DEGIRO wird nicht mehr von uns empfohlen.
Bei diesen Top3 Alternativen bist du bestens aufgehoben:

DEGIRO Erfahrungen & Test 2021

DEGIRO Regulierung

DEGIRO ist, nach eigenen Angaben zufolge, seit 2013 ein Discount-Broker für Privatanleger und Großhandelskunden und der wettbewerbsstärkste Online Broker weltweit. Beim 2008 gegründeten niederländischen Anbieter können Anleger mit Aktien, Anleihen, Futures oder Optionen an 50 Börsen weltweit handeln. Bei den Gebühren können andere Depotanbieter meist nicht mithalten. Bei Aktionen können beispielsweise ausgewählte ETFs und Fonds kostenlos gehandelt werden (Geschäftsbedingungen gelten). Für schnelle DEGIRO Erfahrungen sorgt die Kontoeröffnung via Sofortüberweisung (elektronische Verifizierung). Gehandelt wird im DEGIRO Webtrader bzw. in der App. Es gibt kein Demokonto-Angebot, kaum Auswahl bei den Zahlungsmöglichkeiten und viele Zusatzservices, wie der Depotübertrag, sind gebührenpflichtig.

Mehr als 600.000 Kunden haben sich bereits bei DEGIRO registriert. Geht es dem Broker vor allem um Zahlen oder wie wichtig sind die Kunden dem Unternehmen? Im DEGIRO Test werden Antworten präsentiert.

Vorteile und Nachteile  

+ Vielzahl an Handelsmöglichkeiten von Aktien über ETFs bis Optionen

+ günstige Gebühren (meist Pauschale plus variable Gebühr)

+ DEGIRO Handelsplattform mit free Realtime-Kursen

+ Mindestbetrag der Erstüberweisung 0,01 Euro

– kein Handel über außerbörsliche (OTC-) Handelsplätze

– Gebühren für zusätzliche Dienstleistungen

Usability der Website: Fehlerfrei & wenige Schwächen

Webseiten von Brokern und anderen Finanzunternehmen müssen User nicht nur auf den ersten Blick anziehen, sondern auch intuitiv funktionieren. Andererseits ist die Verweildauer kurz und der Interessent verloren. Ob eine Webseite für die Zielgruppe geeignet und vom Design her besonders ansprechend ist, ist zum großen Teil eine subjektive Einschätzung.

Wie wirkt die Webseite auf die avisierten Zielgruppen? Funktionieren die Verlinkungen und wie gut ist die Suchfunktion? Eine Betrachtung einiger wesentlicher Fragen wird zu einer gewissen Objektivität im DEGIRO Test führen.

Das DEGIRO-Portal hinterlässt beim Erstbesuch einen guten Eindruck. Die Webseite erscheint in einem modernen Design, ohne überladen oder aufdringlich zu wirken. Besucher werden sofort auf die Preise (niedrige Gebühren) beim Wertpapierhandel, auf das Depotkonto und auf Auszeichnungen hingewiesen. Die Webseite ist für mobile Endgeräte optimiert. Sie läuft auf PC und Smartphone fehlerfrei. Es gibt einen ausführlichen FAQ Bereich, in dem Fragen zum Konto, zu Gebühren, zu Zahlungen und anderen Dingen (Rechtliches, Webtrader, etc.) beantwortet werden. Die Suchfunktion befindet sich nicht auf Hauptseite, sondern im Help Center. Auf einen Link zur Sitemap haben die Webseitenentwickler ebenso verzichtet.

Konten & Accounts: Mehrere Kontomodelle für Investoren & Trader

DEGIRO stellt seinen Kunden eine Vielzahl unterschiedlicher Produkte und verschiedene Depotkonten/Profile an. Jedes Profil beinhaltet bestimmte, auch voneinander abweichende, Risiken, Kosten und Handelsdienstleistungen.

DEGIRO Profile bzw. Depots sind:

  • Basic
  • Custody
  • Active
  • Trader
  • Day Trader

Wer sich bei DEGIRO registriert, hat die Wahl zwischen dem Basic- und dem Custody-Account.

Basic-Account:

Der Basic-Account bietet einen weitgehenden Zugang zu den Brokerprodukten und Investment-Dienstleistungen. Ausgeschlossen sind Debit Geld, Debit Wertpapiere und der Handel mit Derivaten. Kontonutzer können ausschließlich Long-Positionen in Wertpapieren führen. Sie haben die Möglichkeit vom Depot-Basic zum Active-Account oder Trader-Account zu wechseln.

Custody-Account:

Beim Custody-Depot werden im Unterschied zum Basic-Account die Wertpapiere nicht mit denen der anderen Anleger gehalten, sondern getrennt verwahrt. Eine Wertpapierleihe ist daher nicht möglich. Nicht verfügbar sind Debit Geld/Wertpapiere und der Derivatehandel. Eine Umwandlung in Active-, Trader- oder Daytrader-Profil ist nicht möglich. Die Konditionen unterscheiden sich im Detail und die Gebühren sind bei einem Custody-Depot etwas höher. Das Costody-Konto eignet sich, aufgrund der Sicherheit durch die angewendete Vermögenstrennung, perfekt um mit Langfristanlagen DEGIRO Erfahrungen zu sammeln.

Für das Eröffnen eines Depots wird eine Bankverbindung aus Deutschland bzw. der EU, Schweiz oder Norwegen benötigt. Die Kontoeröffnung lässt sich online in zehn Minuten erledigen. Die Verifizierung des Antragstellers geschieht mittels eines Geldtransfers durch Sofortüberweisung.

Die Prüfung der Identität erfolgt per Ausweisdokument und Verifizierung durch Banküberweisung vom registrierten Bankkonto. Bankkontoinhaber und registrierter Depotinhaber müssen identisch sein. Mit dem Eingang der Erstüberweisung wird das Depotkonto eröffnet.

Handelsplattformen: DEGIRO Webtrader & Apps

Beim niederländischen Broker wird eine Handelsplattform eingesetzt, die das Unternehmen selbst entwickelt hat. Sie funktioniert direkt im Webbrowser und ist mit allen wichtigen Funktionen zum Handel mit Wertpapieren und Derivaten ausgestattet.

Händler haben ihr Portfolio mit der aktuellen Preisentwicklung, den Märkten und neuesten Nachrichten stets im Blick. Die Handelsplattform bietet jede Menge Einstellungsmöglichkeiten, sodass individuelle Bedürfnissen bezüglich der Ordergestaltung umfassend Berücksichtigung finden. Zur Ausstattung gehören ein variabler Chart und weitere wichtige Features. Die hauseigene Webplattform ermöglicht Börsenhandel jederzeit und überall.

Vorteile beim DEGIRO WebTrader:

  • Portfolio, Orders und Kurse überwachen
  • Schnelle Ordereingabe via Quickorder
  • Kostenloser Zugang zu Realtime-Kursen an zahlreichen Börsen
  • Geld-/Briefkurs im Orderbuch
  • Orders als Stückzahl oder als Betrag platzieren
  • Favoritenliste zusammenstellen

Die DEGIRO Plattform lässt sich nicht nur am Desktop, sondern dank ihres responsiven Designs auch auf mobilen Geräten (Smartphones, Tablets) verwenden.

Trading-App für den mobilen Handel

Neben der Desktop-Variante hält der Broker eine Downloadmöglichkeit für eine Trading-App für Android und iOS Geräte bereit.

Die DEGIRO App beinhaltet alle notwendigen Funktionen wie im WebTrader. Sie überzeugt mit Benutzerfreundlichkeit und den zahlreichen Handelsmöglichkeiten. Die Finanzzeitschrift Financial Times & Investors Chronicle zeichnete die DEGIRO App als „Beste mobile Plattform“ 2017 und 2019 aus. Mit einem hochwertigen Endgerät mit Trading App verfügt der Händler über alles, was er zum Investieren in Wertpapiere benötigt.

Zahlungen: Zahlungsangebot ohne echte Auswahl

Schnelligkeit und Sicherheit sind gefragt, wenn es um den Zahlungsverkehr beim Broker geht. So mancher Anbieter möchte beim Zahlungsangebot so gut wie keine bei Nutzern gefragte Zahlungslösung auslassen. DEGIRO gehört nicht zu den Brokern, die mit Vielfalt bzw. unzähligen Zahlungsmethoden überzeugen möchten. Das gesamte Konzept ist auf günstigen Handel ausgelegt. Im DEGIRO Test wurde festgestellt: Mit zwei Zahlungslösungen gibt es keine Auswahl. Das Prinzip bei den Zahlungsmöglichkeiten heißt hier, weniger ist mehr.

Einzahlungen können nur vorgenommen werden per:

  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung

Praktisch fehlen alle hierzulande gern genutzten eWallet Zahlungsdienste wie PayPal, Skrill oder Neteller. Selbst Kreditkartenzahlungen sind nicht zugelassen, nicht zu denken an spektakuläre Zahlungslösungen wie Bitcoin.

Einzahlung per manueller Banküberweisung

Die Bankverbindung wird während des Registrierungsprozesses offenbart. Ist der Zugang zum Depot aktiviert, ist sie unter „Ein-/Auszahlung“ im WebTrader zu finden. Bei SEPA-Überweisungen dauert es bis zu Anzeige im WebTrader zwei Werktage.

Einzahlung per Sofortüberweisung

Bei Einzahlung per Sofortüberweisung ist den Aufforderungen während der Abwicklung zu folgen. Bis zur Gutschrift vergehen meist nur wenige Minuten. In Ausnahmefällen kann es aufgrund des zwischengeschalteten Zahlungsdienstes etwas länger dauern.

Zügige Abwicklung von Auszahlungen

Auszahlungsaufträge werden am Tag der Antragstellung bearbeitet. Auszahlungen erfolgen auf das verifizierte Referenzkonto. Die Gutschrift auf dem eigenen Bankkonto sollte nach zwei bis drei Tagen erfolgt sein.

Hinweis: Der Broker verzichtet auf Transaktionskosten bei Ein- und Auszahlungen via Banküberweisung. Eine Sofortüberweisung (im Anlagekonto) kostet jeweils einen Euro. Irgendwelche Beschränkungen hinsichtlich Ein- und Auszahlungsbeträgen gibt es nicht.

Kundenservice: Während der Handelszeiten deutschsprachig verfügbar

Bei einem Discountbroker muss der Kundenservice trotz aller Sparbemühungen keine untergeordnete Rolle spielen. DEGIRO ermöglicht eine zuverlässige Kundenbetreuung durch gute Erreichbarkeit der Supportdienste. Kunden profitieren von schnellen und kompetenten Antworten.

Händler haben bei DEGIRO die Wahl zwischen einem Support via:

  • Telefon-Hotline
  • E-Mail
  • Post

Positiv für eine DEGIRO Bewertung ist die deutschsprachige Support-Hotline. Den Kundenservice erreichen Nutzer an Handelstagen Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr telefonisch unter der Nummer +49 69365065457. Der E-Mail-Support ist ebenfalls während dieser Zeiten erreichbar.

Kunden müssen sich während der aktuellen COVID-19 Situation und der daraus resultierenden Marktbedingungen etwas gedulden, bis auf Telefonanrufe und E-Mails, welche nur auf Englisch zu tätigen sind, reagiert wird. Den DEGIRO Broker können Interessierte und Kunden per Post erreichen oder direkt in der Amsterdamer Filiale aufsuchen.

Perfekt ist das Angebot noch nicht, denn dazu wäre ein Live-Chat oder eine Rückrufoption wünschenswert. Zumindest ein Live-Chat würde das DEGIRO Angebot trotz aller Discountmaßnahmen aufwerten.

Regulierung & Einlagensicherung von DEGIRO

DEGIRO ist eine lizenzierte Investmentgesellschaft mit Hauptsitz in den Niederlanden. Das Unternehmen unterliegt der Aufsicht und Regulierung der niederländischen Behörde für Finanzmärkte (AFM) und der niederländischen Zentralbank (DNB). Als einer der EU-lizenzierten Broker darf DEGIRO grenzüberschreitende Finanzdienstleistungen unter Beachtung der MiFID Regelungen im Ausland anbieten.

Der Broker ist keine Bank und fällt daher nicht unter die nationale Einlagensicherung der Niederlande. Er ist als lizenziertes Investmentunternehmen der Finanzmarkt-Behörde (AFM) Pflichtmitglied im Anlegerschutzsystem bzw. der niederländischen Investmentsicherung (Beleggerscompensatiestelsel). Der Schutz der Kundeneinlagen beträgt bis zu 20.000 Euro je Kunde.

Hinweis: Kunden, die ein Direktbankendepot bei einer deutschen Direktbank wie DKB, Postbank oder 1822direkt profitieren von einer weitaus höheren Einlagensicherung. Bis zu 100.000 Euro je Kunde beträgt laut Postbank Erfahrungen, DKB Erfahrungen oder 1822direkt Erfahrungen die mögliche Entschädigungsleistung. Wertpapiervermögen, darunter auch Geldmarktfonds, bleibt zu jeder Zeit Eigentum der DEGIRO Händler und ist nicht Teil der Konkursmasse.

Es gibt weitere Hinweise dafür, dass kein DEGIRO Betrug vorliegt oder gegenüber den Kunden unzuverlässig ist. Auszeichnungen sind auf der Webseite ersichtlich. DEGIRO weist auf mehr als 65 Auszeichnungen hin. Darunter sind Titel wie:

  • „Onlinebroker des Jahres“ 2019 Börse-Online
  • „Beste mobile Handelsplattform“ 2017 & 2019 Investors Chronicle und Financial Times
  • „DEGIRO 1. Platz Daytradebroker“2017 & 2019 Brokerwahl Award

Zusatzangebote: Investors Academy & Anlegen mit DEGIRO

Der Broker präsentiert ein eher bescheidenes Bildungsprogramm für interessierte Anfänger. Für erfahrene Händler gibt es praktisch keine Art von Weiterbildung oder Expertendiskussion. Es gibt weder Handelsanleitungen, noch Tutorials zum direkten Handel mit Wertpapieren und gehebelten Derivaten. Selbst auf ein Demo-Konto bzw. Musterdepot müssen User beim Broker verzichten. Ohne gewisses Risiko lassen sich erste DEGIRO Erfahrungen mit nicht so einfachen Investments wie Optionen oder Futures nicht sammeln.

Das Fehlen eines Demo-Kontos bzw. Musterdepots geht in jedem Fall negativ in die DEGIRO Bewertung ein. Auch das Bildungsangebot, ohne echte Weiterbildung durch Webinare oder Expertengespräche, wäre zu bemängeln.

Zahlreiche Zusatzleistungen kosten extra und sind teilweise teuer. Für Telefon Orders werden 10,00 Euro, für den Depotübertrag zu DEGIRO 10,00 Euro je Position, für einen internen Depotübertrag 7,50 Euro je Position, Leerverkauf ab 1,00 Prozent p.a. oder die Anmeldung für Aktionärsversammlungen 100,00 Euro Minimalgebühr berechnet.

Tipp: Alternativ bieten andere Broker umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, ohne dass dort aktiv gehandelt werden muss. Interessenten können beispielsweise mit dem Demo-Konto bzw. Musterdepot der Onvista Bank oder mit einer Watchlist ING-DiBa Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel machen.

DEGIRO Aktien

Aktien Handelsangebot: Internationale Titel direkt an Börsen vor Ort handeln

Das Angebot an handelbaren Aktien und anderen Wertpapieren stammt von nationalen und internationalen Handelsplätzen. Dazu gehören:

  • Europäische Börsen (u.a. Xetra, Börse Frankfurt oder Euronext Amsterdam)
  • Börsen in Asien und Ozeanien (u.a. Australian Securities Exchange, Hongkong Stock Exchange, Tokyo Stock Exchange)
  • Nordamerikanische Börsen (u.a. NASDAQ, NYSE, Currenex, Toronto Stock Exchange)

Aktien Handelskosten abhängig vom Börsenplatz

Das Depot bei DEGIRO ist kostenlos. Es gibt eine verständliche Gebührenstruktur. Dividendenkosten fallen nicht an und Realtime-Kurse werden gratis bereitgestellt. DEGIRO kassiert für seine Dienstleistungen ausschließlich Provisionen / Kommissionen.

Die Ordergebühren bilden sich meist aus einem Festpreis und einer prozentualen Gebühr. Das erschwert die Ermittlung der exakten Ordergebühr im Vorfeld. Außerdem werden gelten an den Börsenplätzen unterschiedliche Preise für gleiche Aktienwerte.

Das DEGIRO-Preismodell wird beispielsweise bei den Börsen Frankfurt, XETRA und USA-Börsen deutlich.

  • Eine XETRA-Order kostet 2,00 Euro zuzüglich 0,018 Prozent auf die Transaktionssumme. Die maximale Gebühr für eine Order beträgt 30 Euro.
  • Eine Aktien-Order an der Frankfurt Börse kostet 7,50 Euro zuzüglich 0,09 Prozent auf die Transaktionssumme.
  • Die Aktien-Order an einer Börse in den USA kostet 0,50 Euro zuzüglich 0,004 US-Dollar je Aktie.

Für die Einrichtung ausländischer Handelsplätze wird eine Gebühr von 2,50 Euro berechnet.

  • XETRA 0,00 Euro (Position & Transaktion Heimatmarkt)
  • NASDAQ 2,50 Euro (Transaktion)
  • Euronext Amsterdam 2,50 Euro (Transaktion)

Die Kosten für die „Einrichtung von Handelsmodalitäten“ betragen einmalig pro 5,00 Euro. Wer nur an inländischen Börsen Aktien handelt, kommt ohne extra Gebühren aus.

Die aktuellen Konditionen finden Nutzer im Preis- und Leistungsverzeichnis bei DEGIRO selbst. Bitte beachten, dass für Basic-Konto und Custody-Kontenmodell ein unterschiedliches Preisverzeichnis gilt.

Börsen- bzw. Handelsplätze in 30 Ländern weltweit

Als Handelsplätze stehen 60 Börsenplätze in 30 Ländern weltweit zur Verfügung. Dabei sind neben den großen Handelsplätzen wie XETRA, NYSE und NASDAQ auch kleinere Börsen in Europa, Australien, Asien und Kanada. In einem Großteil der Fälle reichen die Handelsangebote auf den großen Börsen aus. Die Kursversorgung erfolgt direkt im WebTrader Realtime, zum Teil mit 15 Minuten Zeitverzögerung. Bei DEGIRO findet kein über außerbörsliche (OTC-) Handelsplätze statt.

Produktzusammenfassung & Fazit: Günstiges handeln von US-Aktien direkt am örtlichen Börsenplatz

DEGIRO bietet eine Vielzahl von Börsen weltweit für den Handel von Aktien an. Die unterschiedlichen Ordergebühren und mögliche Extrakosten wirken sich spätestens beim Verkauf auf die Rendite aus Besonders günstig erscheinen der XETRA-Handel und der Kauf von US-Aktien direkt am Börsenplatz vor Ort in US-Dollar. Händler wechseln von Euro in US-Dollar und beim Verkauf umgekehrt, was zum einen eine 0,01 Prozent Gebühr kostet und ein gewisses Wechselkursrisiko beinhaltet. Die Höhe der tatsächlichen Ordergebühren erfahren Händler erst nach durchgeführter Transaktion.

DEGIRO ETF

Handelsangebote mehr als nur Aktien

Die bei DEGIRO handelbaren Assets reichen über Aktien hinaus. ETFs und Fonds sind sicherlich für den Privatanleger geeignete Instrumente. Optionen, Futures und gehebelte Zertifikate sind eher für erfahrene Händler geeignet. Zu den möglichen Orderarten gehören je nach Finanzinstrument tagesgültige Order, unbefristete Order, Limit Order, Market Order, Stop Loss und Stop Limit.

Handelskosten: Asset und Handelsplatz bestimmen Gebührenhöhe

Es gibt für jedes Finanzinstrument unterschiedliche Handelsgebühren abhängig vom Handelsplatz.

Gebühren je Order:

  • ETF weltweit 2,00 Euro zuzüglich 0,03 Prozent auf das Transaktionsvolumen
  • Anleihen  Xetra / Frankfurt 5,00 Euro zuzüglich 0,05 Prozent auf das Transaktionsvolumen
  • Optionen Eurex (Deutschland) 0,75 Euro je Kontrakt
  • Futures NYSE LIFFE – Amsterdam 2,50 Euro je Kontrakt
  • Zertifikate Deutschland / Frankfurt 2,00 Euro zuzüglich 0,11 Prozent auf das Transaktionsvolumen

Tipp: Bei DEGIRO werden im Rahmen von Aktionen Orders zu besonders günstigen Konditionen angeboten. Derzeit können 200 ETFs kostenlos gekauft werden (Geschäftsbedingungen gelten).

Börsen- bzw. Handelsplätze international & spezialisiert

Auf nationalen und internationalen Börsenplätzen sind Produkte von Anleihen bis Futures handelbar. Auf der EUREX werden beispielsweise Optionen und Futures gehandelt. Zertifikate sind an den Börsenplätzen wie XETRA oder in den USA erhältlich.

Für den Futures-Handel mit Futures ist ein Active- oder Trader-Konto, für den Handel von Derivaten Active, Trader und Daytrader Profil notwendig. Die allgemeinen Handelszeiten von Zertifikaten sind auf 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr festgelegt.

Produktzusammenfassung & Fazit: DEGIRO Finanzinstrumente für erfahrene Händler

DEGIRO bietet neben dem Investieren in Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs weitere Finanzinstrumente für erfahrene Händler an. Diese können vom Handel mit Optionen, Futures und gehebelten Zertifikaten profitieren. Vorausgesetzt sie verstehen ihr Handwerk. Aufgrund der häufig zum Basispreis je Order zusätzlich verwendeten volumenabhängigen Gebühr lassen sich die endgültigen Handelsgebühren erst nach Abschluss der Transaktion genau bestimmen. Das gilt insbesondere dann, wenn bei einer Order an einem internationalen Handelsplatz von Euro in eine andere Währung gewechselt oder umgekehrt (Verkauf) wird. Bei DEGIRO handelt es sich um einen Execution-Only Broker, der keine Beratungsleistungen anbietet bzw. Handelsempfehlungen erteilt.

Fazit zu DEGIRO Erfahrungen: Brokerangebot für aktive Trader

DEGIRO gelingt es, sich mit insgesamt sehr günstigen Handelsgebühren von anderen Brokern und deren Handelspreisen abzuheben. Andere Broker bevorzugen volumenunabhängige Order-Festpreise. Diese sind bei größeren Handelsvolumen ebenfalls günstig, was beispielsweise Onvista Bank Erfahrungen zeigen.

Ein anderer Vorteil gegenüber deutschen Brokerangeboten zeigt sich in der Besteuerung von Kursgewinnen. Seine Steuerabrechnung kann der Anleger am Jahresende erledigen und gemachte Verluste mit seinen Gewinnen gegenrechnen. Die Kapitalertragssteuer wird im Gegensatz zum Depot in Deutschland nicht bei jeder Gewinnrealisierung direkt eingezogen.

Negativ sind im DEGIRO Test wenige Dinge aufgefallen, die dem Discount-Geschäftsmodell geschuldet sind. Es fehlt an einem Demo-Konto Service und einem Live-Chat Angebot. Zusätzliche Dienstleistungen kosten meist extra und sind nicht immer günstig. Einzahlungen sind reglementiert und lediglich mit Bank- und Sofort-Überweisung möglich.

Hinsichtlich der Anlegersicherheit sollten sich der DEGIRO Kunde bewusst sein, dass er keine Einlagensicherung nach deutschem Standard beanspruchen kann. Maximal 20.000 Euro erhält er, wenn bei DEGIRO eine Insolvenz anstehen sollte.

DEGIRO ist für Anleger geeignet, die kleinere Beträge kostengünstig in Aktien, Fonds oder ETFs investieren möchten. Empfohlen wird in diesem Fall, auf das Angebot auf XETRA zuzugreifen.

100/100
Bewertung
Trade Republic Aktien
*****
Zu Trade Republic Aktien
Highlights
  • Keine Provision vorhanden
  • Konto ohne Depotgebühr
  • Keine Negativzinsen
Nach oben
Unsere empfohlene Alternative zu DEGIRO:
Unsere empfohlenen Alternativen zu DEGIRO:
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter