Aktien
Futures
Optionen
93/100
Bewertung
Agora direct Aktien
*****
Zu Agora direct Aktien
Highlights
  • 24-Stunden Börsenhandel möglich
  • Aktien ab 2,50 Euro handeln
  • Über 125 Börsen weltweit
96/100
Bewertung
Agora direct Futures
*****
Zu Agora direct Futures
Highlights
  • Futures ab 0,95 Euro handeln
  • 35 Märkte weltweit
  • Keine versteckten Kosten
88/100
Bewertung
Agora direct Optionen
*****
Zu Agora direct Optionen
Highlights
  • Optionen ab 1,90 Euro handeln
  • Transparente Kosten
  • Günstige Optionsscheine verschiedener Anbieter

AGORA direct Erfahrungen & Test 2021

Ist AGORA direct seriös oder Betrug?

AGORA direct ist kein klassischer Broker, sondern agiert als Finanzdienstleister und wurde bereits 1886 gegründet. Ob AGORA direct seriös ist, ist dennoch eine Frage, die sich viele Trader stellen, bevor sie ein Konto eröffnen. Einer der großen Vorteile des Anbieters ist das wirklich breit aufgestellte Angebot für den Handel. Neben dem Trading mit CFDs und Forex, können Kunden über die Handelsplattform auch Aktien, Optionen oder Futures in ihr Portfolio aufnehmen. Kann mit einem AGORA direct Betrug gerechnet werden? Hier wird im Test auf die einzelnen Bereiche genau geschaut. Eine Übersicht über die Sicherheit und die Konditionen kann schon Aufschluss geben.

Vorteile und Nachteile

  • Handel an mehr als 120 Börsen weltweit möglich
  • keine Mindesteinlage
  • kostenlose Depotführung
  • Handel mit Aktien und Optionen möglich
  • kein Handel mit digitalen Währungen

Detaillierte Darstellungen und fehlende Informationen

Die Einschätzung der Usability der Webseite des Brokers spielt im AGORA direct Test eine große Rolle. Tatsächlich steht die Webseite komplett auf Deutsch zur Verfügung und kann so auch von Kunden als Informationsquelle genutzt werden, die noch keine Erfahrungen mit Trading haben und auch keine andere Sprache sprechen.

Die Aufteilung ist schlicht gehalten. Nach den AGORA direct Erfahrungen ist dies aber ein großer Vorteil, da sich mit wenigen Klicks alle Informationen finden lassen. Zu den Kategorien gehören:

  • Produkte und Preise
  • Märkte
  • Handelssoftware
  • Sicherheit
  • Über AGORA

Innerhalb der einzelnen Kategorien gibt es noch einmal weitere Einteilungen. Dadurch ist beispielsweise eine transparente Darstellung der Handelsgebühren möglich.

Auch wenn kein AGORA direct Betrug erkennbar ist und AGORA direct seriös die einzelnen Gebühren auflistet, ist zu sagen, dass gerade die Übersicht über detaillierte handelbare Werte ein wenig fehlt.

Grundsätzlich ist die Usability der Webseite von AGORA direct jedoch positiv und informiert schon vor der Kontoeinrichtung über viele notwendige Punkte.

Nur ein Konto bei ACORA direct

Viele Broker setzen auf unterschiedliche Modelle bei den Konten und möchten so die Zielgruppe noch mehr definieren. Die Konten unterscheiden sich dann bei den Gebühren für den Handel und die Möglichkeiten, die für Strategien geboten werden. Bei AGORA direct ist dies nicht der Fall

Wer sich über die Webseite beim Broker anmeldet, der bekommt ein Konto und kann sich nicht zwischen verschiedenen Modellen entscheiden. Allerdings zeigen die AGORA direct Erfahrungen, dass auch ein Gemeinschaftskonto in Anspruch genommen werden kann. Zudem gibt es die Option, dass institutionelle Händler über AGORA direct aktiv werden.

Wichtig: Auch wenn nur ein Handelskonto angeboten wird, ist hier nicht von einem AGORA direct Betrug auszugehen. Vielmehr legt der Broker Wert darauf, dass die Trader alle eine Ausgangslage haben. Zudem informiert AGORA direct seriös über die Möglichkeiten, die das Handelskonto zur Verfügung stellt. 

Eine Software für den Handel steht zur Verfügung

Der Handel über den Broker wird über die ATS Handelssoftware ausgeführt. Das leistungsstarke Programm ist auf die Ansprüche von Einsteigern und auch erfahrenen Tradern zugeschnitten. Zu den Vorteilen gehören die folgenden Punkte:

  • Handel aller Handelsprodukte möglich
  • Charts mit individuellen Einstellungen
  • Watchlist kann in Anspruch genommen werden
  • Ausführung der Ordertypen einfach möglich

Die Software kann direkt auf den PC geladen werden. Es ist aber auch möglich, den Webtrader zu nutzen. Die AGORA direct Erfahrungen zeigen hier einen großen Vorteil. Über den Webtrader können sich Nutzer der Handelsplattform überall einloggen und so auch auf ihr Konto zurückgreifen, wenn sie den PC gerade nicht in der Nähe haben.

Ergänzend dafür ist im AGORA direct Test zu erkennen, dass eine mobile Handelsplattform angeboten wird. Für iOS und Android kann diese kostenfrei heruntergeladen werden. Dadurch haben Trader über Smartphone oder Tablet Zugriff auf ihr Konto und können schnell auf die Positionen reagieren.

Auch wenn es sich um eine brokereigene Handelsplattform handelt, ist ein AGORA direct Betrug nicht zu erkennen. So gibt AGORA direct seriös alle Einzelheiten auf der Webseite an.

Kein umfangreiches Angebot an Zahlungsmethoden

Wer wissen möchte, ob AGORA direct seriös ist oder ob möglicherweise ein AGORA direct Betrug vorliegen kann, der wirft einen Blick auf die Zahlungsmethoden. Viele Broker stellen ein umfangreiches Angebot an Zahlungsmethoden zur Verfügung. Dies trifft das Interesse der Zeit, da Trader gerne die Wahl haben.

Das ist bei AGORA direct ein wenig anders. Geld kann auf das Handelskonto nur überwiesen werden. Eine Einzahlung per Kreditkarte oder auch mit Skrill oder Neteller ist nicht möglich. Bevor eine Überweisung erfolgt, muss zudem eine Mitteilung darüber erfolgen, dass eine Zahlung geplant ist.

Die Auszahlungen werden im internen Bereich beantragt und erfolgen ebenfalls über eine Überweisung. Dadurch sichert sich der Broker gegen Geldwäsche ab. Die AGORA direct Erfahrungen zeigen, dass die Übertragung des Geldes auf beiden Wegen rund einen bis drei Werktage benötigt.

Im AGORA direct Test sind keine Kosten für die Ein- oder Auszahlung erkennbar. 

Schriftlicher oder telefonischer Support

Fragen und Unklarheiten rund um das Angebot von AGORA direct können immer aufkommen. Daher wird im AGORA direct Test auch geprüft, wie gut der Support für die Kunden aufgestellt ist. Der Broker stellt derzeit keinen Live-Chat zur Verfügung.

Häufig wird der Live-Chat sehr gerne eingesetzt, damit die Kunden die Mitarbeiter schnell und einfach erreichen können. Bei AGORA direct steht hierfür eine Hotline zur Verfügung. Der Support für die Kunden erfolgt auf Deutsch.

Ergänzend dazu gibt es einen schriftlichen Support über ein Kontaktformular. Hier kann sich ebenfalls mit Problemen an die Mitarbeiter gewandt werden. Über den FAQ-Bereich sind zudem die häufigsten Fragen zusammengefasst und werden hier beantwortet.

Die Kompetenz der Mitarbeiter kann als gut bis sehr gut bezeichnet werden. Fragen und Probleme werden schnell beantwortet und gelöst. Ein AGORA direct Betrug ist hier nicht zu erkennen. 

Regulierung beim Broker liegt vor

Im AGORA direct Test wurde geschaut, wie es mit der Sicherheit beim Broker aussieht. Ein wichtiger Teil der Sicherheit ist die Regulierung. Dienstleistungen im Bereich der Geldanlagen müssen in Europa normalerweise reguliert und geregelt sein. Dies dient in erster Linie dem Schutz der Trader.

Auch bei AGORA direct liegt eine Regulierung vor. Dabei erfolgt die Regulierung gleich durch zwei Aufsichtsbehörden. Die Zuständigkeiten liegen bei der Financial Conduct Authority sowie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Ein weiterer Hinweis darauf, ob AGORA direct Betrug ist oder ob AGORA direct seriös arbeitet, sind Auszeichnungen. Hier gibt es auf der Webseite einsehbar eine lange Liste zu den Auszeichnungen der vergangenen Jahre. Zu denen gehörte beispielsweise:

  • Bester Broker-Dealer für Futures durch den WSL Award
  • Beste Retail FX-Plattform 2015 durch die Winner FX Week
  • Beste FCM-Innovation 2015 durch den CTA Intelligence Award

Kein Lernbereich für die Trader vorhanden

Der Handel mit verschiedenen Basiswerten ist gerade für Einsteiger ein Bereich, in dem es noch viel zu lernen gibt. Auch wenn AGORA direct bereits mehr als 100 Jahre Erfahrung in dem Bereich hat, so geht der Broker davon aus, dass der Trader sich selbst einen Überblick verschafft.

Ein Ausbildungsbereich ist daher auf der Webseite nicht zu finden. Die Darstellung rund um die Handelsplattform sowie die Problemlösung sorgen dafür, dass sich auch Einsteiger einen guten Überblick verschaffen können. Wer jedoch noch gar keine Erfahrung in dem Bereich hat, der braucht möglicherweise etwas mehr Zeit, um sich zurechtzufinden.

Dass AGORA direct Betrug ist, lässt sich jedoch nicht anhand der fehlenden Ausbildung sagen. Die Verantwortlichkeit dafür, sich mit den Themen zu beschäftigen, liegt beim Trader selbst.

Ebenfalls nicht vorhanden ist ein Musterdepot oder Demokonto. Das Demokonto gehört inzwischen oft schon zum festen Angebot eines Brokers. Ohne Risiko kann der Trader hier seine Strategie erarbeiten und testen, wie gut diese funktioniert. Bei AGORA direct ist dies nicht möglich.

Vor der Anmeldung bei einem Broker ist es zu empfehlen, das Angebot mit anderen Brokern zu vergleichen. Die AGORA direct Erfahrungen sind gerade bei den Zusatzangeboten eher weniger optimal. Wer hier jedoch Interesse an Unterstützung durch den Broker hat, der kann auch in den Erfahrungsberichten zu anderen Brokern lesen und schauen, ob einer der Anbieter besser passt:

Agora direct Aktien

Handel an über 125 weltweiten Börsen

Über das AGORA direct Aktiendepot können zahlreiche Aktien sowie ETFs, ETCs und ETNs gehandelt werden. Einer der großen Vorteile dabei ist, dass der Handel an mehr als 125 weltweiten Börsen durchgeführt werden kann. Neben den beliebten Börsen in Deutschland, Österreich und den USA, kann unter anderem auch in Israel und Portugal, Ungarn und Litauen gehandelt werden. Dadurch steht auch ein sehr umfangreiches Angebot an Aktien zur Verfügung.

AGORA direct Erfahrungen zeigen übersichtliche Darstellung der Kosten

Im AGORA direct Test ist unter anderem die Frage interessant, mit welchen Kosten beim Handel über das Aktiendepot zu rechnen ist. Hier arbeitet der Broker mit einer Übersicht über eine Tabelle, die auch eingesehen werden kann, wenn der Trader noch kein Handelskonto hat. So kann der Handel an der Xetra bereits für 3,85 Euro ohne zusätzliche Gebühren durchgeführt werden. Die Ordergebühren sind abhängig von der Börse und liegen durchschnittlich bei 0,14 %.

Weltweiter Handel ist möglich

Der nationale und internationale Handel mit Aktien ist bei AGORA direct möglich. Ob ein AGORA direct Betrug zu erwarten ist oder inwieweit AGORA direct seriös arbeitet, lässt sich zwar nicht an der Menge der Börsenplätze erkennen. Dennoch ist es für Trader ein großer Vorteil, wenn der Handel weltweit möglich ist. Als einer der Broker, der über 120 Handelsplätze anbietet, spricht AGORA direct somit auch professionelle Trader an, die gerne einen umfangreichen internationalen Handel in Anspruch nehmen.

Aktienhandel an vielen internationalen Börsen

Das Aktiendepot steht ohne Mindesteinlage zur Verfügung. Zudem ist die Depotführung kostenfrei. Livehandel und Echtzeitkurse werden durch AGORA direct zur Verfügung gestellt. Dabei können Kunden zwischen einem Einzel- und einem Gemeinschaftskonto wählen. Der Handel wird an mehr als 125 Börsenplätzen angeboten und steht für mehr als 220 Länder und Regionen zur Verfügung.

Agora direct Futures

Futures an 35 Märkten handeln

Das Handelsangebot von AGORA direct in Bezug auf die Futures wird ebenfalls im AGORA direct Test betrachtet. Wie auch bei den Optionen, gibt der Broker ohne Anmeldung keinen Einblick in die handelbaren Futures. Da der Handel jedoch an mehr als 30 Märkten durchgeführt werden kann, ist von einem umfangreichen Handelsangebot auszugehen.

Darstellung der Handelskosten ist bei AGORA direct seriös

Die Gebühren für den Handel mit Futures sind auf der Webseite in einer Tabelle einsehbar. Ein AGORA direct Betrug zeigt sich hier nicht. Die Höhe der Gebühren ist abhängig davon, wo die Futures gehandelt werden. So kostet der Handel in Deutschland pro Kontrakt 1,90 Euro. In Finnland liegen die Kosten bei 2,00 Euro pro Kontrakt.

35 Märkte stehen weltweit zur Verfügung

Der weltweite Handel mit Futures wird über AGORA direct angeboten. Unter anderem ist der Handel an den Handelsbörsen in Deutschland, der Schweiz, Niederlande, Norwegen und auch Hongkong möglich.

Futures können bei AGORA direct einfach gehandelt werden

Transparente Gebühren sowie mehr als 30 verschiedene Handelsplätze sind die Grundlage für den Handel mit Futures. Im AGORA direct Test schneidet der Broker in diesem Bereich daher sehr gut ab und bietet auf diese Weise weitere interessante Möglichkeiten für das Portfolio der Trader.

Agora direct Optionen

Mehr als 1 Million Optionen

Auch der Optionshandel wird über die Plattform von AGORA direct angeboten. Die AGORA direct Erfahrungen zum Handelsangebot sind positiv, denn der Broker verweist darauf, dass mehr als eine Millionen Optionen zur Verfügung stehen. Dadurch sind unterschiedliche Handelskombinationen möglich. Ein Privatdepot kann als Einzeldepot oder auch als gemeinsames Depot eröffnet werden.

Preis pro Kontrakt abhängig vom Land

Wie hoch die Handelskosten sind, hängt davon ab, welches Land für den Handel mit Optionen gewählt wird. In Deutschland wird ein Kontrakt mit einer Höhe von 1,95 Euro gehandelt. In Großbritannien kostet der Handel mit einem Kontrakt 3,33 GBP. In einer übersichtlichen Darstellung können die Gebühren eingesehen werden. Ein AGORA direct Betrug ist hier nicht zu erkennen.

Nationale und internationale Handelsplätze vorhanden

Der nationale und internationale Handel spielt eine große Rolle beim Trading mit Optionen über AGORA direct. Der AGORA direct Test zeigt, dass es die Möglichkeit gibt, nicht nur über die deutschen Handelsplätze aktiv zu werden, sondern auch in zahlreichen anderen Ländern zu handeln, wie Kanada und Mexiko, Australien und Italien.

AGORA direct Erfahrungen zum Optionshandel sind positiv

Wer über sein Depot im Optionshandel aktiv werden möchte, wird beim Anbieter fündig. Bei AGORA direct können über eine Million Optionen gehandelt werden. Zusätzlich dazu ist der Handel nicht nur über die deutschen Handelsplätze möglich, sondern auch über internationale Optionsbörsen. Zudem ist es möglich, Stillhaltergeschäfte in Anspruch zu nehmen.

Agora direct Forex

Durchschnittliches Angebot für Trader

Ob AGORA direct seriös arbeitet, zeigt unter andreem die Darstellung für die Werte, die gehandelt werden können. In Bezug auf Forex ist ein AGORA direct Betrug nicht zu erkennen. Durch transparente Darstellungen können Trader auf der Webseite einsehen, welche Handelsmöglichkeiten ihnen hier geboten wird.

94 verschiedene Währungspaare stehen für den Handel zur Verfügung. Der Interbankenmarkt stellt die Kurse für den An- und Verkauf zur Verfügung.

Trading mit Währungspaaren kann über AGORA direct sowohl mit Majors und Minors als auch mit einigen Exoten durchgeführt werden. Unter anderem gibt es die beliebten Währungspaare:

  • EUR/USD
  • AUD/EUR
  • CAD/EUR

Dank einer praktischen Tabelle auf der Webseite, sind die möglichen Kombinationen der Währungspaare auf einen Blick erkennbar.

Automatische Umrechnung der Handelskosten

Bei den AGORA direct Erfahrungen zeigt sich, dass der Broker die Handelsgebühren in Höhe von 0,01 % berechnet. Die Berechnung erfolgt von der gehandelten oder umgetauschten Summe und es wird eine automatische Umrechnung durchgeführt. Die Mindestgebühr liegt bei 5,00 USD.

Zusätzlich dazu gibt es eine Tabelle mit einem Überblick über die Preise für den Devisenhandel. Die Berechnung erfolgt über den Handel mit IDEALPRO mit Hebel und IDEAL ohne Hebel. Beim Handel mit Hebel gibt es noch einmal Unterschiede abhängig von der monatlichen Handelssumme. Veränderungen sind jedoch erst ab einer Handelssumme von 1 Mrd. USD im Monat zu erwarten.

Wichtig: Vieltrader können bei AGORA direct zudem Mengenvergünstigen erhalten, die direkt auf sie zugeschnitten werden. Dafür ist es notwendig, mit dem Support zu sprechen und sich hier beraten zu lassen, da gewisse Handelshöhen pro Monat eingehalten werden müssen.

Hebel wird individuell festgelegt

Auch in Bezug auf die Handelskonditionen hält sich der Broker bedeckt. So ist nicht erkennbar, welcher Hebel für die einzelnen Währungspaare zur Verfügung steht. Dieser wird normalerweise für die einzelnen Paare individuell festgelegt. Dies bedeutet, dass der Trader in seinem internen Bereich den Hebel einsehen kann.

Eine Mindesthandelssumme gibt es nicht. Damit ist AGORA direct auch für Trader interessant, die erst einmal mit einer kleinen Investition starten möchten.

Forexhandel als wichtiger Teil beim Broker

Im AGORA direct Test darf der Forexhandel im Vergleich nicht fehlen. So gibt es knapp 100 Währungen, mit denen gehandelt werden kann. Der Trader erhält einen Überblick über die Gebühren, die überschaubar und gering gehalten sind. Dadurch lässt sich über die Plattform ein umfangreiches Portfolio aufbauen.

Agora direct CFD

Handel mit Indizes und Aktien wird angeboten

Sehr positiv fallen die AGORA direct Erfahrungen in Bezug auf den Handel mit CFDs aus. Grundsätzlich kann zwischen drei Arten gewählt werden:

  • Indizes CFDs
  • Aktien CFDs
  • Forex CFDs

Gehandelt wird hier mit steigenden und fallenden Kursen. So konnte man beispielsweise, mit etwas Geschick und den richtigen News, auch von dem ungewissen Weihnachtsgeschäft im vorigen Jahr profitieren. Bei dem CFD Handel bei dem Broker ist es notwendig, eine Margin zu hinterlegen. Das Handelsangebot ist groß, ähnlich wie bei einigen anderen Brokern, wie es unsere EuropeFX Erfahrungen zeigen. Trader können allerdings auf der Webseite ohne Anmeldung nicht einsehen, welche CFDs für das Trading zur Verfügung stehen.

Hinweis: Auch wenn eine transparente Darstellung zu den CFDs auf der Webseite erfolgt, bezieht sich diese in erster Linie auf die Handelskosten. 

Gute Einsichten auf der Webseite

Ist AGORA direct Betrug oder ist AGORA direct seriös? Gerade die fehlenden Informationen rund um das Handelsangebote lassen oft Zweifel aufkommen. Der Broker selbst stellt allerdings sehr transparent die möglichen Gebühren dar, mit denen Trader rechnen müssen.

Unterschieden wird dabei zwischen den einzelnen CFD-Arten, aus denen gewählt werden kann. Hier unterscheiden sich die Kosten. Indizes haben beispielsweise eine Kommission von wenigstens 1,50 USD in Europa. Bei Aktien-CFDs liegen die Gebühren für Europa bei wenigstens 4,75 Euro.

In der Preistabelle für die Forex-CFDs ist die Gebühr anhand der Handelswährung vermerkt. Für Euro liegt diese bei wenigstens 2 Euro. 

Hebel-Handel ist möglich

Eine Mindesthandelsgröße wird durch den Broker nicht angegeben. Die AGORA direct Erfahrungen zeigen jedoch, dass Trading mit einem Hebel möglich ist. So wird der Hebel individuell festgelegt. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass der Hebel für private Trader bei 1:30 gedeckelt ist.

Wer einen höheren Hebel in Anspruch nehmen möchte, der kann sich an den Support wenden und hier nachfragen, welche Möglichkeiten für professionelle Trader zur Verfügung stehen.

CFD-Handel mit drei Arten möglich

Der AGORA direct Test gibt einen Einblick in die Varianten für den CFD-Handel, die durch den Broker angeboten werden. Anders als bei vielen anderen Brokern, ist der CFD-Handel zwar ein Teil des Angebotes, allerdings nicht der alleinige Fokus. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Handelsangebot nur klein gehalten ist. Tatsächlich stehen mehrere Basiswerte zur Verfügung, die auch international gut gehandelt werden können.

Agora direct Zertifikate

Optionsscheine und Zertifikate handeln

Mit einem Konto bei AGORA direct können Trader über den Broker auch in den Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen einsteigen. Welche Zertifikate zur Verfügung stehen, ist im internen Bereich einsehbar. Ein AGORA direct Betrug liegt aber dennoch nicht vor, da viele Broker den kompletten Einblick in das Handelsangebot erst nach der Anmeldung zur Verfügung stellen.

Transparente Darstellung auf der Webseite

Bei den Handelsgebühren arbeitet AGORA direct seriös, denn auf der Webseite gibt es eine Tabelle, über die Handelskosten in den einzelnen Ländern eingesehen werden können. So haben Trader die Möglichkeit, erst einmal in Ruhe abzuschätzen, ob sie mit den Kosten einverstanden sind. Für den Handel in Deutschland fällt beispielsweise eine Ordergebühr von 0,12 % an. Die minimalen Handelskosten liegen bei 6 Euro.

Handel in 12 Ländern möglich

Der Handel mit Zertifikaten kann auf den Handelsplätzen in 12 Ländern durchgeführt werden. Die AGORA direct Erfahrungen sind in diesem Zusammenhang positive, da viele Trader gerne die Möglichkeit des internationalen Handels mit Zertifikaten in Anspruch nehmen.

AGORA direct Test zeigt gutes Angebot an Zertifikaten

Im Test schneidet der Broker in Bezug auf die Zertifikate gut ab. Auch wenn die Auswahl und Menge auf den ersten Blick nicht zu erkennen ist, ermöglicht AGORA direct den Zugriff auf nationale und internationale Handelsbörsen.

Gute Bewertungen mit kleinen Schwächen im AGORA direct Test

Der Broker AGORA direct ist ein Dienstleister mit einer jahrzehntelangen Erfahrung am Markt und einem wirklich sehr breit aufgestellten Handelsangebot. Die AGORA direct Erfahrungen zeigen, dass ein Depot beim Broker eine sehr gute Grundlage bietet, um am Finanzmarkt aktiv werden zu können. Kleine Schwächen zeigen sich lediglich in der Transparenz in Bezug auf die Menge der Handelswerte, die getraded werden können. Zwar werden die Gebühren dargestellt, eine Auflistung der Werte ist jedoch nicht zu finden. Auch der fehlende Ausbildungsbereich sowie ein nicht vorhandenes Musterdepot sind Kritikpunkte. Der Support von AGORA direct ist jedoch schnell und kompetent und es wird eine umfangreiche und fundierte Handelsplattform geboten. So lässt sich abschließend sagen, dass AGORA direct seriös zu sein scheint und es keine Hinweise auf Betrug gibt. Eine Empfehlung für Einsteiger und auch erfahrene Trader ist daher möglich.

93/100
Bewertung
Agora direct Aktien
*****
Zu Agora direct Aktien
Highlights
  • 24-Stunden Börsenhandel möglich
  • Aktien ab 2,50 Euro handeln
  • Über 125 Börsen weltweit
Nach oben
Agora direct
93/100
Zu Agora direct
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter