Aktien-CFDs
Optionen-CFDs
Forex-CFDs
93/100
Bewertung
Plus500 Aktien-CFDs
*****
Zu Plus500 Aktien
Highlights
  • Gute Auswahl an Aktien-CFDs
  • Zahlreiche Märkte wählbar
  • Einfache Kontoverwaltung
81/100
Bewertung
Plus500 Optionen-CFDs
*****
Zu Plus500 Optionen
Highlights
  • Leverage bis 1:5 möglich
  • Garantierter Stopp anwendbar
  • Einfache Kontoverwaltung
97/100
Bewertung
Plus500 Forex-CFDs
*****
Zu Plus500 Forex
Highlights
  • Über 60 Devisenpaar-CFDs
  • Hebel von 1:30 nutzbar
  • Devisenkurse einsehbar

Plus500 Erfahrungen & Test 2021

Ist Plus500 seriös oder Betrug?

Bei Plus500 handelt es sich um einen 2008 gegründeten CFD-Broker mit Hauptsitz in Israel. Er bietet laut Plus500 Erfahrungen den Handel mit CFDs auf Aktienwerte, Währungen und Rohstoffe an. Des Weiteren besteht für die Anleger die Chance, Differenzkontrakte auf Indizes und Kryptowährungen zu traden. Plus500 unterliegt der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA. Für das Trading stellt der Broker den Anlegern eine webbasierte Handelsplattformen zur Verfügung. Das wirkt sich positiv auf die Plus500 Bewertung aus. Zu den weiteren Vorzügen des Anbieters gehören die geringe Mindesteinlage von 100 Euro und die intuitive Handelsplattform. Trader profitieren bei Plus500 von einem variablen Hebel, wobei die Hebelwirkung in beide Richtungen wirkt. Verluste vergrößern sich entsprechend ebenfalls entsprechend des Hebels.

+ Plus500 verfügt über eine unkompliziert gestaltete Trading-Plattform.

+ Bei dem Broker sind zahlreiche Produkte handelbar.

+ Der Anbieter ermöglicht das mobile Trading über die App.

+ Die Mindesteinzahlung liegt bei 100 Euro.

– Plus500 agiert als Market Maker.

Risikowarnung: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Usability der Website - Plus500 Test:

Für Anwender stellt sich die Frage, ob Plus500 seriös arbeitet. Ein Blick auf die Website verrät deren Benutzerfreundlichkeit.

Die Seite zeigt eine übersichtliche und transparente Gestaltung. Die Grundfarbe Blau wirkt gleichzeitig einladend und seriös. Das Navigationsmenü enthält folgende Punkte:

  • Instrumentenkategorien
  • Handel
  • Firma
  • Anmelden
  • Sprachauswahl
  • Suchfunktion
  • Kontoeröffnung

Der Menüpunkt „Instrumentenkategorien“ bietet umfassende Informationen zum Handelsangebot des Brokers.

Einen Einblick in die Gebührenstruktur erhalten die Anleger im Unterpunkt „Handel“. In Bezug auf die Kosten weist Plus500 eine hohe Transparenz auf.

Die Top-Produkte, Zahlungsmöglichkeiten sowie Ein- und Auszahlungen sind gut sichtbar. Alle Informationen erhalten deutsche Trader in ihrer Landessprache.

Mit der Usability machten Anleger positive Plus500 Erfahrungen. Die rechtlichen Hinweise und AGBs finden die Trader schnell. Die Website weist eine Kompatibilität mit PC, Tablet und Smartphone auf.

Fazit: Im Plus500 Test zeigt sich die Usability aufgrund der transparenten Darstellung sehr gut.

Konten & Accounts: Ist Plus500 seriös?

In unserem Plus500 Test werfen wir einen Blick auf die Konten und Accounts des Brokers. Dieser arbeitet mit drei Kontomodellen:

  • Demokonto
  • klassischen Handelskonto
  • Konto für professionelle Kunden

Laut den Plus500 Erfahrungen dauert es wenige Minuten, um ein Konto zu eröffnen. Zu dem Zweck wählen sie auf der Hauptseite zwischen Handelskonto oder Demokonto.

Letzteres ist kostenfrei und dauerhaft nutzbar. Es empfiehlt sich für Trader, die vor dem Handelsbeginn Erfahrungen sammeln. Der Testaccount bietet Zugriff auf die gesamte Plattform und alle Handelswerte.

Beim klassischen Live-Konto beträgt die Mindesteinzahlung 100 Euro. Es eignet sich für fortgeschrittene Händler.

Um das Konto für professionelle Trader zu eröffnen, bedarf es entweder einer ausreichenden Anlageaktivität, dem Verfügen von 500.000 Euro Guthaben oder der Trader kann nachweisen, seit mindestens einem Jahr im Finanzsektor in einer relevanten Position gearbeitet zu haben. Der Unterschied zum Live-Konto besteht im höheren Hebel.

Fazit: Insgesamt zeigen sich die Plus500 Erfahrungen mit den Handelskonten aufgrund der einfachen Kontoeröffnung positiv.

Handelsplattformen: Plattformen in unserem Plus500 Test

Ob Plus500 seriös agiert, verrät ein Blick auf die angebotenen Handelsplattformen.

Der Online-Börsenmakler bietet keinen MetaTrader an. Die Trading-Software erweist sich als unkompliziert und übersichtlich. Wie unsere Plus500 Erfahrungen zeigen, verfügt sie über alle Tools für die technische Analyse. Zu diesen zählen Zeichenwerkzeuge sowie technische Indikatoren.

Die Handelsplattform sieht modern aus und spricht fortgeschrittene Trader an. Sie steht alternativ als App für Smartphone und Tablet zur Verfügung.

Diese geht ohne Zusatzkosten einher. Aufgrund der geringen Displaygröße eignet sie sich weniger für die Chartanalyse. In unserem Plus500 Test stellt sie eine Ergänzung zur klassischen Plattform dar.

Bei der mobilen Anwendung profitieren die User von einer intuitiven Bedienung. Die Benutzerfreundlichkeit spricht dafür, dass Plus500 seriös agiert.

Fazit: Unsere Plus500 Erfahrungen fallen aufgrund der unternehmenseigenen Trading-Plattform positiv aus. Die Handelsplattform richtet sich dabei an Trader, die bereits Erfahrungen mit dem Handel gemacht haben. Anfängern empfehlen wir das Demokonto. Um unterwegs zu traden, bietet sich die App an.

Zahlungen: Plus500 Betrug oder seriös?

Ebenso wie beispielsweise S Broker arbeitet Plus500 mit zahlreichen Zahlungsarten. Unser Plus500 Test zeigt, für Ein- und Auszahlungen mehrere Methoden existieren:

  • Online Wallets wie PayPal oder Skrill,
  • Banküberweisung oder
  • Kreditkartenzahlung (per Visa und MasterCard).

Wie Plus500 Erfahrungen zeigen, dauert die Überweisung mit bis zu drei Tagen am längsten. Legen die Anleger auf Geschwindigkeit Wert, empfehlen sich die Online Wallets als Zahlungsarten.

Auf das Einzahlen und Auszahlen erhebt der Broker keine Gebühren. Dementsprechend fallen die Plus500 Erfahrungen positiv aus.

Für die erste Einzahlung liegt der Mindestbetrag bei 100 Euro. Bei der Abhebung existiert keine Mindestsumme. Unser Plus500 Test empfiehlt PayPal als Zahlungsmethode, da die Gutschrift maximal einen Werktag dauert.

Fazit: Wie Plus500 Erfahrungen zeigen, empfiehlt sich eine Online Wallet als Zahlungsmethode. Die Banküberweisung beispielsweise durch die Saxo Bank dauert zwei bis drei Tage. Gebührenfreie Ein- und Auszahlungen belegen, dass Plus500 seriös handelt.

Kundenservice: Guter Kundenservice auf Deutsch

Laut den Plus500 Erfahrungen erreichen die Anleger den Support:

  • per E-Mail
  • im Chat
  • über WhatsApp

Aufgrund einer fehlenden Hotline fürchten Trader bei Plus500 Betrug. Andere Broker wie Tradenet verzichten ebenfalls aus Kostengründen auf den telefonischen Support.

In unserem Plus500 Test führt der deutschsprachige Kundenservice zu einer guten Plus500 Bewertung. Die Servicemitarbeiter zeigen sich hilfsbereit und kompetent.

Der Support ist laut Plus500 Erfahrungen schnell erreichbar. An sieben Tagen in der Woche steht er Anlegern rund um die Uhr zur Seite. Einen weiteren Pluspunkt stellt die Bearbeitungszeit von weniger als einem Werktag dar.

Des Weiteren zeigt der große FAQ-Bereich, dass Plus500 seriös arbeitet. Bevor Trader mit dem Kundenservice in Kontakt treten, suchen sie in der FAQ-Datenbank nach der Problemlösung.

Fazit: Laut der Plus500 Erfahrungen erweist sich der deutschsprachige Support aufgrund seiner Qualität als gut. Die schnelle Erreichbarkeit beeinflusst das Ergebnis unseres Plus500 Tests positiv.

Regulierung & Einlagensicherung: Regulierung durch FCA und CySEC

In unserem Plus500 Test spielt die Sicherheit eine ausschlaggebende Rolle. Bei Plus500 Ltd handelt es sich um ein börsennotiertes Unternehmen, gelistet an der Londoner Börse.

Der Broker besitzt Niederlassungen in Großbritannien und auf Zypern. Plus500UK Ltd wurde autorisiert und reguliert durch die FCA (#509909).

Da das europäische Recht gilt, arbeitet Plus500 seriös. Der Broker trennt die Kundengelder von den Unternehmensgeldern. Beim Datenschutz zeigen sich laut Plus500 Erfahrungen hohe Anforderungen.

Der Online-Börsenmakler bietet eine hohe Einlagensicherung. Die Einlagen welche als „Investments“ geführt werden, sind bis zu einer Summe von £85,000 pro Person abgesichert und sich durch den FSCS geschützt.

Plus500 achtet auf den Jugendschutz und die Datenverschlüsselung. Aufgrund der Vorteile findet der Broker in der Fachpresse positive Erwähnung.

Fazit: Im Plus500 Test zeichnet sich der Online-Broker durch hohe Sicherheitsstandards aus. Die Anleger sind aufgrund der strengen Auflagen zum Datenschutz und der Regulierung bei Plus500 vor Betrug geschützt.

Zusatzangebote: Wirtschaftskalender und Demokonto als Zusatzangebote

Unser Plus500 Test beschäftigt sich mit den Zusatzangeboten des Brokers. Zu diesen zählen:

  • das kostenfreie Demokonto,
  • der Wirtschaftskalender,
  • ein Video-Leitfaden für Trader,
  • Tipps zum Risikomanagement sowie
  • Alarme als Handelssignale.

Die umfangreichen Hilfestellungen belegen, dass Plus500 seriös ist. Beim Demokonto profitieren die Anleger von 40.000 Euro virtuellem Guthaben, welches wieder aufgefüllt wird, sobald die Grenze von 200€ oder einem Währungsäquivalent gefallen ist-

Mehrere Broker, darunter Swissquote, bieten das Testkonto für einen begrenzten Zeitraum an. Plus500 ermöglicht die Nutzung des Demokontos dauerhaft.

Die Weiterbildungsmöglichkeiten stehen kostenfrei zur Verfügung. Im Wirtschaftskalender stehen wichtige Termine, die voraussichtlich zu Kursbewegungen führen. Laut unseren Plus500 Test empfiehlt sich der Kalender, um das Risikomanagement zu verbessern.

Die Hilfsangebote – speziell der Wirtschaftskalender – belegen, dass Plus500 seriös agiert.

Fazit: Um unerfahrene Trader an den Handel heranzuführen, bietet der Broker das Demokonto an. Zeitlich zeigt es sich unbegrenzt nutzbar. Das Wiederaufladen des virtuellen Guthabens erfolgt über den Kundenservice.

Plus500 Aktien

Plus500 Aktiendepot: Wertpapiere von allen populären Märkten traden

Aktien Handelsangebot: Kein Plus500 Betrug – Der Broker ermöglicht den CFD-Handel auf Aktien

Plus500 macht ausschließlich den Handel mit Differenzkontrakten auf Aktien möglich. Dementsprechend existieren auf der Plattform keine Sparpläne oder Depotangebote.

Die Trader wählen zwischen Aktien von allen bekannten Märkten wie:

  • Deutschland,
  • USA,
  • Vereinigtes Königreich.

Des Weiteren listet der Anbieter die beliebtesten Angebote sowie Cannabis-Aktien auf. Klicken die Trader auf einen Markt, erhalten sie dIn der Kategorie „Deutschland“ finden sich Aktien folgender Unternehmen:ie Übersicht über angebotene Wertpapiere.

  • Lufthansa
  • Volkswagen
  • Daimler
  • Bayer
  • Commerzbank
  • Zalando
  • Deutsche Post

Die Liste umfasst mehr als 20 Aktien pro Handelsmarkt. Zu den einzelnen Angeboten erhalten die Trader ausführliche Informationen. Diese betreffen den Spread, die Mindesteinlage sowie die Anfangsmargin.

Aktien Handelskosten:Konditionen beim CFD-Handel auf Aktien

Bei Plus500 fallen keine Kontoführungsgebühren an. Kosten entstehen durch die Spreads. Diese gibt der Broker zu jedem Asset an.

Die Differenzkontrakte auf Aktien handeln die Trader mit einem Hebel von bis zu 1:5.

Sie profitieren von der Versorgung mit Echtzeitkursen.

Börsen- bzw. Handelsplätze: Reiner CFD-Handel möglich

Wer bei Plus500 mit Aktien handeln möchte, der kann dies lediglich in Form von Aktien-CFDs tun. Da Plus500 als MarketMaker agiert werden keine Börsen- oder anderen Handelsplätze angeboten.

Produktzusammenfassung & Fazit: Gute Konditionen und ausreichend Transparenz bei den Aktien-CFDs

Der Online-Börsenmakler erlaubt den CFD-Handel auf Aktien. Die Anleger wählen zwischen nationalen und internationalen Wertpapieren. Neben den Aktien populärer Märkte fasst Plus500 die beliebtesten Aktien weltweit zusammen. Mit einem Live-Konto handeln die Trader die CFDs mit einem Hebel von bis zu 1:5.

Plus500 Optionen

Plus500 Optionen: CFDs auf die beliebtesten Optionen weltweit handeln

Optionen Handelsangebot: Als einer der wenigen Broker bietet Plus500 den CFD-Handel auf Optionen an

Hören Anleger, dass der Broker den CFD-Handel auf Optionen anbietet, vermuten sie bei Plus500 Betrug. Der Grund: Wenige Anbieter ermöglichen den Handel mit Differenzkontrakten auf Kauf- und Verkaufsoptionen.

Plus500 fasst in seiner „Instrumentenliste“ die beliebtesten Optionen zusammen. Die Anleger wählen zwischen:

  • Deutschland 30
  • Europa 50
  • DeutscheBank
  • Großbritannien 100
  • USA 500
  • Holland 25

Hauptsächlich handelt es sich um Aktien-Optionen. Des Weiteren bietet der Online-Börsenmakler ETFs an. Auf Sparpläne und Depotangebote verzichten die Trader.

Optionen Handelskosten: Wie zeigt sich die Kostenstruktur beim CFD-Handel auf Optionen?

Ebenso wie bei anderen Assets berechnet Plus500 die Kosten durch die Spreads. Wie hoch diese ausfallen, erfahren die Anleger, indem sie auf die Option ihrer Wahl klicken.

Sie traden mit einem Hebel zwischen 1:2 und 1:5. Neben der Versorgung mit Echtzeitkursen profitieren sie von der Auswahl nationaler und internationaler Märkte.

Der Finanzierungsprozess funktioniert über Kreditkarte, Online Wallet und Bankkonto.

Produktzusammenfassung & Fazit: Gute Kostenstruktur und ansprechendes Angebot

Plus500 gehört zu den Brokern, die den CFD-Handel auf Optionen anbieten. Die Trader handeln die Contracts for Difference beispielsweise auf Deutschland 30. Die fehlenden Handelsgebühren stellen bei Plus500 keinen Betrug dar. Der Online-Börsenmakler deckt seine Kosten über die Spreads. Diese variieren bei den Handelswerten.

Plus500 Forex

Plus500 Forex: über 60 Währungspaare handelbar

Forex Handelsangebot: Zahlreiche Devisenpaare stehen bei Plus500 zur Wahl

Bei Plus500 handeln die Anleger mit CFDs auf Devisen. Sie wählen zwischen mehr als 60 Devisenpaaren, darunter Majors und Minors.

Zu den bekannten Handelspaaren gehören beispielsweise:

  • EUR/USD
  • EUR/GBP
  • GBP/USD
  • USD/JPY

Des Weiteren stehen exotische Währungspaare zur Auswahl. Ein Beispiel stellt SEK/NOK dar.

Klicken die Trader auf die aufgelisteten Devisenpaare, erhalten sie detaillierte Informationen zum Handel. Neben dem Spread informiert der Broker über die Anfangsmargin, den Mindesteinschuss sowie den Hebel.

Um umfangreichen Auskünfte belegen, dass Plus500 seriös handelt.

Beide Live-Konten – klassisches Handelskonto und VIP-Konto – erhalten uneingeschränkten Zugriff auf die Assets.

Handelskosten fallen bei dem Broker in Form von Spreads an.

Forex Handelskosten: Welche Kosten verlangt Plus500 für den Forexhandel?

Um Kunden von Plus500 vor Betrug zu schützen, stellt der Anbieter die Kauf- und Verkaufskurse übersichtlich dar. Klicken die Trader auf ein Währungspaar, erhalten sie Informationen zum Spread.

Im Gegensatz zu anderen Brokern verzichtet Plus500 auf:

  • Ein- oder Auszahlungsgebühren
  • Transaktionsgebühren
  • Kommissionen

Die Berechnung des Spreads gibt Plus500 für jedes Finanzprodukt in Prozent und pro Einheit an. Teilweise fallen bei dem Online-Börsenmakler Übernachtgebühren an. Mit ihnen begeht Plus500 keinen Betrug. Bei der Mehrzahl der Broker fallen diese Kosten an.

Das geschieht, wenn Trader eine Position eröffnen und nicht am gleichen Handelstag schließen. Die Übernachtgebühren gibt Plus500 separat zu jedem Finanzinstrument an.

Beim Währungspaar EUR/USD ist die Übernachtfinanzierung beim Verkauf variabel, weshalb keine exakten Angaben gemacht werden können.

Zusätzlich bietet der Anbieter auf seiner Handelsplattform mehrere Orderfunktionen, darunter vier Stopp-Orders. Die garantierte Stopp-Order geht mit höheren Spreads einher. Entscheiden sich die Anleger für eine Order, stellt der Online-Börsenmakler die Zusatzkosten übersichtlich dar.

Einen weiteren Kostenfaktor stellt die Inaktivitätsgebühr dar. Diese kommt auf Anleger, die über einen längeren Zeitraum nicht traden, zu.

In dem Fall stellt Plus500 monatlich zehn US-Dollar in Rechnung. Das Geld zieht er vom Handelskonto des Betroffenen ab. Obgleich diese sich teilweise ungerecht behandelt fühlen, erweist sich die Inaktivitätsgebühr bei Plus500 nicht als Betrug.

Forex Handelskonditionen: Private Anleger handeln mit einem Hebel 1:30

Jedes Finanzinstrument gibt der Broker auf seiner Plattform in der kleinstmöglichen Handelseinheit an. Diese beträgt beim Devisenhandel 1.000 Einheiten. Das entspricht einem Mikro-Lot.

Handeln Anleger über das klassische Handelskonto, nutzen sie einen Hebel von bis zu 1:30. Bei der Mehrzahl der Währungspaare handelt es sich um eine fixe Leverage.

Professionelle Trader entscheiden sich für einen Hebel von bis zu 1:300.

Produktzusammenfassung & Fazit: Umfangreiches Angebot handelbar

Bei Plus500 profitieren die Anleger von einem umfangreichen Angebot an Währungspaaren, bestehend aus Hauptwährungen, Nebenwährungen und Exoten. Handelskosten fallen ausschließlich in Form von Spreads an. Des Weiteren entstehen Kosten, sofern Trader Garantierte Stopp-Orders einsetzen oder über einen längeren Zeitraum nicht traden. Als vorteilhaft erweist sich die übersichtliche Kostenstruktur bei Plus500.

Plus500 ETF

Plus500 ETF: Die beliebtesten Exchange Trades Funds stehen zur Wahl

ETF Handelsangebot: Plus500 Betrug oder seriös – umfangreiche Angebote für den CFD-Handel auf ETFs

Der Online-Börsenmakler bietet eine weitreichende Auswahl an ETFs. Diese traden die User in Form von Differenzkontrakten. Plus500 ermöglicht ihnen den Zugriff auf beliebte Exchange Traded Funds nationaler und internationaler Handelsplätze.

Zu den angebotenen ETFs gehören SPDRUSA500 oder VXX Volatility. Weitere Basiswerte bestehen in:

  • USO-Oil Fund
  • GLD Gold
  • OIH-Oil Service
  • iShares Silver

Mit einem Klick auf den Button „Details vollständig anzeigen“ erhalten Anleger den Überblick über:

  • Spread, pro Einheit und in Prozent
  • Übernachtfinanzierung für Kauf und Verkauf
  • Anfangsmargin
  • Mindesteinschuss
  • mögliches tägliches Ablaufen
  • den Hebel

Der direkte Handel mit den ETFs funktioniert auf der Plattform nicht, sodass keine Sparpläne und Depotangeboten existieren.

ETF Handelskosten: Die Kosten für den Handel mit Differenzkontrakten auf ETFs

Plus500 verzichtet auf Transaktionskosten und Zusatzgebühren. Entscheiden sich Anleger für garantierte Stopp Orders, erhöhen sich die Spreads.

Der Handel mit CFDs auf ETFs geht mit einem Hebel von bis zu 1:5 vonstatten. Dieser Wert gilt für Trader mit einem klassischen Handelskonto. Obgleich das professionelle Konto keinen erweiterten Zugriff bietet, geht es teilweise mit höheren Hebeln einher.

Börsen- bzw. Handelsplätze: Ausreichende Handelsoptionen vorhanden

Auch für den Handel mit ETFs bietet Plus500 eine gute Auswahl an Handelsmöglichkeiten. Diese richten sich auch hier je nach ausgewähltem Trade und bietet damit Wahlfreiheit.

Produktzusammenfassung & Fazit: Spezielle Kategorien bieten gute Übersicht

Plus500 wartet mit einer Vielzahl an ETFs, gehandelt als Differenzkontrakte, auf. Neben den beliebtesten Angeboten gliedert der Broker die Exchange Traded Funds in spezielle Kategorien. Für den Handel verlangt er keine Gebühren. Wie bei allen anderen Assets erfolgt die Kostendeckung über die Spreads. Die Trader handeln die CFDs auf ETFs mit der Leverage 1:5.

Plus500 Krypto

Plus500 Krypto: Die bekanntesten virtuellen Währungen handeln

Krypto Handelsangebot: Mit den weltweit populärsten Kryptowährungen traden

Der Online-Börsenmakler Plus500 hält laut unseren Erfahrungen eine Vielzahl von Kryptowährungen bereit. Diese fungieren als Asset für den CFD-Handel.

Bei dem Broker handeln die Anleger mit Differenzkontrakten auf weltweit bekannte Digitalwährungen wie Bitcoin und Ethereum. Des Weiteren zählen zum Handelsangebot:

  • Litecoin,
  • Ripple,
  • IOTA,
  • Stellar,
  • NEO,
  • Cardano,
  • EOS,
  • Monero,
  • Bitcoin Cash und
  • TRON.

Krypto Handelskosten: Ein Blick auf die Gebühren und Handelskonditionen im Bereich Krypto

Ebenso wie bei anderen Finanzprodukten verlangt Plus500 keine Handelsgebühren bei den Kryptowährungen. Kosten fallen als Spreads an. Diese gibt der Broker pro Einheit und in Prozent an.

Krypto Handelskonditionen: Hebel von 1:2 anwendbar

Mit dem CFD-Service gelingt es, die Kryptowährungen mit einem Hebel 1:2 zu handeln.

Beim CFD-Handel auf Kryptowährungen profitieren die Trader von Preiswarnungen und Stopps. Zu letzteren gehören Stopp Loss und Trailing Stopp. Sie helfen, das Risiko beim Handel in Grenzen zu halten.

Produktzusammenfassung & Fazit: CFD-Handel auf Kryptowährungen möglich

Entscheiden sich Anleger für den CFD-Handel auf Kryptowährungen, wählen sie bei Plus500 zwischen 14 Finanzprodukten. Unter ihnen befinden sich weltbekannte virtuelle Währungen wie Bitcoin und Ethereum. Der Hebel beim Handel liegt für private Trader bei 1:2. Handelskosten entstehen den Nutzern ausschließlich in Form der Spreads.

Plus500 CFD

Plus500 CFD: Kein Plus500 Betrug - CFDs auf über 2.000 Basiswerte handeln

CFD Handelsangebot: Plus500 bietet den CFD-Handel auf zahlreiche (bereits oben genannte) Assets an

Bei Plus500 wählen die Trader zwischen über 2.000 Assets für den CFD-Handel. Durch diese Auswahl erhalten sie die Chance, ihr Handelskonto zu diversifizieren. Dieser Schritt trägt zum Risikomanagement bei.

Folgende Basiswerte stehen bei dem Online-Börsenmakler für das Trading mit Differenzkontrakten zur Verfügung:

  • Indizes: Plus500 bietet eine Reihe von Aktienindizes, darunter den DAX, den Nasdaq Index und den Dow-Jones-Index an. Des Weiteren stehen unbekanntere Alternativen wie „Cannabis Aktien Index“, „VIX Volatility Index“ oder „US Biotechnologie Giganten Index“ zur Verfügung.
  • Aktien: Bei dem Broker handeln Trader CFDs auf diverse Aktien. Zu den gefragten Wertpapieren gehören beispielsweise Aktien von Apple, Amazon, SAP, Google und Microsoft.
  • Devisen: Das Angebot an handelbaren Währungspaaren fällt bei Plus500 groß aus. Die Anleger erhalten Zugriff auf Hauptwährungen wie EUR/USD und Nebenwährungen wie AUD/USD. Des Weiteren stehen Exoten zur Verfügung. Ein Beispiel besteht im Devisenpaar DKK/NOK.
  • Rohstoffe: Der Broker bietet den CFD-Handel mit verschiedenen Rohstoffen wie Gold, Öl oder Silber an.
  • Optionen: Bei Plus500 handeln die Anleger auf Wünsch auf Reduktionen. Durch dieses Angebot hebt sich der Online-Börsenmakler von der Konkurrenz ab.
  • Kryptowährungen: Die virtuellen Währungen erfreuen sich steigender Beliebtheit unter CFD-Tradern. Der Broker erlaubt den Handel mit Differenzkontrakten auf bekannte Coins wie Bitcoin, Ripple und Ethereum.

CFD Handelskosten: Kosten beim CFD-Handel

Dass es sich bei Plus500 nicht um Betrug handelt, belegt die Kostenstruktur des Anbieters. Dieser verzichtet beim CFD-Handel auf Transaktions- und Handelsgebühren.

Seine Kosten deckt der Broker über die Spreads. Zu jedem Asset finden sich Informationen über die Spreads im Bereich „Details“.

CFD Handelskonditionen: CFDs auf zahlreiche Assets handelbar

Der CFD-Handel bei Plus500 gestaltet sich äußerst umfangreich und wird mit guten Konditionen versorgt. Die Spreads richten sich je nach Basiswert und gewähltem Kontomodell. Ebenso verhält es sich mit der Margin und den damit verbundenen Finanzmitteln.

Produktzusammenfassung & Fazit: Über 2.000 Assets handelbar

Plus500 ermöglicht den CFD-Handel auf über 2.000 Assets. Zu diesen gehören Aktien, Indizes und Kryptowährungen. Im Gegensatz zu anderen Online-Börsenmaklern bietet der Anbieter das CFD-Trading auf Optionen und ETF an.

Fazit: Zahlreiche Assets und unkomplizierte Bedienung erweisen sich bei Plus500 als vorteilhaft

Der Online-Broker überzeugt mit seinem umfangreichen Handelsangebot. Über 2.000 Basiswerte stehen für den CFD-Handel bereit. Die Auswahl erleichtert die Diversifizierung des Handelskontos.

Neben einem kostenfreien Demokonto wartet Plus500 mit Lern-Videos und einem beachtlichen FAQ-Bereich auf. Dieser ähnelt dem internen „Wiki“ von Swiss Direkt.

Der Kundenservice – obgleich nicht telefonisch erreichbar – punktet mit Kompetenz und einer 24-Stunden-Erreichbarkeit.

Die Trading-Software erweist sich als intuitiv bedienbar und unkompliziert gestaltet. Um die Kunden von Plus500 vor Betrug zu schützen, wartet der Broker mit strikten Datenschutzrichtlinien auf.

93/100
Bewertung
Plus500 Aktien-CFDs
*****
Zu Plus500 Aktien
Highlights
  • Gute Auswahl an Aktien-CFDs
  • Zahlreiche Märkte wählbar
  • Einfache Kontoverwaltung
Nach oben
Plus500
93/100
Zu Plus500
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter