Aktien
Futures
Forex
97/100
Bewertung
eToro Aktien
-
*****
Zu eToro Aktien
Highlights
  • Keine Provision
  • Keine Grenzen beim Handelsvolumen
  • Gute Beratung
87/100
Bewertung
eToro Futures
-
*****
Zu eToro Futures
Highlights
  • Transparenz bei den Konditionen
  • Günstige Gebühren
  • Kostenlose Kontoeröffnung
98/100
Bewertung
eToro Forex
-
*****
Zu eToro Forex
Highlights
  • Inaktivitätsgebühr von 10 USD pro Monat
  • Ab 50 Pips Umrechnungsgebühr
  • Kostenlose Kontoerstellung

eToro Erfahrungen & Test 2021

Ist eToro seriös oder Betrug?

Social Trading gewinnt immer mehr an Bedeutung und einer der Broker, der diesen Trend schon früh erkannt hat, ist eToro. Über die Plattform können Trader die Portfolios erfahrener Anleger kopieren und so mehr darüber lernen, wie sich eine effektive Strategie aufbauen lässt. Doch nicht nur Copy Trading ist bei eToro ein wichtiger Faktor. Der Broker legt ebenfalls großen Wert auf eine Vielzahl an Assets, aus denen die Kunden wählen können. Forex- und CFD-Handel sind ebenso dabei, wie Investitionen in echte Aktien oder ETFs. Zudem hat der Broker auch den Handel mit digitalen Währungen in das Angebot aufgenommen. Durch eine Wallet können Trader sogar echte Coins handeln.

Vorteile und Nachteile

  • Konten für Privatkunden und professionelle Kunden
  • Regulierung durch die CySEC vorhanden
  • Handel mit echten Aktien und ETFs
  • umfangreicher Kundensupport und Demokonto
  • Gebühren für die Auszahlung

Übersichtliche Gestaltung und detaillierte Informationen

Denken Trader darüber nach, mit dem Handel über eToro zu beginnen, möchten sie in der Regel mehr über den Broker erfahren, bevor sie sich anmelden. Die Webseite ist hier die erste Anlaufstelle. Im Test wird geprüft, wie die Usability der Webseite ist.

eToro setzt auf klare und transparente Informationen, die sich Trader über die Webseite einholen können. Dafür gibt es mehrere Kategorien. Gewählt wird aus:

  • Trading
  • Top-Märkte
  • Investieren
  • Ausbildung
  • Unternehmen

In den einzelnen Kategorien wird weiter auf die Abschnitte eingegangen. Dadurch können Trader hier unter anderem lesen, welche Assets zur Verfügung stellen, wie es mit den Kontenmodellen aussieht und worauf beim Copy Trading zu achten ist.

Es gibt aber auch Quicklinks, die dafür sorgen, dass Trader schnell in die wichtigen Bereiche kommen, wie den Support oder Informationen zur Regulierung.

Hinweis: Über die Webseite kann auch ein erster Einblick in den Aufbau der Handelsplattform genommen werden. Dadurch sehen Trader in der Übersicht die Assets, die zur Verfügung stehen. Ebenfalls interessant sind erste Einblicke in das Copy Trading sowie die Community des Brokers.  

Unterschied zwischen Privatkunden und professionellen Kunden

Die Auswahl an Konten ist bei eToro nicht umfangreich gehalten. Der Broker setzt auf ein privates sowie ein professionelles Konto. Die Unterschiede sind wie folgt

  • Privatkunden bei eToro

Privatkunden entscheiden sich für das Privatkonto des Anbieters. Sie erhalten den Zugriff auf alle Assets und können auch den Copy Trader nutzen. Der Hebel ist allerdings beschränkt. Hier arbeitet eToro seriös. Die gesetzlichen Vorgaben sehen vor, dass private Trader nur einen Hebel von bis zu 1:30 in Anspruch nehmen dürfen. Dies dient dem Schutz des privaten Vermögens. Zudem gibt es verschiedene weitere Schutzvorkehrungen. Trader sind abgesichert durch Entschädigungsfonds und haben einen negativen Saldenschutz.

  • Professionelle Trader bei eToro

Zudem gibt es ein Konto für professionelle Trader. Ein eToro Betrug ist hier nicht erkennbar, da viele Broker diese Unterschiede machen. Der Trader muss sich einem Test unterziehen. Nachdem er diesen bestanden hat, kann er das Konto eröffnen und einen höheren Hebel in Anspruch nehmen. Auch hier gibt es einen Schutz vor negativem Kontostand, wie die eToro Erfahrungen zeigen. Der Hebel liegt in dem Konto bei bis zu 1:400.

Der eToro Test zeigt eine sinnvolle Unterteilung der Konten. 

Trading-Plattform und CopyTrader

Der Handel bei eToro erfolgt über eine Trading-Plattform, die als Web-Variante sowie als App zur Verfügung steht. Dies hat den Vorteil, dass Trader auch unterwegs einfach die Entwicklung ihrer Positionen im Blick behalten können.

Über die Handelsplattform stehen mehr als 2.000 Vermögenswerte zur Verfügung. Es handelt sich dabei um eine Multi-Asset-Plattform. Das bedeutet:

  • Trader können über die Plattform auf alle Assets zugreifen
  • Plattform stellt zahlreiche Tools für Einsteiger und erfahrene Trader zur Verfügung
  • Copy-Trading ist ebenfalls möglich

Nach den bestehenden eToro Erfahrungen muss daher kein separates Konto eröffnet werden, wenn das Social Trading genutzt werden soll. Die wichtigsten Merkmale der Plattform sind:

  • Virtuelles Portfolio

Es wird ein virtuelles Portfolio zur Verfügung gestellt. Zudem gibt es Spielgeld in Höhe von 100.000 Euro, mit dem der Trader ohne Risiko arbeiten kann.

  • Marktforschung

Die Ergebnisse bekannter und führender Analysten sind über die Plattform einsehbar und können in die eigene Strategie aufgenommen werden.

  • One-Click-Trading

Im eToro Test ist erkennbar, dass über die Plattform mit einem Klick der Handel gestartet werden kann. Dies spart viel Zeit.

  • Absicherung

Im Rahmen der Absicherung können Trader Stop Loss und Take Profit in Anspruch nehmen. Dass eToro seriös arbeitet, zeigen also auch diese Absicherungsmöglichkeiten.

Ergänzend dazu wird der Copy Trader angeboten. Die Technologie ist in die Handelsplattform integriert. Neben der Plattform, über die Trades gesetzt werden können, erfolgt hier auch der Zugriff auf die Community. Auch an dieser Stelle ist ein eToro Betrug nicht zu vermuten.

Mindesteinzahlung und Zahlungsmethoden

Ein eToro Betrug wird manchmal vermutet, wenn es um die Zahlungen geht. Hier sind gerade unerfahrene Trader besonders unsicher. Der eToro Test zeigt jedoch keine Auffälligkeiten. Wird erstmals ein Konto eröffnet, ist eine Mindesteinzahlung in Höhe von 200 Euro notwendig. Für alle weiteren Einzahlungen liegt der Mindestbetrag bei 50 Euro.

Einzahlungen können bei eToro auf verschiedenen Wegen durchgeführt werden. Diese Wege sind:

  • Kreditkarte
  • PayPal
  • Neteller
  • Skrill

Die Einzahlung per Kreditkarte kann über Visa und MaterCard sowie über Diners Club erfolgen. Zudem kann eine Überweisung durchgeführt werden. Hier ist jedoch zu beachten, dass die Übertragung des Geldes einige Tage dauern kann. Dies ist bei eToro seriös, da Banküberweisungen generell mehrere Werktage in Anspruch nehmen.

