JFD Brokers wird nicht mehr von uns empfohlen.
Bei diesen Top3 Alternativen bist du bestens aufgehoben:

JFD Bank Erfahrungen & Test 2021

Ist JFD Bank seriös oder Betrug?

Ist JFD Bank seriös oder ist JFD Bank Betrug?

Die Gründung der JFD Bank geht auf das Jahr 2011 zurück. Damals schlossen sich Trader zusammen, die der Meinung waren, dass nicht ausreichend Transparenz im Trading geboten wird und gründeten ein eigenes Unternehmen. Das Ergebnis war die JFD Group. Über die Webseite der JFD Bank wird ein umfangreiches Tradingprogramm angeboten. Hier können Kunden mit CFDs handeln, Währungspaare in ihr Portfolio aufnehmen oder auch den Handel mit Aktien starten. Durch das Angebot an Kryptowährungen wird der Handel abgerundet. Ob JFD Bank seriös arbeitet oder ob ein JFD Bank zu erwarten ist, lässt sich in einem umfangreichen Test herausfinden.

Vorteile und Nachteile

  • Handel mit mehr als 1.500 Basiswerten möglich
  • Handel auch mit Aktien möglich
  • Demokonto wird angeboten
  • Regulierung durch die BaFin
  • Keine Einzahlung über PayPal möglich

Positive JFD Bank Erfahrungen im Test

Wenn ein Broker die wichtigsten Informationen für die Trader auf der Webseite zur Verfügung stellt, ist dies auch ein erstes Zeichen dafür, dass JFD Bank seriös arbeitet. Besteht Interesse an der Eröffnung eines Kontos, ist es für den Trader wichtig, Hinweise zu den Handelsmöglichkeiten zu erhalten, gleichzeitig aber auch die Möglichkeit zu haben, sich über die Kosten zu informieren.

Der Aufbau der Webseite zeigt sich im JFD Bank Test positiv. Die Unterteilung in mehrere Bereiche sorgt dafür, dass der Trader einen direkten Überblick über die Optionen bekommt. Wählen kann er aus:

  • Trading
  • Investieren
  • Research
  • Über JFD

Sehr transparent dargestellt werden die Aspekte rund um die Sicherheit. Hier erfahren Trader beispielsweise mehr darüber, wie der Broker reguliert ist und in welcher Form eine Einlagensicherung geboten wird.

Hilfreich auf einer gut angelegten Webseite ist es, wenn Trader ohne große Suche Hinweise zu den Methoden für die Ein- und Auszahlung finden sowie zu den Kontaktmöglichkeiten. Auch dies ist bei der JFD Bank gegeben. 

Keine große Auswahl an Konten vorhanden

Die JFD Bank Erfahrungen geben schnell Aufschluss darüber, dass der Broker nur ein Konto für die Trader zur Verfügung stellt. Dies ist aber kein JFD Bank Betrug. Viele Broker entscheiden sich dafür, keine große Auswahl an verschiedenen Konten anzubieten. Dadurch erhält jeder Trader dieselbe Grundlage für den Handel und das Angebot ist noch überschaubarer dargestellt.

Bei JFD Bank enthält das Konto die folgenden Rahmenbedingungen:

  • Mindesteinzahlung in Höhe von 500 Euro
  • Margin-Call-Level bei 100 %
  • Stop-Out-Level bei 50 %
  • keine Nachschusspflicht
  • segregierte Kontoeinlagen

Bei der JFD Bank ist auch der Handel mit echten Aktien möglich. Dafür ist es jedoch nicht notwendig, dass Trader ein separates Depot anlegen. Der Handel ist ebenfalls über eine Anmeldung im genannten Konto möglich. Dadurch arbeitet die JFD Bank seriös und übersichtlich.

Hinweis: Es gibt auch ein Angebot für professionelle Kunden. Diese können sich an die Mitarbeiter der JFD Bank wenden und hier nach den Konditionen sowie den Konto-Optionen fragen, die ihnen zur Verfügung gestellt werden. Im JFD Bank Test schneidet das Konto gut ab. Hier ist kein der JFD Bank Betrug erkennbar.

Auswahl aus drei Handelsplattformen

Ein Blick wurde im JFD Bank Test auf die Handelsplattformen geworfen, über die Trading durchgeführt werden kann. Hier bietet der Broker drei verschiedene Varianten an:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • Guidants

Damit ein Trader die für ihn passende Handelsplattform findet, stellt die der JFD Bank einen Vergleich zur Verfügung. Nach den bestehenden JFD Bank Erfahrungen ist dieser Vergleich eine große Hilfe, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Alle drei Varianten stehen als Web-Browser zur Verfügung und müssen daher nicht im Download genutzt werden. Für den MT4 und den MT5 ist aber auch eine Download-Variante vorhanden. Der mobile Handel über eine App ist ebenfalls bei den drei Handelsplattformen im Angebot.

Das volle Angebot für den Handel kann mit dem MetaTrader 5 sowie Guidance genutzt werden. Die Mindesteinzahlung liegt bei allen Handelsplattformen bei 500 Euro.

Nicht angeboten wird das automatisierte Trading über die Plattform Guidance. Dafür bietet diese, anders als der MetaTrader 4 und der MetaTrader 5, interaktives Trading an.

Ob es einen der JFD Bank Betrug gibt oder ob die JFD Bank seriös arbeitet, ist zwar an den Handelsplattformen nicht erkennbar, das Angebot schneidet im Test jedoch gut ab. 

Banküberweisung und Zahlungsanbieter stehen zur Verfügung

Um den Handel über den Broker JFD Bank durchführen zu können, ist eine Einzahlung notwendig. Die Mindesteinzahlung von 500 Euro kann über verschiedene Wege erfolgen. Zur Verfügung stehen:

  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • Safecharger

Gebührenfrei ist die Einzahlung nur per Banküberweisung. Hier dauert es jedoch auch einige Tage, bis das Geld auf dem Konto eingegangen ist. Bei den anderen Methoden fallen Gebühren an. Wie hoch diese sind, wird transparent auf der Webseite dargestellt. Ein der JFD Bank Betrug ist nicht zu vermuten.

Eine Auszahlung kann beim Broker jederzeit über ein Formular beantragt werden. Auch hier ist die JFD Bank seriös. Dennoch zeigen die JFD Bank Erfahrungen, dass eine kostenfreie Auszahlung nur über eine Banküberweisung durchgeführt werden kann. Bei allen anderen angebotenen Varianten werden auch hier Gebühren berechnet. 

Für den JFD Bank Test sind vor allem die Gebühren ein Kritikpunkt, der für Trader störend sein kann.

Rund um die Uhr an fünf Tagen die Woche Support

Eine gute Erreichbarkeit kann darauf hindeuten, dass die JFD Bank seriös arbeitet. Daher wurde im Test darauf geschaut, welche Form des Supports zur Verfügung gestellt wird. Durch eine optimal aufgebaute Webseite stehen allgemeine Informationen bereits sehr gut erreichbar zur Verfügung. Auch Trader, die bereits ein Konto beim Broker haben, können hier mehr zu den Handelsmöglichkeiten lesen und finden im FAQ-Bereich eine erste Hilfe in Bezug auf Probleme oder Unklarheiten.

Möglicherweise lassen sich aber nicht alle Probleme über den FAQ-Bereich lösen. In manchen Fällen ist es dennoch notwendig, direkt mit dem Support zu sprechen. Die JFD Bank Erfahrungen zeigen, dass der Broker hier drei verschiedene Wege anbietet:

  • Live-Chat
  • Telefon
  • Mail

Grundsätzlich wird ein weltweiter Service angeboten. Im JFD Bank Test ist aber auch gut erkennbar, dass direkt für die deutschen Kunden ein Support angeboten wird. Es gibt eine deutsche Telefonnummer und über den Live-Chat wird ebenfalls die Kommunikation auf Deutsch durchgeführt.

Ein JFD Bank Betrug zeichnet sich hier nicht ab. Zudem steht der Support rund um die Uhr an fünf Tagen zur Verfügung. Dadurch ist auch eine kurzfristige Unterstützung möglich.

Auch Regulierung der BaFin vorhanden

In Bezug auf die Sicherheit bietet die JFD Bank einen sehr guten Überblick über die Regulierungen, die beim Broker vorliegen. So werden gleich die Lizenzen von drei Ländern gestellt. Neben der Regulierung durch die deutsche Finanzaufsichtsbehörde BaFin, liegt auch eine Regulierung der VFSC und der CySEC vor.

Zusätzlich dazu hält sich die JFD Bank an die Vorgaben der MiFID II-Richtlinien. Als Mitglied im Anlegerentschädigungsfonds ICF wird eine weitere Vertrauensbasis zu den Tradern geschaffen.

Über die Webseite erkennbar ist, dass eine Segregation der Kundengelder stattfinden. Hier gibt es keine Ausnahmen. So werden die Kundengelder auch bei einer möglichen Insolvenz gut geschützt. Ein JFD Bank Betrug ist daher nicht zu vermuten. Stattdessen achtet der Broker auf eine hohe Sicherheit, sodass JFD Bank seriös zu sein scheint.

Im JFD Bank Test hat sich zudem gezeigt, dass der Broker bereits einige Auszeichnungen erhalten hat. Dazu gehören:

  • sehr gute Gesamtwertung im CFD-Broker-Test 2019
  • Broker des Jahres 2018 bei der Broker-Wahl
  • Bestes FX & CFD Research Haus in Westeuropa 2018
  • Broker des Jahres 2017 bei Broker-Wahl

Auch hier sind die JFD Bank Erfahrungen also gut. 

Demokonto und Hilfe bei der Analyse

Für die Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 besteht die Möglichkeit, sich für ein Demokonto zu entscheiden. Von der JFD Bank seriös ist das Angebot, dieses Demokonto auch vor einem Echtgeld-Konto eröffnen zu können. Hier haben Trader in aller Ruhe Zeit, sich mit der Handelsplattform zu beschäftigen und sich einen Überblick über die Tools zu verschaffen. Zudem können erste Positionen ohne Risiko eröffnet werden.

Ergänzend dazu zeigt der JFD Bank Test, dass es einen großen Research-Bereich gibt, in dem Experten für die Trader zur Verfügung stehen. Hier findet sich auch ein Glossar mit den wichtigsten Begriffen und deren Erklärungen aus dem Trading-Bereich.

Webinare und Events sind ein weiterer Teil im Angebot von JFD Bank. Die bestehenden JFD Bank Erfahrungen machen deutlich, dass der Broker hier verschiedene Themen aufgreift und den Tradern hilft, tiefere Einblicke zu bekommen. In diesem Bereich ist daher kein JFD Bank Betrug zu erkennen.

Wer als Trader schauen möchte, wie die Zusatzangebote bei anderen Brokern sind, der kann in folgenden Berichten schauen:

JFD Brokers Aktien

Über 600 physische Aktien handeln

Neben dem Handel mit CFDs auf Aktien, ermöglicht der Broker auch das Trading mit physischen Aktien. Dafür ist es nicht notwendig, extra ein Depot zu eröffnen. Der Handel kann über die Plattformen durchgeführt werden.

Zur Verfügung für das Trading stehen mehr als 600 nationale und internationale Aktien.

Keine Kommissionen zu erwarten

Kommissionen werden durch den Broker für den Handel mit Aktien nicht aufgerufen. Die Kosten liegen also bei den Gebühren, die durch die Handelsplätze und Börsen aufgerufen werden. Für den Trader ist dies eine sehr gute Grundlage und ein JFD Bank Betrug ist so auch nicht zu vermuten.

Keine genauen Angaben auf der Webseite

Relevant für einige Trader ist die Frage, über welche Börsenplätze der Handel mit Aktien bei dem Broker durchgeführt werden kann. Der JFD Bank Test zeigt, dass es hier keine genauen Angaben auf der Webseite gibt. Die fehlende Transparenz in diesem Zusammenhang kann durchaus als Nachteil gesehen werden. Wer sich jedoch anmeldet und ein Konto einrichtet, der erhält auch differenziertere Informationen. Zwar ist dieses Vorgehen der JFD Bank seriös. Für umfassende Informationen vor der Kontoanmeldung ist dies jedoch nicht sehr effektiv.

Aktienhandel mit physischen Aktien wird angeboten

Die Möglichkeit, den Handel mit mehr als 600 physischen Aktien über den MetaTrader 5 durchführen zu können, ist ein positiver Aspekt im JFD Bank Test. Der Broker ermöglicht seinen Tradern auf diese Weise eine besonders große Diversifikation. Da der Handel mit echten Aktien gerne als langfristige Anlage gesehen wird, kann auf diese Weise das Portfolio noch abgesichert werden.

JFD Brokers Forex

Mehr als 60 Währungspaare traden

Über die JFD Bank Handelsplattform ist es möglich, auf mehr als 60 Währungspaare zugreifen zu können. Durch den direkten Marktzugang sind die Trader besonders flexibel und nah am Geschehen.

Nach den JFD Bank Erfahrungen stehen die bekannten Majors zur Verfügung. Gleichzeitig gibt es auch eine Auswahl an Minors und Exoten, mit denen gearbeitet werden kann. Ebenfalls ermöglicht wird den Tradern der Zugriff auf den Markt der Edelmetalle. Zu den handelbaren Währungspaaren gehören:

  • AUDCAD
  • EURCHF
  • USDCNH
  • XAUUSD

Bereits die kleine Auswahl zeigt, dass das Handelsangebot im Forex-Bereich bei JFD Bank sehr gut aufgestellt ist.

Gebühren und Kommissionen fallen an

Ob es einen JFD Bank Betrug geben könnte, kann vielleicht auch ein Blick auf die Handelskosten zeigen, die für den Forex-Bereich aufgerufen werden. Der JFD Bank Test zeigt, dass diese durch den Broker sehr transparent dargestellt werden.

So fallen beispielsweise Kommissionen an, die im Bereich der Devisen beim EUR bei 0,0275 Euro pro Microlot pro Seite liegen. Gerade für Vieltrader stehen aber auch noch andere Gebührensysteme zur Verfügung.

Es gibt bei der JFD Bank keine Mindest-Spreads. Der Interbanken-Spread kommt hier zum Einsatz und ist variabel. Daher können keine Angaben zu den Spreads gemacht werden. Wer aktiv werden möchte, sieht die aktuellen Werte im internen Bereich. Diese Handhabung ist von der JFD Bank seriös.

Maximale Handelsgröße wird angegeben

Bei JFD Bank gibt es minimale und maximale Handelsgrößen. Die Mindestgröße für den Trade liegt bei 0,01 Lots. Zudem legt der Broker eine maximale Handelsgröße fest. Dies ist kein JFD Bank Betrug, sondern durchaus eine typische Vorgabe, die durch Broker eingesetzt wird. Die maximale Handelsgröße für den Forex-Bereich liegt bei 1000 Lots.

Im Rahmen der Steigerung bei der Tradegrößensteigerung liegt bei 0.01 Lots. Über die Handelsplattform dürfen maximal 500 Order gleichzeitig ausstehend sein. 

Der Handel mit einem Hebel ist möglich. Die Deckelung liegt bei 1:30 für private Trader.

Gutes Angebot für den Forexhandel

Ist das Forex-Angebot bei JFD Bank seriös? Die JFD Bank Erfahrungen geben darüber Aufschluss, wie vielseitig das Forex-Angebot beim Broker ist. Hier sind ausreichend Währungspaare vorhanden, die in Anspruch genommen werden können. Dabei wird deutlich, dass der Broker nicht nur die Majors zur Verfügung stellen. Auch das Angebot an Minors sowie Exoten wird von den Tradern gut angenommen.

JFD Brokers Krypto

Nur die gängigen digitalen Währungen stehen zur Verfügung

Der Handel mit CFDs auf digitale Währungen ist für viele Trader heute eine gute Möglichkeit, von einem sehr liquiden und aktiven Markt profitieren zu können. Viele Broker nehmen den Handel mit digitalen Währungen inzwischen in das Portfolio auf. Dies ist auch bei der JFD Bank der Fall. Die JFD Bank Erfahrungen zeigen, dass sich der Broker in erster Linie für den Handel mit den bekanntesten digitalen Währungen entschieden hat. Dies sind:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Ripple

Der Handel erfolgt als Währungspaare gemeinsam mit USD. Hier ist kein JFD Bank Betrug zu vermuten. Die Kombination von digitalen Währungen und Fiat-Währungen ist durchaus üblich.

Keine Kommissionen bei digitalen Währungen

Ob JFD Bank seriös arbeitet, zeigt ein Blick auf die Handelskosten, die für den Handel mit digitalen Währungen aufgerufen werden. Kommissionen fallen hier nicht an. Die Finanzierungsgebühren für das Halten über Nacht variieren, liegen aber durchschnittlich bei rund 0.14 % pro Tag.

Handelsgröße bei digitalen Währungen liegt bei 10 CFDs

Die maximale Handelsgröße bei den digitalen Währungen liegt bei 10 CFDs. Auch hier dürfen höchsten 500 Order gleichzeitig aktiv sein.

Wichtig: Der Handel mit einem Hebel ist bei den Kryptowährungen ebenfalls möglich. Wie der JFD Bank Test zeigt, ist allerdings zu beachten, dass der Hebel hier sehr geringgehalten ist.

Digitale Währungen können in das Portfolio aufgenommen werden

Der Broker JFD Bank ermöglicht den Tradern auch den Handel mit digitalen Währungen. Auch wenn die Auswahl relativ überschaubar gehalten ist, können die Währungen durchaus sehr gut in die Strategie aufgenommen werden. JFD Bank setzt dabei auf die bekanntesten und auch beliebtesten Kryptowährungen, die zur Verfügung stehen. Inwieweit das Angebot möglicherweise noch erweitert wird, ist bisher nicht bekannt.

JFD Brokers CFD

Von Indizes bis Kryptowährungen

Der CFD-Handel ist das größte Feld für das Trading über die JFD Bank. Zur Verfügung stehen Assets aus den Bereichen:

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Edelmetalle
  • Forex
  • Aktien
  • Kryptowährungen
  • ETFs
  • ETNs

Für die einzelnen Bereiche stehen detaillierte Auflistungen durch den Broker zur Verfügung. Dadurch haben Trader die Möglichkeit, bereits ohne Anmeldung eines Kontos zu schauen, wie groß die Auswahl an jeweiligen Assets ist und mit welchen Gebühren gerechnet werden muss.

Der JFD Bank Test zeigt hier erst einmal ein sehr gutes Handelsangebot. Ob dieses für Trader auch wirklich von Interesse ist, hängt unter anderem von den Konditionen ab, die der Broker anbietet.

Übersichtliche Darstellung in allen Bereichen

Nach den JFD Bank Erfahrungen werden für die einzelnen Bereiche die Handelskosten genau aufgelistet.

1. Indizes

15 Indizes stehen für den CFD-Handel zur Verfügung. Die Kommissionen liegen hier bei 0,10 Euro pro CFD pro Seite. Auch hier werden für High-Volume-Trader gesonderte Konditionen angeboten. Dafür sollte sich der Trader mit dem Support in Verbindung setzen. Finanzierungen über Nacht bringen weitere Kosten mit sich. Bei Cash Indizes liegen diese Kosten bei 3 %.

2. Aktien

Auch Aktien können als CFDs über den Broker gehandelt werden. Hier stehen mehr als 400 verschiedene Aktien zur Verfügung, für die Kommissionen aufgerufen werden. Die Höhe ist abhängig davon, für welche Aktien sich der Trader entscheidet. Dieses Vorgehen ist von JFD Bank seriös und mit anderen Brokern gut vergleichbar. Auch bei den Aktien sind Haltekosten über Nacht zu erwarten.

3. Rohstoffe

Für den Handel mit Rohstoffen stehen nur zwei Basiswerte zur Verfügung. Die Kommissionen liegen hier bei 0,10 Euro pro CFD pro Seite.

4. ETFs und ETNs

Schließlich gibt es auch noch den Handel mit ETFs und ETNs. Pro Aktie fallen Gebühren in Höhe von 0.025 USD an. Die Finanzierungsgebühren über Nacht liegen bei 3 %.

Keine Gebühren für telefonische Order

Die Handelskonditionen sind bei den einzelnen Bereichen normalerweise gleich. Wer den Handel über eine Position starten möchte, der muss eine Mindesthandelsgröße von 0.1 Lot einhalten. Dies entspricht 1 CFD. Bei der maximalen Handelsgröße gibt der Broker 1.000 CFD an. Die Steigerungen sind mit je 1 CFD möglich. Hier ist ein JFD Bank Betrug nicht zu erkennen. Diese Handelskonditionen sind auch mit anderen Brokern vergleichbar.

Wer gerne einen Hebel einsetzen und hier etwas flexibler sein möchte, der dürfte ebenfalls zufrieden sein. So bietet der Broker für private Trader einen Hebel von 1:30 an. Der Hebel für die einzelnen Assets kann aber unterschiedlich ausfallen.

CFD-Angebot kann überzeugen

Trader, die mit der JFD Bank in den CFD-Handel einsteigen oder diesen ausbauen möchten, finden ein umfangreiches Handelsangebot, auf das zurückgegriffen werden kann. Die Vielzahl an Assets ermöglicht es den Tradern, eine vielseitige Strategie aufzubauen und in diesem Rahmen den CFD-Handel effektiv zu nutzen.

Ergebnisse aus dem JFD Bank Test sind grundsätzlich gut

Die JFD Bank Erfahrungen zeigen hier einen Broker, der durch sein umfassendes Angebot an Handelswerten und eine relativ transparente Darstellung der Handelsbedingungen auffällt. Ein deutscher Kundensupport sorgt dafür, dass die Trader hier auch bei Fragen und Unklarheiten schnell effiziente Hilfe erhalten. Das Handelsangebot selbst ist sehr gut aufgestellt. Neben den klassischen Varianten, wie dem CFD-Handel mit Indizes und Aktien, können auch physische Aktien sowie digitale Währungen gehandelt werden. Für das Trading selbst stehen drei verschiedene Handelsplattformen sowie effektive Werkzeuge zur Verfügung. Zusätzlich dazu gibt es einen großen Forex-Bereich. Im Gesamten kann an die Trader eine Empfehlung ausgesprochen werden, den Handel über JFD Bank zu starten.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter