Social Trading Lernen 2021

Wie funktioniert Social Trading?

Im Rahmen dieses Leitfadens beantworten wir die Frage, was ist Social Trading. Außerdem gehen wir darauf ein, für wen das Social Trading geeignet ist und welche Vorteile diese Art des Tradings bietet. So können Sie mithilfe des Social Tradings auch dann von den Kursbewegungen an der Börse profitieren, wenn Sie bisher noch keine Erfahrungen an den Finanzmärkten Zeit haben. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie beim Social Trading Lernen am besten vorgehen sollten und wie Sie über einen Social Trading Plattformen Vergleich die beste Plattform finden.

Wer soll diesen Leitfaden zum Social Trading Lernen nutzen?

Die Frage, wie funktioniert Social Trading, ist sowohl für Anfänger, als auch für bereits fortgeschrittene Händler interessant.

Gerade als Einsteiger eröffnet Ihnen das Social Trading die Möglichkeit, auch ohne Wissen von den Kursbewegungen an den Börsen profitieren zu können. Denn beim Social Trading machen Sie sich das Wissen und das Können von erfahrenen Händlern zunutze.

Was ist Social Trading – verdienen Sie Geld, indem Sie Ihre Signale zur Verfügung stellen

Als fortgeschrittener Trader bietet Ihnen das Social Trading eine zusätzliche Einnahmequelle. Denn Sie können mit Ihren Signalen Geld verdienen. Darauf werden wir im weiteren Verlauf des Leitfadens noch zu sprechen kommen.

Wie funktioniert Social Trading: Top 5 Schritte um erfolgreich zu werden

Wie bereits angesprochen, macht man sich beim Social Trading die Fähigkeiten der anderen Trader zu Nutzen. Das Social Trading können Sie sich als eine Kombination aus einem sozialen Netzwerk und dem Börsenhandel vorstellen. Daher besteht bei einem Social Trading Broker die in der Regel die Möglichkeit, anderen Tradern zu „folgen“. Außerdem kann man deren Trades oder gesamtes Depot kopieren.

Schritt 1: Finden Sie einen guten Social Trading Broker

Der erste Schritt, um beim Social Trading erfolgreich zu werden, besteht darin, einen guten Broker zu finden. Hierbei sind wir Ihnen bei bestbrokerreviews.com mit unseren zahlreichen Vergleichen behilflich.

Schritt 2: Erstellen Sie bei einem Social Trading Broker ein kostenloses Demokonto

Nachdem Sie sich für einen bestimmten Broker entscheiden haben, ist es wichtig, dass Sie nicht sofort echtes Geld investieren. So ist es empfehlenswert, zunächst ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Darauf steht Ihnen virtuelles Kapital zur Verfügung, welches Sie dazu nutzen können, um das Social Trading zu trainieren. Erfahrungsgemäß ist ein solches Demokonto sehr gut für das Social Trading Lernen geeignet.

Schritt 3: Was ist Social Trading – Lernen Sie die Grundlagen 

Es ist wichtig, dass Sie sich das nötige Wissen in Bezug auf das Trading aneigne. Auf die Grundlagen des Social Tradings werden wir im weiteren Verlauf des Artikels noch genauer eingehen. Außerdem beantworten wir Ihnen die Frage, was ist Social Trading.

Schritt 4: Finden Sie profitable Trader, denen Sie folgen können

Viele Anfänger machen beim Social Trading den folgenden Fehler: Sie suchen nur nach Tradern mit guter Performance, ohne jedoch darauf zu achten, ob die Händler diese Ergebnisse auch über einen längeren Zeitraum halten können. Achten Sie daher vor allem auf die Konstanz.

Schritt 5: Verteilen Sie Ihre Investments auf verschiedene Trader

Um beim Social Trading die besten Ergebnisse zu erzielen, ist es außerdem empfehlenswert, nicht nur einem einzelnen Händler zu folgen. Vielmehr ist es auch bei dieser Art des Tradings wichtig, seine Anlagestrategie zu diversifizieren.

Empfehlung des Herausgebers – der beste Broker

Wer sich für das Social Trading Lernen interessiert, steht in der Regel auch vor der Frage, wie man einen guten Broker finden kann. Auf bestbrokerreviews.com testen wir aus diesem Grund fortlaufend Broker für den Forex und CFD Handel. Dazu zählen auch Anbieter, welche das Social Trading im Programm haben.

Unsere Testsieger müssen sich dabei regelmäßig in verschiedenen Disziplinen beweisen. Wir legen dabei auch ein besonderes Augenmerk auf die Kosten. Denn es gibt teilweise erhebliche Unterschiede, was die Kosten und Gebühren bei den einzelnen Anbietern anbelangt. So sollten Sie als Trader zum Beispiel darauf achten, dass die Spreads möglichst niedrig sind. Außerdem spricht es für einen Broker, wenn man bei ihm Einzahlungen und Auszahlungen kostenlos vornehmen kann.

Jedenfalls können Sie sich bei bestbrokerreviews.com sicher sein, dass wir Ihnen nur die besten Broker empfehlen. Wir legen dabei auch besonders viel Wert darauf, dass unsere Tests stets aktuell sind und regelmäßig erfolgen.

So testen unsere Experten Forex und CFD Broker – Daten & Kriterien

Wir hatten bereits angesprochen, dass wir bei unseren Tests vor allem darauf achten, unseren Lesern möglichst günstige Broker zu empfehlen. Unser Team besteht dabei sowohl aus Finanz Journalisten, als auch aus aktiven Tradern. Wir können Ihnen daher nicht nur die Frage, was ist Social Trading, beantworten, sondern wissen auch, auf was es bei einem guten Broker ankommt. Zu unseren weiteren Testkategorien zählen insbesondere:

Handelssoftware

Ist die Handelsplattform einfach und intuitiv zu bedienen? Steht einem die Software kostenlos zur Verfügung?

Kundensupport

Es spricht für einen Anbieter, wenn er seinen Kunden auch eine telefonische Hotline zur Verfügung stellt. Außerdem ist es wichtig, dass die Mitarbeiter kompetent und gut erreichbar sind.

Schulungsangebote

Verfügt der Broker über hilfreiche Trading Videos und Webinare. Werden Fragen wie zum Beispiel „Was ist Social Trading?“ beantwortet?

Sicherheit

Wird der Broker durch eine staatliche Behörde reguliert und beaufsichtigt? Wie steht es mit der Einlagensicherung und dem Einhalten von Datenschutzbestimmungen?

Den richtigen Broker für Sie finden

Haben Sie noch keinen Broker oder sind Sie mit Ihrem derzeitigen Anbieter nicht zu 100 % zufrieden? In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, unseren großen Broker Vergleich auf bestbrokerreviews.com zu nutzen.

Auf unserer Website bieten wir Ihnen allerdings auch noch viele weitere nützliche Dinge für das Trading. So haben unsere Redakteure zum Beispiel zahlreiche Leitfäden verfasst, die sich mit den Grundlagen des Forex und CFD Tradings befassen. Ein Beispiel hierfür ist auch der vorliegende was ist Social Trading Artikel.

Wir möchten Ihnen beim Erlernen des Tradings behilflich sein. Dazu können Sie auch die zahlreichen Insider Tipps unserer Redakteure nutzen. So finden Sie auf unserer Website zum Beispiel auch zahlreiche Strategien. Dazu gehören auch Strategien, die speziell auf das Social Trading zugeschnitten sind.

Außerdem informieren wir Sie regelmäßig über wichtige News und Ereignisse, welche Auswirkungen auf die Finanzmärkte haben.

Wie funktioniert Social Trading?

Nunmehr beantworten wir Ihnen ausführlich die Frage, was ist Social Trading. Wir hatten bereits erwähnt, dass sich das Social Trading vor allem auch für Anfänger eignet. Denn normalerweise ist es erforderlich, sich ein umfangreiches Wissen über die Börse anzueignen, bevor man mit dem Handel beginnen kann.

Beim Social Trading erhalten Sie hingegen Zugriff auf das Wissen der anderen Händler. Diese Trader sind sehr motiviert, wenn es darum geht, eine gute Performance abzuliefern. Denn je mehr „Follower“ sie haben, desto größer Fallen auch die Provisionen aus, die sie vom Social Trading Broker erhalten.

Was ist Social Trading: Ist das Trading auf diese Art und Weise kostenlos?

Als erfahrener Händler kann es sich für Sie durchaus lohnen, Ihre Signale bei einem Social Trading Broker zur Verfügung zu stellen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man auf diese Art und Weise mehrere hundert bzw. tausend Euro an zusätzlichem monatlichem Einkommen generieren kann.

Für Sie als Follower ist das Social Trading grundsätzlich kostenlos

Die Provisionen werden dabei normalerweise ausschließlich durch den Broker getragen. Für den Follower ist das Social Trading daher grundsätzlich kostenlos. Der Broker finanziert sich dabei in erster Linie durch den Spread, also durch den Unterschied zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis.

Wenn Sie daher einen Trade oder das gesamte Depot eines Händlers kopieren, so bezahlen Sie als Gebühr lediglich den „normalen“ Spread. Das Social Trading ist daher in der Regel nicht teurer, als wenn Sie selbst traden würden.

Was ist Social Trading: Nach welchen Kriterien kann man die Händler selektieren?

Beim Social Trading Lernen steht man vor allem vor dem folgenden Problem: Wie kann man profitable Trader finden, denen man folgen kann? Denn schließlich möchte man ja sein Kapital möglichst gewinnbringend investieren. Erfreulicherweise wird man bei dieser Aufgabe heutzutage von den meisten Social Trading Brokern sehr gut unterstützt.

So verwenden diese in der Regel eine selbst entwickelte Handelssoftware, welche speziell auf das Social Trading ausgelegt ist. Auf diese Weise fällt es einem auch leicht, profitable Händler zu finden. Wie bereits erwähnt, ist es hierbei vor allem wichtig, dass die Performance konstant ist.

Händlern mit konstant guter Performance folgen

So ist es viel besser, wenn sich die Gewinne aus vielen kleinen Positionen ergeben und nicht ein einzelner Trade dafür verantwortlich ist. Denn ein solcher Trade kann zum Beispiel auch durch reines Glück zustande gekommen sein. Gelingt es dem Händler hingegen, konstante Gewinne zu produzieren, so zeigt dies, dass er sein Handwerk versteht. Es spricht daher vieles dafür, dass die Performance auch in Zukunft gut sein wird.

Viele Social Trading Broker bietet einem auch noch eine weitere Möglichkeit, um das Social Trading zu vereinfachen: Sie können als Trader nicht nur anderen Händlern, sondern auch Followern folgen. Dies hat den folgenden Vorteil: Es gibt viele Follower, die sich viel Zeit genommen haben, um gute Händler zu finden, denen Sie folgen.

Sie können auf dieses Wissen zugreifen, indem Sie die Follower kopieren. Auch dies erfolgt für Sie in der Regel kostenlos.

Was ist Social Trading: Nutzen Sie ein kostenloses Demokonto, um ohne Risiko zu trainieren

Wir hatten bereits erwähnt, dass es sinnvoll ist, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Denn auf einem solchen Konto handeln Sie nicht mit echtem Geld. Vielmehr stellt Ihnen Ihr Broker ein virtuelles Guthaben zur Verfügung. Häufig beträgt dieses zwischen 10.000 und 100.000 Euro. Dieses virtuelle Kapital können Sie nutzen, um das Social Trading ohne Risiko zu trainieren. So ist es zum Beispiel wichtig, dass Sie sich mit der Handelsplattform des Brokers vertraut machen.

Bei den meisten Brokern erhält man bereits auf dem Demokonto echte Kurse zur Verfügung gestellt. Außerdem stehen einem in der Regel alle Funktionen der Handelssoftware zur Verfügung. Das gilt auch für das Social Trading. Sie können daher bereits während der Demophase damit beginnen, profitable Trader zu suchen, denen Sie folgen können, und deren Trades sie in Zukunft kopieren möchten.

Demokonto für das Social Trading innerhalb weniger Minuten eröffnen

Die Demophase dauert bei vielen Brokern einen Monat. Wenn Sie möchten, können Sie diese Testphase allerdings auch ohne Probleme verlängern. Insgesamt handelt es sich bei einem Demokonto um eine hervorragende Möglichkeit für das Social Trading Lernen. Ein entsprechendes Konto können Sie innerhalb weniger Minuten eröffnen. Wie gesagt, sollten Sie unseren großen Broker Vergleich nutzen, um für sich den optimalen Anbieter zu finden.

Was ist Social Trading – Tipps und Tricks

Im Folgenden geben wir Ihnen Tipps, die Sie beim Social Trading beachten sollten. Dabei beantworten wir Ihnen auch häufig gestellte Fragen:

Kann ich bei einem Social Trading Broker auch „normal“ traden?

Ja, bei den meisten Social Trading Brokern ist dies ohne Probleme möglich. Häufig stellt das Social Trading lediglich ein weiteres Feature dar, welches Sie nutzen können – aber nicht müssen.

Auf welche Märkte sollte ich setzen, um die größten Profite zu erzielen?

Die Frage, auf welchem Markt man als Trader handelt, ist häufig eine Geschmacksfrage. So gibt es zum Beispiel Trader, die mit dem Währungshandel hochprofitabel sind, die aber Probleme mit Aktienindices wie dem Dax haben.

Für Sie als Follower ist dies allerdings kein Problem. Denn Sie können sich die jeweiligen Experten auswählen und diesen folgen. Überhaupt ist es sinnvoll, mehreren Händlern gleichzeitig zu folgen und deren Trades zu kopieren. Auf diese Weise werden die Risiken gestreut und die Chancen erhöht.

Was ist Social Trading: Wieviel Kapital benötige ich?

Bei den meisten Social Trading Brokern können Sie bereits mit wenigen hundert Euro ein Handelskonto eröffnen. Wie gesagt, ist es zunächst sinnvoll, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Sobald man sich auf diesem Konto sicher fühlt, spricht auch nichts dagegen, echtes Geld für das Trading einzusetzen.

Kann ich auch ohne Kenntnisse mit dem Social Trading beginnen?

Einer der Vorteile des Social Tradings besteht gerade darin, dass sich auch als Anfänger von den Kursbewegungen an den Börsen profitieren können. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, sich nach und nach mit der Funktionsweise der Finanzmärkte vertraut zu machen. Dazu können Sie auch die zahlreichen Leitfäden auf bestbrokerreviews.com nutzen.

Wie funktioniert Social Trading: Welcher Social Trading Broker ist der beste?

Heutzutage gibt es viele gute Broker. Um den für sich optimalen Anbieter zu finden, empfehlen wir Ihnen, unseren Broker Vergleich zu nutzen. Auf diese Weise können Sie zum Beispiel gezielt nach günstigen Brokern suchen.

Uns ist es dabei wichtig, dass unsere Reviews immer aktuell sind. Außerdem empfehlen wir nur solche Broker, die auch von unserem Team gut bewertet werden.

Fazit: Auch als Anfänger mit dem Social Trading Geld verdienen

Im Rahmen dieses Artikels haben wir Ihnen die Frage, was ist Social Trading, ausführlich beantwortet. Dabei hat sich gezeigt, dass sich das Social Trading gerade auch für Anfänger eignet. Denn auf diese Weise kann man bereits dann mit dem Trading beginnen, wenn man bisher noch dabei ist, sich das nötige Wissen für den Börsenhandel anzueignen.

Wir empfehlen Ihnen dabei, dass Social Trading zunächst auf einem kostenlosen Demokonto auszuprobieren. Ein solches Konto können Sie innerhalb weniger Minuten auf.

Um einen guten und günstigen Social Trading Broker zu finden, empfehlen wir Ihnen, unseren Broker Vergleich auf bestbrokerreviews.com zu nutzen.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter