Trading News

News
Dax Crash: China reißt den deutschen Leitindex in die Tiefe!
Für den neuen DAX 40 hätte es kaum schlimmer kommen können: Gestern Morgen eröffnete der deutsche Leitindex bereits mit einem großen Abwärts-Gap. ...
09/09/2021
News
Tesla ist schon seit einiger Zeit mehr wert als die meisten seiner Konkurrenten zusammengenommen. Für den US-amerikanischen Autobauer ...
07/09/2021
News
Der Dax wird erweitert: In Zukunft besteht der deutsche Leitindex nicht mehr aus 30, sondern aus 40 Werten. ...
02/09/2021
News
Seit ein paar Wochen kennen die Kurse vieler Kryptowährungen nur noch eine Richtung: Nämlich steil nach oben! Das ...
31/08/2021
News
In Zukunft soll es bei PayPal möglich sein, mit Aktien zu handeln. Diese Nachricht hat an den Märkten ...
26/08/2021
News
Im Moment vergeht kaum ein Tag, an dem an den Börsen nicht neue Höchststände vermeldet werden. So auch ...
24/08/2021
News
Gestern eröffnete die BioNTech Aktie mit einem kräftigen Aufwärts-Gap. Normalerweise handelt es sich dabei um ein sehr bullisches ...
19/08/2021
News
Gestern hat der US-amerikanische Technologie Konzern Nvidia Zahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlicht. Diese vielen erneut besser aus, ...
17/08/2021
News
Gestern hat es die Apple Aktie erneut geschafft, ein neues Allzeithoch zu erreichen. Die Papiere des US-amerikanischen Technologie ...

Aktuelle Trading News für Forex & CFD

Nachrichten spielen beim Trading eine sehr wichtige Rolle. Warum das so ist, werden wir im folgenden Artikel klären. Außerdem kommen wir darauf zu sprechen, welche News besonders wichtig sind. So kommt es zum Beispiel häufig zu sehr starken Kursbewegungen, wenn die amerikanischen Arbeitsmarktdaten veröffentlicht werden. Das Gleiche gilt, wenn die Notenbanken ihre Entscheidungen bezüglich der Zinssätze bekannt geben.

Wir werden im Folgenden außerdem Tipps dafür geben, wie man sich am besten über das aktuelle Geschehen auf dem Laufenden halten kann. Denn aufgrund der Vielzahl von Nachrichten fällt es einem erfahrungsgemäß häufig schwer, wichtige News von unwichtigen zu unterscheiden.

Wer sind unsere Redakteure und warum sind sie sachkundig?

Bei unseren Redakteuren handelt es sich um Spezialisten aus dem Finanzbereich. So zählen zu unserem Team sowohl Finanz Journalisten, als auch erfahrene Trader. Wir sind daher immer am Puls der Zeit, wenn es um aktuelle News geht. Außerdem sind wir in der Lage, die Nachrichten richtig einzuordnen. Damit sind wir Ihnen als Trader behilflich, wenn es darum geht, gute Entscheidungen beim Forex- und CFD-Handel zu treffen. Um die Qualität unserer Nachrichten noch weiter zu verbessern, nehmen unsere Redakteure auch regelmäßig an Fortbildungen teil.

Aktuelle Trading News für Forex & CFD

Wie bereits in der Einleitung angesprochen, ist es für einen Trader sehr wichtig, über die aktuelle Nachrichtenlage gut informiert zu sein. Dabei sind beim Forex und CFD Handel vor allem Wirtschaftsnachrichten von Bedeutung. Dazu zählen zum Beispiel die nachfolgende Genannten:

  • Statements und Entscheidungen der Notenbanken
  • Veröffentlichung von Konjunktur Indikatoren: Zum Beispiel der ifo-Geschäftsklimaindex oder die amerikanischen Arbeitsmarktdaten
  • Quartals- und Jahresberichte der Unternehmen
  • Politische Ereignisse: Zum Beispiel Wahlen

Manchmal trifft man dabei auf das folgende Phänomen: An sich ist eine Nachricht gut, trotzdem hat sie einen negativen Effekt auf die Märkte. Dazu ein Beispiel: Der Autobauer Daimler verkündet, im ersten Quartal 2 % mehr Pkw verkauft zu haben. Die meisten Menschen würden annehmen, dass diese Nachricht zu einem höheren Kurs der Daimler Aktie führen müsste. Allerdings kann auch das genaue Gegenteil der Fall sein.

Warum können positive Nachrichten zu fallenden Kursen führen?

Der gerade beschriebene Fall kann vor allem zwei Ursachen haben. Zum einen kommt es häufig vor, dass viele Marktteilnehmer bereits eine bestimmte Nachricht erwarten.

Vielleicht ist der Markt beispielsweise bereits seit Monaten davon ausgegangen, dass Daimler mehr Autos absetzen wird. Daher wurden bereits im Vorfeld viele Aktien des Unternehmens erworben. Diese gesteigerte Nachfrage hatte sodann auch steigende Kurse zur Folge.

Nachdem die Zahlen dann tatsächlich veröffentlicht wurden, befanden sich die Handelskonten vieler Händler bereits stark im Plus. Es ist daher nicht erstaunlich, dass einige Trader ihre Gewinne auch realisieren möchten und ihre Positionen an diesem Punkt schließen (und damit verkaufen). Wenn viele Marktteilnehmer so handeln, so führt dieses gesteigerte Angebot an Daimler Aktien zu niedrigeren Kursen.

Immer die Markterwartungen bei News berücksichtigen

Es gibt allerdings auch noch einen weiteren Grund, warum positive Nachrichten zu fallenden Kursen an den Finanzmärkten führen können: So sollte man als Trader immer die Markterwartung berücksichtigen.

Um nochmals auf das Beispiel mit Daimler zurückzukommen: An sich ist das Umsatzplus von 2 % eine positive Nachricht. Allerdings gilt dies nicht, wenn die Mehrheit der Marktteilnehmer von einem Plus von 3 % ausgegangen ist. In diesem Fall enttäuscht das Unternehmen mit seinen Zahlen und es kann im Folgenden zu fallenden Kursen der Daimler Aktie kommen.

Die entscheidende Frage lautet nun allerdings: Wie weiß man als Trader, welche Erwartungen der Markt in Bezug auf bestimmte Zahlen hat? Erfreulicherweise muss man sich nicht selbst die Arbeit machen, um zeitaufwändige Analysen anzustellen. Vielmehr ist es empfehlenswert, einen Wirtschaftskalender zu nutzen.

Wirtschaftskalender nutzen, um nicht von wichtigen Ereignissen überrascht zu werden

Bei einem Wirtschaftskalender handelt es sich im Prinzip um einen ganz normalen Kalender. Allerdings findet man dort nur solche Ereignisse, die einen Bezug zu den Finanzmärkten haben. Außerdem findet man hinter jedem Ereignis die Erwartung in Bezug auf die Zahlen.

Als Trader sollte man es sich daher zur Gewohnheit machen, mindestens einmal pro Tag auf einen solchen Kalender zu schauen. Heutzutage bekommt man zum Beispiel bei vielen Forex und CFD Brokern Wirtschaftskalender kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wenn man zum Beispiel im Wirtschaftskalender sieht, dass am Freitag um 14:30 Uhr die amerikanischen Arbeitsmarktdaten veröffentlicht werden, so kann man sich als Trader auf dieses Ereignis einstellen. Bei besonders wichtigen Ereignissen kann man dabei häufig folgendes Phänomen beobachten: Am Tag der Veröffentlichung der Nachricht sind die Märkte oft recht ruhig. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn sehr viele Markteilnehmer möchten zunächst die Veröffentlichung abwarten, bevor sie handeln.

Wirtschaftskalender helfen einem, wichtige von unwichtigen News zu unterscheiden

Sobald die Nachricht dann allerdings veröffentlicht wird, kommt es im Anschluss daran sehr häufig zu sehr starken Kursausschlägen. Gerade als Anfänger sollte man daher zu dieser Zeit gerade nicht handeln. Ein Wirtschaftskalender stellt somit sicher, dass man nicht von diesen Ereignissen überrascht wird und sich wundert, warum die Märkte auf einmal „verrücktspielen“.

Ein Wirtschaftskalender hat dabei zusätzlich noch eine weitere Funktion: So findet man in der Regel bei jedem Ereignis eine Gewichtung. Diese gibt einem eine Auskunft darüber, wie relevant die News aller voraussichtlich nach für die Börsen sein werden.

So ist beispielsweise die Veröffentlichung eines Quartalsberichts von einer kleinen Firma weit weniger relevant, als eine Pressekonferenz der amerikanischen Notenbank. Im Wirtschaftskalender wird dies entweder durch unterschiedliche Farben oder durch Symbole (zum Beispiel Anzahl von „Bullen“) deutlich gemacht.

Ein Wirtschaftskalender hilft einem daher auch dabei, wichtige von unwichtigen Ereignissen zu unterscheiden.

Woher beziehen wir unsere Nachrichten?

Auch wir bei bestbrokerreviews.com sind Ihnen dabei behilflich, relevante Nachrichten zu finden. Dafür nutzen wir verschiedene Quellen, um Sie mit guten und nützlichen Nachrichten zu versorgen. So präsentieren wir Ihnen auf unserer Website News aus verschiedenen Kategorien.

Nachrichten zu fundamentalen Ereignissen

Wichtig sind nicht nur die Ereignisse, welche man bereits in einem Wirtschaftskalender findet. Vielmehr können auch „ungeplante“ News eine große Relevanz haben. So sind unsere Finanz-Journalisten ständig auf der Suche nach wichtigen Infos, welche Sie für das Forex und CFD Trading benötigen.

Zu unserer Aufgabe zählt es dabei auch, das aktuelle Marktgeschehen zu kommentieren und Ausblicke zu geben. Dazu gehört auch, politische Ereignisse richtig zu deuten und einzuordnen. So hatten unsere Experten zum Beispiel schon frühzeitig prognostiziert, dass die Wahl von Donald Trump steigende Kurse an den Börsen zur Folge haben würde. Profitieren Sie daher von unserem Wissen und nutzen Sie unsere Informationen für Ihre zukünftigen Trades beim Forex- und CFD-Handel. Sie werden feststellen, dass sich dadurch Ihre Ergebnisse verbessern lassen.

News zur technischen Analyse

Außerdem erstellen unsere Trader für Sie regelmäßig technische Analysen. Diese können Sie als Signale nutzen, um profitable Trades zu eröffnen. Mit diesen Signalen haben Sie einen großen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Tradern. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, unsere Website regelmäßig zu besuchen. Unser Fokus liegt dabei vor allem auf dem Forex Handel. Wir gehen allerdings auch auf das generelle Geschehen an den Finanzmärkten ein. Denn als Trader sollte man immer einen guten Gesamtüberblick haben.

Insgesamt besteht unser Ziel darin, Ihnen die besten Nachrichten am Markt liefern zu können.

Wissen ist der Schlüssel: Wie wir die Finanz-Industrie analysieren

Bei der Analyse der Finanz-Industrie sind unsere Experten über verschiedene Dinge besorgt. Wie bereits erwähnt, verwenden wir für unsere Analysen sowohl die fundamentale, als auch die technische Analyse.

Für die technische Analyse setzen wir sowohl auf die klassische Analyse des Chartbildes, als auch auf technische Indikatoren. Zum Einsatz kommen hierbei zum Beispiel Trendgeraden sowie Widerstands- und Unterstützungslinien. Außerdem halten wir ständig nach markanten Chartformationen Ausschau. Beispiele hierfür sind doppelte Böden und Schulter Kopf Schulter Formationen. Eine wichtige Rolle spielen bei unseren Analysen auch die zahlreichen Kerzenmuster.

Um unsere Ergebnisse zu verbessern, nutzen wir außerdem technische Indikatoren. Unser Trader verwenden hierbei zum Beispiel den RSI-Indikator. Der RSI ist sehr nützlich, wenn es darum geht, zu bestimmen, ob der Markt aktuell überkauft oder überverkauft. Außerdem analysieren wir die Charts mithilfe von gleitenden Durchschnitten. Dadurch gelingt es uns sehr häufig, zukünftige Kursbewegungen korrekt vorherzusagen. Insgesamt können wir unseren Lesern mithilfe der Indikatoren regelmäßig sehr gute Signale für Einstiege liefern. Die Ergebnisse der technischen Analyse gleichen wir hierbei auch mit den fundamentalen Nachrichten ab. Dadurch ergibt sich ein guter Gesamtüberblick über die Märkte.

Verschiedene Themen können auf ihre eigene Weise interessant sein

  • Trendhandel: Es ist sehr wichtig, als Forex Trader darüber Bescheid zu wissen, wie ein Trend aufgebaut ist. So bauen viele erfolgreiche Strategien darauf auf, am Beginn eines Trends einzusteigen und sodann von steigenden oder fallenden Kursbewegungen zu profitieren. Wir erklären Ihnen ausführlich, wie man Trends erkennt und wie man diese für profitable Trades nutzen kann.
  • Trading mit Indikatoren: Viele Trader vertrauen beim Handel mit Währungen darauf, Signale von Indikatoren zu nutzen. Auch unsere Redakteure und Trader nutzen solche Indikatoren, um die Märkte besser einschätzen zu können.
  • Wichtige Chart- und Kerzenmuster: Auf welche Formationen sollten Sie als Trader besonders achten? Wir geben Ihnen Tipps und gehen auf die wichtigen Muster mit zahlreichen Beispielen ein.
  • Die Rolle des Hebels beim Trading: Der Reiz des Forex Handels besteht auch darin, dass man die Kaufkraft seines Kapitals mithilfe des Hebels stark vergrößern kann. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Hebel am besten einsetzen können, um Ihre Profite zu vergrößern.
  • Welche Handelssoftware sollten Sie nutzen: Wir stellen Ihnen unterschiedliche Software für den Währungshandel vor. Dabei gehen wir auch auf die jeweiligen Vor- und Nachteile ein. Eine große Rolle spielen heutzutage außerdem die Möglichkeiten für das mobile Trading.

Nützlicher Finanz-Wortschatz

  • Demokonto: Auf einem Demokonto kann man das Trading ohne Risiko ausprobieren. Heutzutage bekommt man bei fast allen Forex Brokern ein solches Konto kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Forex: Globale Börse, an der Währungsgeschäfte abgewickelt werden. Die Forex hat unter der Woche rund um die Uhr geöffnet. Insgesamt handelt es sich bei der Forex um den größten Finanzplatz der Welt.
  • Hebel: Beim Forex Handel bekommt man durch seinen Broker einen Hebel zur Verfügung gestellt, um damit mehr Kapital bewegen zu können. Heutzutage beträgt der Hebel beim Handel mit Währungen meistens 1 : 30.
  • Long: Man setzt auf steigende Kurse. Daher kauft man zum Beispiel das Währungspaar Euro / US-Dollar.
  • Margin: Der Begriff der Margin ist eng mit dem Hebel verbunden. So benötigt man für das Trading mit einem Währungspaar eine bestimmte Menge an Kapital.
  • Pip: Kursveränderungen werden beim Währungshandel in Pips (points in percentage) angegeben.
  • Short: Als Trader spekuliert man auf fallende Kurse. Beim Forex Handel kann man daher sowohl von steigenden, als auch von fallenden Kursbewegungen profitieren.
  • Signale: Als Trader ist man auf der Suche nach Signalen für Einstiege in lukrative Trades. Auch wir bei bestbrokerreviews.com stellen Ihnen regelmäßig solche Signale zur Verfügung. Es handelt sich dabei sowohl um Signale für Long Trades, als auch für Short Trades.
  • Spread: Unterschied zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis. Je größer dieser Unterschied ist, desto teurer ist ein Broker. Wir stellen Ihnen bei bestbrokerreviews.com regelmäßig günstige und gute Broker vor, die Sie für das Trading an der Forex nutzen können.
  • Stop Loss: Man sichert seinen Trade bei einem bestimmten Kurs ab, um das Risiko zu begrenzen.
  • Trend: Man kann beim Trading Aufwärts-, Abwärts- und Seitwärtstrends unterscheiden.
  • Währungspaar: An der Forex werden Währungen nicht einzeln, sondern immer paarweise gehandelt. Das am meisten gehandelte Währungspaar ist hierbei der Euro / US-Dollar.

Fazit: Nutzen Sie die Erfahrung unserer Redakteure und Trader, um Ihre Ergebnisse beim Trading zu verbessern

Im Rahmen dieses Artikels sind wir detailliert auf die Bedeutung von News beim Forex Trading eingegangen. Dabei hat sich gezeigt, dass Sie als Trader einen Wirtschaftskalender nutzen sollen, um nicht von wichtigen Ereignissen überrascht zu werden. Auch wir informieren Sie bei bestbrokerreviews.com immer wieder über wichtige Nachrichten, welche Auswirkungen auf die Märkte haben. Dabei können Sie von unserem fachkundigen Team aus Redakteuren und erfahrenen Tradern profitieren.

Wir helfen Ihnen dabei, den Überblick zu behalten und die für Sie wichtigen Nachrichten zu finden. Außerdem stellen wir Ihnen zahlreiche Artikel zur Verfügung, die sich mit dem Forex-Handel beschäftigen. Zudem testen wir Broker, um die günstigsten und besten Anbieter zu finden. Wir empfehlen Ihnen, unsere Website regelmäßig zu besuchen, um sich über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter