcher Broker den Handel mit Devisen an. Es gibt jedoch nur wenige „reine“ Forex Broker. Viele Broker bieten zudem CFDs auf Währungspaare an. Trader können damit zum Beispiel auf die Entwicklung des Britischen Pfund gegenüber dem Japanischen Yen oder dem Euro gegenüber dem Südafrikanischen Rand spekulieren.

10 ultimative Tipps für Ihren Erfolg beim Online-Trading

Trader, die bereits mit dem einen oder anderen Broker-Erfahrung gemacht und zahlreiche Trades umgesetzt haben, wissen: Nur ein 100-prozentiger Einsatz führt zum kurz- oder mittelfristigen finanziellen Erfolg. Als ambitionierte Trader erweitern Sie Ihre Kenntnisse stetig und perfektionieren Ihr Können im Laufe der Jahre. Abschließend wollen wir Ihnen noch zehn wertvolle Tipps für erfolgreiches Trading mit auf den Weg geben.

Tipp 1: Die richtige Ausstattung kaufen!

Ein deutsches Sprichwort besagt: Ordnung ist das halbe Leben! Beim Trading ist es wichtig, stets einen guten Überblick über die Geschehnisse am Markt zu behalten. Dies gelingt am besten mit der richtigen Ausstattung: ein schneller und gut funktionierender PC oder Laptop und eventuell ein zweiter Monitor, auf dem Sie Handelsplattformen, Entwicklungen und Charts parallel beobachten und bedienen können.

Tipp 2: Die wichtigsten Grundbegriffe kennen!

Um ein erfolgreiches Trading zu bestreiten, sollten Sie sich mit den wichtigsten Begriffen vertraut machen, wie zum Beispiel Volatilität, Short und Long, Market Order oder Limit Order. Auf Bestbrokerreviews.com finden Sie viele hilfreiche Informationen und Tipps, die Ihnen den Einstieg in die Welt des Tradings erleichtern.

Tipp 3: Die eigene Strategie entwickeln!

Was am Markt passieren wird, kann niemand mit absoluter Sicherheit vorhersagen. Dadurch wird der Börsenhandel zu einer risikobehafteten Angelegenheit. Umso wichtiger ist es, eine eigene Strategie zu entwickeln und sich strikt an diese zu halten. Auch hierfür finden Sie zahlreiche Informationen auf unserer Plattform.

Tipp 4: Ein Demokonto nutzen!

Wenn Sie mit Online-Broker-Erfahrungen sammeln möchten, gelingt dies am besten mithilfe eines Demokontos. Viele Broker stellen ihren Kunden heute kostenlose Testkonten zur Verfügung. Auch Ihre Trading-Strategie können Sie in einer Demo ohne Risiko ausprobieren.

Tipp 5: Mit geringen Einsätzen starten!

Haben Sie sich dazu entschlossen, mit echtem Geld zu traden, setzen Sie anfangs kleine Beträge ein, um mögliche Verluste niedrig zu halten. Generell gilt: Immer nur so viel Geld einsetzen, das man bereit ist zu verlieren!

Tipp 6: Alle Trades dokumentieren!

Die Dokumentation Ihrer Trades (ob positiv oder negativ) ist ein sehr wichtiger Punkt. Ein Trading-Tagebuch hilft dabei, Fehler zu erkennen und sich als Trader weiterzuentwickeln. Beim Trading ist nichts schlimmer beziehungsweise kostspieliger, als einen Fehler mehrmals zu begehen. In regelmäßigen Abständen sollten Sie Ihre Einträge lesen und Ihre Handlungen neu bewerten.

Tipp 7: Sich stetig weiterentwickeln!

Beim Handel mit Aktien, Forex, CFDs und anderen Assets kommt es darauf an, den eigenen Horizont stetig zu erweitern. Ob durch Ratgeber zum Thema, Live-Webinare im Internet, Weiterbildungen oder auf eigene Faust: Bleiben Sie interessiert und lernen Sie Neues! Es kann zum Beispiel auch hilfreich sein, mit Gleichgesinnten über das Thema Trading zu sprechen oder erfahrenen Tradern einmal über die Schulter zu schauen. Wenn Sie von der Broker-Erfahrung anderer Trader profitieren möchten, können Sie auf Bestbrokerreviews.com gezielt nach Social Trading Anbietern suchen.

Tipp 8: Realistische Ziele setzen!

Wenn Sie mit dem Trading beginnen, brauchen Sie ein Ziel. Viele Anfänger denken, dass das mit „Geld verdienen“ eindeutig formuliert wäre. Dies ist jedoch nicht der Fall. Es müssen verschiedene Dinge erfüllt sein, um sich ein realistisches Ziel zu setzen. Eine gute Orientierung bietet hier das „SMART“-Prinzip:

  • Spezifisch (so exakt wie möglich definiert)
  • Messbar (anhand bestimmter Kriterien)
  • Attraktiv (in Bezug auf die Herausforderung)
  • Realistisch (auf Grundlage der eigenen Fähigkeiten)
  • Terminiert (Angabe eines konkreten Zeitraums)

Für Einsteiger, die ihre ersten Online-Broker-Erfahrungen machen, ist der vierte Punkt, „realistisch“, entscheidend. Anfänger überschätzen sich sehr oft, wenn es darum geht, etwaige Renditen zu nennen. Darüber hinaus ist ihnen nicht bewusst, was tatsächlich alles dazugehört, um dauerhaft gute Ergebnisse zu erzielen. Ein realistisches Ziel im ersten Trading-Jahr ist eine Rendite von 0 %. Das klingt nicht wirklich attraktiv und spricht nicht für den schnellen Reichtum, den viele Neulinge von der Börse erwarten. Tatsächlich ist der einzige Weg, an der Börse wirklich Geld zu verdienen, aber stetig und langsam.

Tipp 9: Marktnachrichten im Blick behalten!

Der Markt ist in ständiger Bewegung. Deshalb sollten Trader immer ein Auge auf die Marktnachrichten haben. News beeinflussen die Kurse. Deshalb ist es wichtig, nicht kurz vorher oder danach in den Markt einzusteigen. Weiterhin ist es nicht ratsam, die laufenden Positionen neu zu bewerten, Teilverkäufe durchzuführen oder die Positionen komplett zu schließen.

Notieren Sie sich am besten die wichtigen Termine vor dem Trading-Start. In diesem Zusammenhang können Sie bei Ihrem Broker-Vergleich darauf achten, ob ein Online-Broker Ihnen kostenlos einen Wirtschaftskalender zur Verfügung stellt.

Tipp 10: Trading-Pausen einplanen!

Händler mit Trading- und Broker-Erfahrung kennen das Problem: Früher oder später wird man unkonzentriert oder betriebsblind. Deshalb ist es wichtig, sich immer wieder Pausen vom Traden zu gönnen. Nach einem Trade (unabhängig davon, ob ein Gewinn oder Verlust erzielt wurde) sollten Sie sich anderen Dingen widmen und mindestens 30 Minuten pausieren. Fahren Sie nach dem Vormittagshandel den Rechner herunter und machen Sie mindestens zwei Stunden Pause. Mehr als zehn Stunden sollten Sie generell nicht am Computer verbringen.

Fazit: Jetzt Anbieter vergleichen und Online-Broker-Erfahrungen sammeln!

Bevor Sie sich für die Registrierung bei einem bestimmten Anbieter entscheiden, um mit diesem Online-Broker-Erfahrungen zu sammeln, sollten Sie die Angebote der Anbieter miteinander vergleichen. Besonders einfach und komfortabel gelingt dies mit dem Online-Broker-Vergleich auf Bestbrokerreviews.com. Dabei zeigt sich schnell, dass die Kosten und Gebühren zwischen den einzelnen Finanzdienstleistern stark variieren. Auch in Bezug auf das Handelsangebot gibt es große Unterschiede. Während sich einige Anbieter als reine Aktien Broker verstehen, bieten andere zudem den Handel mit Anleihen, Devisen, Kryptowährungen, CFDs und weiteren Assets an. Hierbei ist es immer wichtig, die Dienste des Brokers vor dem Hintergrund der eigenen Trading-Wünsche zu beurteilen. Für eine positive Broker-Erfahrung sollte ein Anbieter außerdem die Qualitätskriterien im Hinblick auf die Seriosität und Sicherheit erfüllen.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter