CFX-Broker wird nicht mehr von uns empfohlen.
Bei diesen Top3 Alternativen bist du bestens aufgehoben:

CFX Broker Erfahrungen & Test 2021

Ist CFX Broker seriös oder Betrug?

Die CFX Broker Erfahrungen sind vor allem aufgrund der vielen Finanzinstrumente äußerst positiv. Trader können nicht nur über 7.000 CFDs handeln, sondern auch in 12.000 Wertpapiere investieren. Hinzu kommen Devisen, Futures und ETFs. Durch die enorme Auswahl ist die Verfolgung einer individuellen Anlagestrategie noch leichter möglich. Wer selbst den CFX Broker Test durchführen und den Broker kennenlernen möchte, nutzt das Demo-Konto. Es ist mit 100.000 Euro virtuellem Guthaben ausgestattet und bietet viel Spielraum, um dem Broker und die Trading-Möglichkeiten risikolos kennenzulernen.

Bei unserem CFX Broker Test wollen wir unseren Lesern Vor- und Nachteile aus unseren CFX Broker Erfahrungen aufzeigen. Außerdem gehen wir auf die Konditionen und die Sicherheitsmaßnahmen des Brokers ein, um festzustellen, ob es sich um ein CFX Broker Betrug handelt, oder die Seite seriös ist.

Pro und Contra

+ Über 12.000 Finanzprodukte, darunter CFDs, Wertpapiere und Devisen

+ Demo-Konto zum Test verfügbar

+ umfangreiches Weiterbildungsangebot und Börsenwissen-Tests

+ innovative brokereigene Trading-Plattformen

– Mindesteinzahlung von 2.000 € auf dem Konto erforderlich

Usability der Website: CFX Broker Test der Usability

Es gibt deutliche Unterschiede bei der Usability, wie die Vergleiche und andere Broker zeigen. Die Erfahrungen mit CFX Broker sind ähnlich wie die DeltaStock Erfahrungen: moderner Look, gute Struktur und Einfachheit.

Trader finden sich auf der Website von CFX Broker schnell zurecht, denn im oberen Bereich stehen sämtliche Menüpunkte für eine schnelle Navigation zur Verfügung, u. a.:

  • Software
  • Märkte
  • Wissen

Wer möchte, kann mit nur einem Klick auf den Button ganz oben auf der Website seinen CFX Broker Test durchführen und das Demokonto eröffnen.

CFX Broker Erfahrungen: keine eigene App für Trading-Aktivitäten

Unterschiede gibt es nicht nur bei der Seitengestaltung, dem Design oder die Farbgebung zwischen den einzelnen Brokern, sondern auch die innovative Lösung für Smartphone und Tablet haben die Broker auf ihre Weise gelöst (siehe beispielsweise die consorsbank Erfahrungen oder dukascopy Erfahrungen). CFX Broker stellt keine App für den kostenlosen Download im Google Play oder Apple Store zur Verfügung.

Konten & Accounts: Das Konto-Angebot von CFX Broker im Test: ein Konto für alle

Während andere Broker (siehe u. a. die comdirekt Erfahrungen) mehrere Kontomodelle zur Verfügung stellen, gibt es bei CFX Broker nur ein Konto für alle. Der den CFX Broker Test mit dem Demo-Konto machen, sondern auch mit seinem eigenen Kapital agieren will, muss ein Live-Konto eröffnen. Dafür steht ausschließlich eine Kontolösung zur Verfügung.

Die Anmeldung für das Live-Konto geht ganz leicht über die Website. Dafür notwendig sind:

  • gut lesbare Abbildung des Personalausweises zur Identitätsfeststellung
  • Dokument zur Wohnsitzfeststellung (darf nicht älter als sechs Monate sein)

Wurde das Live-Konto eröffnet, haben Trader Zugriff auf sämtliche Angebote und können auch die vielen Marktanalysen und Co. nutzen.