Hinweis: Die XTB Erfahrungen machen deutlich, dass auf nicht verifizierte Konten nur Beträge bis zu 2.000 Euro eingezahlt werden können.

Eine Auszahlung ist erst nach Verifizierung möglich. 

Für die Auszahlung fallen Gebühren an. Dabei ist es unerheblich, wie hoch der Auszahlungsbetrag ist. Die Gebühren liegen bei 5 Euro und werden bei jeder Auszahlung erhoben. Die Auszahlung erfolgt über den Weg, über den der Trader auch die Einzahlung vorgenommen hat. Dies dient dem Schutz vor Geldwäsche.

Support in schriftlicher Form

Der eToro Test konzentriert sich auf die Frage, wie es mit dem Support durch den Broker aussieht. Eine der wichtigsten Ideen hinter Social Trading ist es, dass sich die Trader gegenseitig unterstützen und in der Community arbeiten. Wer also Fragen zum Trading oder auch zu seinem Portfolio hat, der kann sich unter anderem an die Community wenden.

Zusätzlich dazu gibt es ein großes Hilfe-Center, das durch eToro zur Verfügung gestellt wird. Hier gibt es schnelle Antworten zu den Bereichen:

  • Ausbildung
  • Copy Trading
  • Community
  • Wallets
  • Zahlungsmethoden
  • Kontoführung

Sollte der Trader in diesen Bereichen nicht die Antworten auf seine Fragen finden, gibt es den Support. Dass eToro seriös arbeitet, zeigt sich auch an dieser Stelle.

Trader können eine schriftliche Anfrage einreichen oder sich an den Support per Chat wenden. Die Mitarbeiter sind gut ausgebildet. Die eToro Erfahrungen zeigen, dass die Antworten auf die Fragen fundiert sind.

Hinweis: In Bezug auf den Kundensupport kann kein eToro Betrug erkannt werden. Dennoch ist es für Trader wichtig zu wissen, dass der Broker großen Wert auf die Unterstützung der Community untereinander legt. Er möchte sicherstellen, dass Trader sich mit ihren Fragen auch an erfahrene Nuttzer der Plattform wenden können.   

Regulierung durch mehrere Länder liegt vor

Geht es um die Frage, ob eToro seriös ist, darf auch der Blick auf die Regulierung nicht fehlen. Auch wenn der Broker bereits seit einigen Jahren sehr erfolgreich und international bekannt ist, so stellt sich dennoch die Frage: Ist eToro Betrug?

Eine Regulierung kann grundsätzlich einen Betrug nicht ganz ausschließen. Sie bietet jedoch eine gewisse Sicherheit für die Trader.

Die eToro Europe Ltd. agiert als Finanzdienstleister und wird durch die Cyprus Securities Exchange Commission reguliert. Durch die Regulierung der CySEC unterliegt der Dienstleister auch den Vorgaben durch die Regulierungsbehörde. Dazu gehört es, die Kundengelder getrennt vom eigenen Vermögen zu verwalten.

Zudem gibt es noch die eToro UK Ltd. und die eToro AUS Capital Pry Ltd., wie die eToro Erfahrungen zeigen. Auch hier liegen Regulierungen vor durch die Financial Conduct Authority und die Australian Securities and Investments Commission.

Auszeichnungen hat eToro ebenfalls erhalten. So wurde der Broker als „Best of Show 2011“ ausgezeichnet und konnte damit viel Aufmerksamkeit generieren, wie aus dem eToro Test hervorgeht.  

Angebot an Learning-Varianten ist überschaubar

Die eToro Erfahrungen beziehen sich unter anderem auch auf die Zusatzangebote. Unter diesen sind sowohl eine Trading-Akademie als auch ein mögliches Demokonto zu verstehen. Gerade für Trader sind diese Angebote von Interesse.

Durch den eToro Test soll geprüft werden, ob der Broker diese Varianten zur Verfügung stellt. Die direkte Eröffnung eines Demokontos ist nicht möglich. Der Broker verweist jedoch darauf, dass nach der Anmeldung auch eine Demo-Version der Handelsplattform zur Verfügung steht.

Die Idee hinter der Demo-Version ist es:

  • Übersicht über die Plattform bekommen
  • Trades ohne Risiko setzen
  • Social Trading kennenlernen

Wenn es um die Ausbildung geht, ist eToro auf den ersten Blick erst einmal nicht so umfangreich aufgestellt, wie es bei anderen Brokern der Fall ist. Lohnenswert ist dabei ein Blick auf die folgenden Berichte:

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass eToro eine Social-Trading-Plattform darstellt. Dies bedeutet, dass die Trader von anderen Tradern lernen können. Im Ausbildungsbereich wird daher detailliert erklärt, was genau Social Trading ist und wie es funktioniert. Ein eToro Betrug ist nicht zu erkennen. Stattdessen vermittelt eToro seriös die Vorteile des Copy-Tradings. Zudem stehen verschiedene Tools für die Vermittlung von Trading-Wissen zur Verfügung.

eToro Aktien

Umfangreicher Aktienhandel möglich

Die eToro Erfahrungen zeigen schnell, dass die Aktien einen wichtigen Bereich beim Handel auf der Plattform darstellen. Trader, die gerne in Aktien auch über den Broker investieren möchten, können sich freuen. Neben den Aktienhandel mit CFDs, gibt es auch die Option, direkt Aktien zu kaufen. Das Angebot ist besonders umfangreich. Trader wählen im internen Bereich die Aktien aus den verschiedenen industriellen Bereichen aus, wie Dienstleistungen oder Gesundheitswesen, Finanzbranche oder Konsumgüter.

Aktienhandel ohne Provisionen

Inwieweit eToro seriös arbeitet, lässt sich auch an den Handelskosten für Aktien erkennen. Der Broker wirbt damit, dass keine Provisionen gezahlt werden müssen. Wenn echte Aktien über einen Broker gehandelt werden, zahlen Trader und Anleger normalerweise eine Provision an diesen. Anleger haben zudem die Chance, auch nur Bruchteile der Aktien zu kaufen. Gebühren, die anfallen können, sind jedoch Auszahlungsgebühren oder Umrechnungsgebühren.

17 globale Börsen zur Auswahl

Beim Aktienhandel kommt es unter anderem auf die Frage an, an welchen Börsen der Handel durchgeführt werden kann. Über eToro besteht die Option, aus 17 nationalen und internationalen Börsen zu wählen. Unter anderem gehören dazu die Börsen in London und New York, Oslo und Paris.

Gutes Angebot für den Aktienhandel über eToro

Ein eToro Betrug im Rahmen des Aktienhandels ist nicht erkennbar. Stattdessen zeigt der eToro Test, dass das Angebot für den Kauf von echten Aktien sehr umfangreich gestaltet ist. Von Interesse ist auch der Fakt, dass keine Provisionen aufgerufen werden. Dies gilt nicht für Aktien-CFDs.

eToro Futures

Kopie ganzer Portfolios möglich

Devisen und Rohstoffe, Aktien und Krypto – der Handel über eToro ist sehr vielseitig gestaltet und dies gilt auch für das Social Trading. Die eToro Erfahrungen zeigen, dass der Anbieter auf diesem Gebiet sehr gut aufgestellt ist. So können Trader das Handelsangebot nutzen und sich dabei durch erfahrene Anleger inspirieren lassen.

Abhängig vom gewählten Portfolio

Die Handelskosten sind abhängig davon, welches Portfolio oder welche Teile aus dem Portfolio kopiert werden. Es gelten die Kosten, die durch eToro für das Trading aufgerufen werden. Managementgebühren fallen durch CopyTrading nicht an. Es ist nicht notwendig, Social Trading bei eToro in Anspruch zu nehmen. Der eToro Test zeigt allerdings, dass es sinnvoll sein kann, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

umfangreich aufgebaute Plattform

Die Signalgeber bilden die Basis für das Social Trading. Trader können die Portfolios merken und komplett oder in Teilen kopieren. Durch die Beobachtung der Bewegung im Portal ist es möglich, Einschätzungen vorzunehmen. Ein eToro Betrug ist nicht zu erkennen. Stattdessen setzt der Broker auf eine umfangreiche Community, in der sich über den Handel und Anlagen ausgetauscht werden kann.

Social Trading der ersten Stunde

eToro gilt als einer der Vorreiter im Bereich von Social Trading. Die Idee, dass sich Trader untereinander austauschen und unterstützen, wird hier stark in den Vordergrund gestellt. Dadurch können Trader ein umfangreiches Handelsangebot in Anspruch nehmen. Dass eToro seriös arbeitet, zeigt auch die große Community. Hier können Trader sich austauschen und auf diese Weise Unklarheiten rund um den Handel aus dem Weg räumen.

eToro Forex

Majors und Minors im Vordergrund

Wer gerne eToro Erfahrungen mit dem Bereich Forex machen möchte, der wird fündig. Über die Plattform ist erkennbar, dass der Broker knapp 50 Währungspaare für den CFD-Handel zur Verfügung stellt. Im Fokus stehen dabei vor allem die Majors und Minors. Aber auch Exoten sind vorhanden.

Handelspaare, wie EURUSD oder GPDUSD, dürfen im Angebot nicht fehlen. Dennoch könnten Trader auch durchaus auf Exoten setzen, wenn sie in diesem Bereich aktiv werden möchten.

Dank erweiterter Analyse-Tools und dem Social Trading-Bereich, bietet eToro eine umfangreiche Unterstützung.

Handelskosten nicht direkt erkennbar

Ob der Handel bei eToro mit Devisen bei 0,1 Pips beginnt oder doch höher liegt, werden Trader auf der Webseite erst einmal nicht in Erfahrung bringen. Fakt ist, dass es sich um einen Broker handelt, der keine Kontoführungsgebühren aufruft und auch anderweitige Gebühren, neben den Spreads, nicht intransparent umsetzt.

Wer jedoch mehr zu den Spreads für die Währungen erfahren möchte, kommt um eine Anmeldung nicht herum. Hilfreich bei der Entscheidung ist grundsätzlich auch der Blick auf die Community. Für Interessenten gibt es Hinweise in der Darstellung der Handelsplattform, die auch ohne Anmeldung in einer Übersicht genutzt werden kann. Hier sind die aktuellen Werte der Währungspaare erkennbar.

Handel mit Hebel möglich

Ein eToro Betrug ist nicht erkennbar, auch wenn Gebühren und Handelskonditionen der Webseite nicht einfach entnommen werden können. Der Broker arbeitet damit durchaus so, wie es auch viele andere Anbieter handhaben. Inwieweit die Handelskonditionen von eToro seriös und passend sind, kann ein Trader jedoch nur schwer einschätzen.

Fakt ist, dass Trader durchaus einen Hebel beim Handel mit Währungspaaren einsetzen können. Der höchste Hebel für private Trader bewegt sich dabei bei 1:30. Im eToro Test kann dieser bei einigen Währungspaaren eingesetzt werden.

eToro Erfahrungen zum Forex-Bereich positiv

Wer gerne den Handel mit Devisen in sein Portfolio aufnehmen möchte, der wird bei eToro nicht enttäuscht. CFDs auf Währungspaare lassen sich eröffnen. Immerhin knapp 50 verschiedene Paare stehen dafür zur Verfügung. Damit bietet eToro eine gute Grundlage für den Forex-Handel.

eToro ETF

Über 100 ETFs in der Auswahl

Häufig wird bei einem Broker in erster Linie die Möglichkeit geboten, ETFs über CFDs zu handeln. Dies ist bei eToro ebenfalls möglich. Hier können Trader allerdings auch in echte ETFs investieren. Zur Auswahl für den Handel stehen mehr als 140 ETFs, die in das Portfolio aufgenommen werden können.

Handel ohne Provisionen

Ein eToro Betrug in Bezug auf die ETFs kann nicht erkannt werden. Die eToro Erfahrungen sind hier positiv. Einer der Vorteile liegt in den Handelskosten. Generell gelten ETFs als sehr günstige Variante für den Handel. Zudem fallen bei eToro keine Provisionen an. Allerdings ist es möglich, dass Auszahlungs- und Umrechnungsgebühren anfallen. Vor dem Kauf sollte sich darüber informiert werden, wie es bei den ausgewählten ETFs ist.

Handel an 17 Börsen

Der Handel mit ETFs erfolgt über die Börse. Dass eToro seriös und flexibel arbeitet, ist auch bei den Börsen erkennbar. Immerhin können Anleger aus 17 verschiedenen Börsen wählen.

ETFs ergänzen das Portfolio

Im eToro Test zeigen sich ETFs als eine der interessanten Möglichkeiten für den Handel über die Plattform. Hier können Anleger durchaus aus einer Vielzahl an ETFs wählen. Das Angebot ist breit aufgestellt und auch die Handelsplätze stehen in einem großen Umfang zur Verfügung.

eToro Krypto

Digitale Währung als umfangreiches Handelsangebot

Bei der Übersicht über die digitalen Währungen auf der Plattform von eToro wird schnell deutlich, dass Trader hier eine große Auswahl haben. Die eToro Erfahrungen zeigen, dass Kryptowährungen einen wichtigen Teil für die Anlage ausmachen. Bei eToro wird unterschieden zwischen dem direkten Kauf der digitalen Währungen und der Aufbewahrung in einer Wallet, sowie dem CFD-Handel mit digitalen Währungen.

Für den Handel zur Verfügung stehen unter anderem:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Bitcoin Cash
  • Ripple
  • Dash
  • Litecoin
  • Cardano
  • IOTA

Beim Handel mit digitalen Währungen als CFDs, kann auch der Hebel in Anspruch genommen werden. Beim Kauf von Coins ist zu beachten, dass keine Regulierung vorliegt. 

Spreads wechseln ständig

Im eToro Test ist wichtig darauf zu achten, dass zwischen dem Handel mit Coins und dem CFD-Handel unterschieden werden muss. Beim Handel mit Coins können Übertragungsgebühren anfallen. In der Gebührenübersicht von eToro können sich Trader einen Überblick verschaffen.

Im CFD-Handel sind es die Spreads, die sich auf die Handelskosten auswirken. Da diese vor allem bei digitalen Währungen immer im Wandel sind, sollte vor dem Trading auf die aktuellen Spreads geachtet werden.

Konditionen nicht auf der Webseite ersichtlich

Die Konditionen für den Handel mit digitalen Währungen sind für Trader besonders interessant, über die Webseite von eToro jedoch nicht einfach ersichtlich. Ein eToro Betrug ist hier dennoch nicht zu vermuten. Der Broker bietet sowohl den Handel mit Coins, als auch mit CFDs auf Kryptowährungen an. Daher erfolgt ein Überblick nach einer Kontoanmeldung.

Interessant ist der Blick auf den Hebel. Hier ist eToro seriös und orientiert sich an den Empfehlungen, den Hebel bei Kryptowährungen gering zu halten. Er beträgt daher 1:2. Da es sich um sehr risikoreiche Instrumente handelt, werden Broker und Trader so geschützt.

 

Digitale Währungen haben einen hohen Stellenwert

Die digitalen Währungen sind bei eToro einer der Handelswerte, die einen sehr hohen Stellenwert haben und durch die Trader gut angenommen werden. Eine umfassende Auswahl an verschiedenen Kryptowährungen sorgt dafür, dass sich ein abwechslungsreiches Portfolio aufstellen lässt. Interessant ist auch, dass bei eToro eine Wallet geführt werden kann. Der CFD-Handel auf digitale Währungen steht ebenfalls zur Verfügung.

eToro CFD

Assets aus verschiedenen Märkten

Im eToro Test wurde geprüft, wie es mit CFDs aussieht. Die CFDs gehören zu den Haupt-Varianten, die durch den Broker zur Verfügung gestellt werden. Der Handel ist dabei möglich mit:

  • Indizes
  • Aktien
  • ETFs
  • Kryptowährungen
  • Devisen
  • Rohstoffen

Unterschieden wird bei eToro zwischen einem privaten Konto und einem professionellen Konto. Der Handel mit CFDs ist über beide Varianten möglich.

eToro Gebühren zeigen faire Zusammenstellung

Wird ein Konto bei eToro eröffnet, ist dies kostenfrei. Auch die Kontoführung bringt keine Gebühren mit sich. Beim Handel mit Assets kommt es ganz darauf an, wie der Trader seine Investitionen setzt. Bei den einzelnen Assets unterscheiden sich die Spreads deutlich.

Im privaten Konto wird ein Hebel von bis zu 1:30 angeboten. Die Nutzung eines Hebels ist ebenfalls kostenfrei und kann die Gewinnhöhe steigern. Allerdings sind auch die Risiken hier höher. Bei eToro wird mit variablen Spreads gearbeitet. Der Broker aktualisiert seine Tabellen jedoch in Echtzeit. Hier arbeitet eToro seriös. Ein eToro Betrug kann nicht erkannt werden.

 

Fehlende Aufklärung bei den Handelskonditionen

Die Erfahrungen aus dem eToro Test zeigen, dass der Broker mit seinen CFDs sehr gut aufgestellt ist, die Trader jedoch über die Handelskonditionen auf der Webseite nicht gut informiert werden. Wer wissen möchte, wie hoch die minimale Ordergröße ist, der wird auch nach einer längeren Suche nicht fündig.

Wichtig zu wissen: Der Handel mit CFDs ist über Social Trading möglich. 

CFD-Handel ist optimal aufgestellt

Nach dem bestehenden eToro Erfahrungen sind die Assets für den CFD-Handel in einer wirklich großen Auswahl vorhanden. Gerade Trader, die gerne Abwechslung bei ihrem Handel in den Vordergrund stellen, sind an dieser Stelle gut aufgehoben. Ein wenig übersichtlicher könnte der Broker die Struktur bei den Gebühren und Handelskonditionen erstellen.

eToro Test ist vor allem zum Social Trading interessant

Der Broker eToro ist bekannt für sein Angebot rund um das Social Trading. Dies zeigt sich auch im Test in einem großen Umfang. Der Fokus liegt auf dem Copy Trading. Dennoch können Nutzer des Anbieters aber einfach traden, ohne Signalgeber zu kopieren. Die Assets bei eToro sind ganz besonders breit aufgestellt. Mehr als 2000 verschiedene Assets stehen zur Verfügung und können in Anspruch genommen werden. Dadurch lässt sich eine sehr umfangreiche Strategie aufbauen. Der Support ist gut aufgebaut. Das umfangreiche Hilfe-Center wird ergänzt durch einen persönlichen Support. Als besonders positiv zu sehen ist die Möglichkeit, über den Demo-Account in Ruhe zu handeln und ohne Risiko die ersten Positionen zu eröffnen. Zudem punktet eToro durch die Option, echte Aktien und ETFs zu handeln. Der Broker eToro ist eine Empfehlung für Einsteiger und erfahrene Trader, die umfangreiche Assets nutzen und auch das Social Trading integrieren möchten.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
eToro
97/100
Zu eToro