Handelsplattformen: CFX Broker Erfahrungen mit Trading-Plattformen

Die Erfahrungen mit Trading-Plattformen bei CFX Broker fallen positiv aus. Während einige Broker tatsächlich auf bekannten Plattformen wie den MT4 (siehe zum Beispiel die easyMarkets Erfahrungen) gibt es auch Broker, die selbst aktiv werden und innovative Lösungen für ihre Händler entwickeln. Bestes Beispiel dafür ist CFX Broker, denn hier können die Trader gleich mehrere individuelle Plattform-Lösungen nutzen:

  • CFXTraderPRO als Software für PC oder MAC
  • TraderGO als webbasiertes Handelssystem
  • TraderAPP für iOS oder Android

Wer ein Linux Betriebssystem hat, kann TraderGO als webbasiertes Handelssystem ebenfalls anwenden.

Handel mit App besonders leicht möglich

Die CFX Broker Erfahrungen zeigen, dass es keine eigene App von CFX Broker gibt. Allerdings steht in Kooperation mit der Saxo Bank A/S der Saxo TraderGO zur Verfügung. Er bietet die Möglichkeit, dass Trader smart unterwegs sämtliche Märkte überblicken und rasch reagieren können.

Zahlungen: CFX Broker Zahlungsmethoden

Damit die Trader einem Live-Konto CFX Broker Erfahrungen sammeln können, ist eine Mindesteinzahlung von 2.000 Euro notwendig. Für die Kontokapitalisierung kann die Kreditkarte genutzt werden. Jedoch fallen dafür Gebühren zwischen 1,8 % und 2,5 % (abhängig von der Transaktionswährung) an.

Generell gibt es deutlich weniger Zahlungsmöglichkeiten als bei anderen Brokern. Der Grund ist einfach: CFX Broker wickelt sämtliche Transaktionen über die kontoführende Saxo Bank ab.

Deshalb kann die Verarbeitung der Informationen (auch bei den Auszahlungen) etwas länger dauern.

Kundenservice: CFX Broker Kundensupport steht auch deutschsprachig zur Verfügung

Die CFX Broker Erfahrungen mit dem Kundensupport sind positiv, denn er steht deutschsprachig auf verschiedenen Wegen zur Verfügung:

  • Telefon
  • E-Mail

Allerdings fehlt der Live-Chat, wie er bei anderen renommierten Brokern angeboten wird. Wer den Support nicht kontaktieren möchte, kann sich auch in den vorbereiteten Antworten des Brokers umschauen. Es gibt allerdings keinen einheitlichen Akku-Bereich, sondern die Antworten zu verschiedenen Themengebieten werden immer wieder in den einzelnen Menüs mit untergebracht. Das macht die Suche nach einer schnellen Lösung vielleicht etwas herausfordernd, trotzdem gibt es sämtliche Informationen klar, transparent und vor allem auf Deutsch formuliert.

Regulierung & Einlagensicherung bei CFX Broker unter der Lupe

Die Erfahrungen bezüglich der Lizenz zeigen, dass es hier keine Lizenzpapiere aus Malta, Gibraltar oder Großbritannien gibt. Hinter CFX Broker steht die gleichnamige GmbH Anlagevermittler, welche nach dem § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 Kreditwesengesetz Leistungen abringen. Haftung wird durch die DonauCapital Wertpapier GmbH gestellt. Der Vertragspartner für Händler ebenfalls die DonauCapital Wertpapier GmbH.

Eingetragen ist die GmbH in das öffentliche Register eingetragen, das von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) im Internet geführt wird. Damit zeigt sich, dass CFX Broker seriös (aus rechtlicher Sicht betrachtet) agiert und die Händler die Rechtsgrundlage haben. Auch, wenn vielleicht keine Lizenzpapiere aus Malta oder anderen dafür bekannten Nationen vorliegen, heißt dies nicht, dass bei CFX Broker Betrug vorherrscht.

Zusatzangebote: CFX Broker Extras

Jeder ist bei CFX Broker willkommen. Es gibt sogar die Möglichkeit, Tests zum eigenen Börsenwissen zu absolvieren und die Lücken mit kostenlosen Informationen zu schließen. Bereitgestellt werden beispielsweise Tests zu:

  • Aktien
  • Devisen
  • Devisenoptionen
  • CFDs
  • ETFs und mehr

Das Trading-Wissen steht ebenso umfangreich zur Verfügung, angefangen vom Wirtschaftskalender über aktuelle Trading-Nachrichten bis zum Download verschiedener Trading-Grundlagen der einzelnen Märkte.

Hinweis: Wer möchte, kann den Broker kennenlernen und ein Demo-Konto eröffnen. Dort gibt es einmalig 100.000 Euro virtuelles Guthaben spendiert, um während der Phase unter marktnahen Bedingungen zu agieren und den Broker mit seinen Chancen kennenzulernen.

CFX-Broker Aktien

CFX Broker Aktiendepot: 12.000 Aktien an 29 Börsen weltweit traden

Aktien Handelsangebot: Umfangreiche Handelsmöglichkeiten

Die Auswahl der Aktien kann sich beim Broker ebenfalls sehen lassen. Zur Auswahl stehen über 12.000 Aktien an 29 Börsenplätzen. Trader können aus verschiedenen Marktsegmenten an deutschen Börsen wählen:

  • Prime Standard
  • General Standard
  • Entry Standard

Hinzu kommen Handelsmöglichkeiten für zahlreiche Aktienindizes:

  • DAX
  • MDAX
  • TecDAX
  • SDAX

Aktien Handelskosten: Trading-Kosten bei Wertpapieren

Die CFX Broker Erfahrungen mit den Trading-Kosten sind ebenfalls wichtiger Bestandteil im Test. In Deutschland kostet ein Trade beispielsweise 0,1 % (mindestens fünf Euro). Am US-Markt (AMEX-Nadsdaq-NYSE-ARCA) sind es 2 Cent/Aktie (mindestens 15 USD). An der Börse in Singapur sind es 0,15 % (mindestens 25 SGD).

Börsen- bzw. Handelsplätze: Verfügbare Handelsplätze

Wertpapiere können an 25 Börsenplätzen in Europa und Amerika sowie im Asien-Pazifik-Raum gehandelt werden. In Europa sind es u. a. die Börsen XETRA, London Stock Exchange (LSE/LSE_INTL/LSE_SETS), Swiss Exchange (SWX) oder Euronext Paris.

In den USA können die Trader Wertpapiere handeln an: American Stock Exchange (AMEX), NASDAQ Capital Markets, NASDAQ Global Markets, New York Stock Exchange (NYSE), NYSE ARCA, OTC Bulletin Board (NASDAQ), Other OTC on NASDAQ – Pink Sheets (OOTC), Toronto Stock Exchange (TSE).

Im Asien-Pazifik-Raum gibt es folgende Börsenplätze:

  • Hongkong Stock Exchange (HKEX)
  • Tokyo Stock Exchange (TYO)
  • Singapur Exchange Sec. Trading (SGX-ST)
  • Australien Stock Exchange (ASX)

Wichtig: Für alle Aktien- und Aktien-CFDs in Italien und von in Italien registrierten Unternehmen wird eine Finanztransaktionssteuer in Höhe von 0,12 % fällig. Bei britischen Aktien können eine PTM-Steuer und eine Stempelgebühr anfallen. Die Stempelgebühr wird auf alle Kaufvorgänge erhoben und beträgt 0,5 % des Transaktionswerts. Eine PTM-Steuer (Panel for Takeovers and Mergers) in Höhe von 1 GBP wird auf Kauf- und Verkaufstransaktionen erhoben, wenn der Bruttowert der Transaktion 10.000 GBP überschreitet.

Produktzusammenfassung & Fazit – 12.000 Wertpapier-Möglichkeiten, um langfristig orientiert anzulegen

CFX Broker bietet für eine optimale Diversifikation und Verfolgung der langfristigen Anlagestrategie 12.000 Wertpapier-Möglichkeiten. Zur Verfügung stehen Aktien aus Deutschland, Europa, Amerika und dem Asia-Pazifik-Raum. Die Auswahl ist enorm, sodass jeder mit seiner individuellen Kapitalmenge und Risikobereitschaft optimale Wertpapierlösungen findet.

CFX-Broker Futures

CFX Broker Futures: DAX, Öl, Gold, Dollar oder Zinsen Futures

Futures Handelsangebot: Mit Futures bei CFX Broker handeln

Erfreulicherweise gibt es in der Rubrik des Futures-Handels mehr als 440 Angebote zu denen der DAX, Öl, Gold, Dollar oder Zinsen gehören.

Futures Handelskosten: Trading-Konditionen der Futures

Der CFX Broker Test beinhaltet auch die Konditionen für den Handel der Futures. Hier gibt es ebenso deutliche Unterschiede, was die Kosten je Kontrakt eindeutig zeigen:

  • CHF: 8 CHF (mind. 11 CHF)
  • EUR: 6 EUR (mind. 10 EUR)
  • CAD: 6 CAD (mind. 10 CAD)
  • GBP: 5 GBP (mind. 8 GBP)
  • USD: 6 USD (mind. 10 USD)
  • JPY: 1.000 JPY (mind. 1.200 JPY)

Börsen- bzw. Handelsplätze: Unterschiedliche Möglichkeiten

Auch für die Futures stehen unterschiedliche Börsen- und Handelsplätze zu Verfügung. Es lässt sich national sowie international handeln und durch die verschiedenen Märkte auf die unterschiedlichen Basiswerte wie zum Beispiel Gold, Öl oder Zinsen zugreifen.

Produktzusammenfassung & Fazit: Wenig Informationen verfügbar

Auch bei den Futures hält sich der CFX Broker mit Informationen bedeckt. Deutlich wird, dass Werte wie Öl, Gold, Dollar oder Zinsen gehandelt werden können und das zu je unterschiedlichen Handelskosten, die sich je nach Order anpassen und verändern.

CFX-Broker Forex

CFX Broker Forex: mehrere handelbare Devisenprodukte

Forex Handelsangebot: Gute Traiding-Produkte

Im CFX Broker Test fällt Blick unweigerlich auf die Trading-Produkte. CFX Broker stellt gleich drei handelbare Devisenprodukte zur Verfügung:

  • Devisen
  • Devisenoptionen
  • Devisentermingeschäfte (Forwards)

Für den Handel der Devisen stehen über 150 Währungspaare auf verschiedene Basis-Währungen zur Verfügung. Dazu gehören u. a. AUD, CAD, GBP, HKD, SEK, USD.

Devisenoptionen im CFX Broker Test

Die CFX Broker Erfahrungen zeigen, dass es gegenwärtig Optionen auf 35 Währungspaare gibt. Dazu gehören AUD-JPY, EUR-HUF oder EUR-TRY.

Forex Handelskosten: Kosten beim Devisenhandel im Blick

Die Kosten beim Devisenhandel können natürlich variieren. Entscheidend sind die Ziel-Spreads. Sie sehen beispielsweise folgt aus:

  • XAU / USD: 45 Pips
  • USD /CAD: 4 Pips
  • EUR /CHF: 3 Pips
  • EUR /USD: 2 Pips

Im Test war es nicht besonders leicht möglich, eine Übersicht über die transparenten Kosten zu erhalten. CFX Broker hält sich damit äußerst bedeckt und verweist auf die Gebühren der Saxo Bank. Es gibt zwar Links zur Weiterleitung, diese führen auf die Konditionen der Saxo Bank, aber für weniger viele Trader ist durch diese Prozesse deutlich schwerer, überhaupt die transparenten Kosten zu erhalten.

Forex Handelskonditionen: Gute Handelszeiten vorhanden

Die Handelszeit für Devisen bei CFX Broker ist von Montag, 05.00 Uhr Sydney Ortszeit (entspricht Sonntag, 20.00 Uhr deutsche Zeit) bis Freitag, 17.00 Uhr New York Ortszeit (entspricht Freitag, 22.00 Uhr deutsche Zeit).

Wer bei CFX handeln möchte, der benötigt eine Mindesteinlage von 2.000 Euro. aber entfallen sämtliche Gebühren für zum Beispiel die Kontoführung oder bei den Einzahlungen. Auch die Ordererteilung inklusive Stopp,-Limit- und Marktorder stehen kostenlos zur Verfügung. Die Spreads variieren je nach ausgewähltem Order.

Produktzusammenfassung & Fazit: Devisenauswahl top, Transparenz Verbesserungspotenzial

Die Auswahl der Devisenprodukte ist äußerst vielfältig und so nicht bei vielen Brokern zu finden. Deshalb gibt im Test und Quantität für Devisen-Trading einen Daumen nach oben. Verbesserungspotenzial zeigt sich allerdings in den Trading-Kosten. Immerhin möchten Händler ja vorab wissen, welche Kosten sie bei ihren Handelsaktivitäten erwarten. Durch die fehlende Transparenz wird das gerade für weniger erfahrene Trader deutlich erschwert – im Test zeigt das Verbesserungspotenzial.

CFX-Broker ETF

CFX Broker ETFs: Ausgewählte ETFs/ETCs

ETF Handelsangebot: Broker hält sich bedeckt

Wir sind für umfangreiche und transparenten Tests bekannt. Ziel ist, die optimalen Informationen für Trader bereitzustellen, sodass sie einen echten Mehrwert und bestenfalls Unterstützung bei der Entscheidungsfindung zur Brokerwahl erfahren. Im Falle von CFX Broker ist das allerdings bei den Trading-Angeboten nicht ganz so leicht.

Der Broker stellt zwar auch Futures und ETFs/ETFs zur Verfügung, mit Informationen dazu hält er sich jedoch weitestgehend zum Testzeitpunkt bedeckt. Deshalb können wir dazu keine fundierten Aussagen treffen, welche ETFs tatsächlich bei CFX Broker für die ausgewogene Handelsaktivität zur Verfügung stehen.

ETF Handelskosten: Trading-Kosten für ETFs & ETCs auf dem Prüfstand

Durch den Klick auf die externe Angabe der Trading-Konditionen der Saxo Bank haben wir wenigstens die Möglichkeit, die Kosten für den Handel der ETFs vorzustellen. Die Kosten/Trade beispielsweise in Deutschland bei 0,1 % (mind. 5 EUR), in der Eurozone (z. B. Österreich, Belgien, Finnland, Spanien, Portugal, Italien, Niederlande) bei 0,1 % (mind. 12 EUR), in der Schweiz bei 0,1 % (mind. 18 CHF) und in den USA bei 0,02 USD/Aktie (mind. 15 USD). In Großbritannien beginnen die Trading-Kosten ab 0,1 % (mind. 8 GBP).

Börsen- bzw. Handelsplätze für den ETF-Handel bei dem CFX Broker

CFX Broker bietet für den Handel mit ETFs verschiedene Möglichkeiten an. Es stehen die gängigen Börsen- und Handelsplätze zur Verfügung und schaffen dem Trader damit eine gute Basis einen ETF-Handel durchzuführen. Dabei lässt sich national und auch international handeln.

Produktzusammenfassung & Fazit: CFX hält sich bedeckt

CFX Broker hält sich mit den Angaben zum Handel mit den ETFs sehr bedeckt. Allein über die Webseite ist es kaum möglich alle wichtigen Informationen zu erhalten. Auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen geben hier wenig Aufschluss. Deutlich wurde, dass sich sowohl international als auch national handeln lässt und das zu jeweils angepassten Bedingungen.

CFX-Broker CFD

CFX Broker CFDs international handeln

CFD Handelsangebot: Große Auswahl an CFDs

Der Handel von CFDs ist ebenfalls beim Broker möglich. Zur Auswahl stehen:

    • Aktien-CFDs in Europa
    • Aktien-CFDs in Deutschland
    • Aktien-CFDs in den USA
    • Aktien-CFDs in Asien/Pazifik

 

 

Als der CFX Broker Test durchgeführt wurde, gab es an den 23 wichtigsten Börsenplätzen Möglichkeit, um CFDs auf deutsche und internationale Aktien zu handeln. Dazu gehören beispielsweise: Frankfurter Börse/XETRA, Börse London (LSE/LSE_SETS_LSE_INTL), OMX Stockholm (SSE/SSE_FN-SE), Börse Mailand (MIL/MIL2), American Stock Exchange (AMEX). Toronto Stock Exchange (TSE)

Index-CFDs erfolgreich traden

Zum Testzeitpunkt war es möglich, 20 indexgebundene CFDs zu handeln. Dazu gehören u. a.:

  • DAX 30 (deutsche Standardwerte)
  • IBEX 35 (spanische Standardwerte)
  • S&P 500 (breiter US-Aktienindex)
  • ASX S&P 200 (breiter australischer Aktienindex)

CFD Handelskosten: Kosten beim CFD-Handel variieren deutlich

Die Kosten beim CFD-Handel sind ebenfalls interessant. Die Trading-Kosten bei den über 7.000 Aktien-CFDs an den internationalen Börsen sind enorm unterschiedlich. Für die Region Deutschland belaufen sich die Kosten pro Trade auf 0,1 % (mindestens 12 Euro). Für Hongkong sind es 0,15 % (mindestens 150 HKD).

CFD Handelskonditionen: Beispielhaft erklärt

Wer 21 Index-CFDs handeln möchte, hat beispielsweise einen Zielspread von:

  • Germany 30 (DAX.I): 2 Punkte
  • Switzerland 20 (SMI.I): 3 Punkte
  • US Wall Street (DJI.I): 4 Punkte

Nicht zu vergessen die große Auswahl der CFDs auf Rohstoffe/Edelmetalle. Hier haben wir im CFX Broker Test Zielspreads gesehen von:

  • Mais: 0,015 USD
  • Gold: 0,8 USD
  • Kaffee: 0,05 USD
  • Silber: 0,04 USD

Produktzusammenfassung & Fazit: Mehr als 7.000 CFDs für die Diversifikation nutzen

Das Angebot der CFDs ist beim Broker enorm, vor allem bei den Aktien-CFDs. Die Trader können über 7.000 Aktien-CFDs an deutschen und internationalen Trading-Plätzen investieren. Möglich ist der Handel aber auch mit Rohstoff- und Index-Indizes. Durch die große Auswahl und die flexiblen und durchaus attraktiven Trading-Konditionen eignet sich die CFDs optimal für die Diversifikation im Portfolio.

Fazit – CFX Broker mit enormer Trading-Auswahl

Im CFX Broker Test zeigt sich, dass Händler hier mit unzähligen Finanzinstrumenten handeln können. Dazu gehören über 7.000 CFDs, 12.000 Wertpapiere, Futures und ETFs. Auch Devisen sind im Angebot zu finden. Auf diese Weise haben Trader die Möglichkeit, ihr Portfolio entsprechend der individuellen Anlagestrategie zusammenzustellen. Allerdings gibt es dafür nur eine Kontomöglichkeit (Live-Konto). Wer möchte, kann zunächst mit dem kostenlosen Demo-Konto beginnen und mit den bereitgestellten 100.000 € die Möglichkeiten bei CFX Broker näher kennenlernen. Der Wechsel zum Live-Konto ist dann problemlos möglich

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter